kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Herbys Oberleitungsmastenbau

    Teilen
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Herbys Oberleitungsmastenbau

    Beitrag  nonnoherby am Sa 11 Aug 2012, 22:51

    Hallo Freunde!
    Da ja jeder weiß daß die KB Oberleitungsmasten ja nicht gerade eine optisch befriedigende Lösung sind und ich außerdem schon lange nichts mehr neues gebastelt habe wollte ich der Sache auf den Grund gehen und versuchen ein etwas besseres Ergebnis zu erreichen. Und außerdem habe ich, wenn auch sehr billig gekauft, eine Unmenge von diesen Masten zu Hause.
    Das Ergebnis ist folgendes:

    rechts Gittermast, links, sagen wir Betonmast. Rechts KB Oberleitungsträger, links selbstgebaut aus 45mm langen Splinten und zusammengelötet. Isolatoren von Sommerfeldt.






    Die Herstellung geht so:
    Man nehme 2 KB Masten und schneide die Zunge weg die unter die Schienen führt. Der überbleibende Sockel wird auf einer Seite glatt abgesägt und die 2 Masten werden zusammengeklebt (mit Schnell- oder Plastikkleber).
    Wenn die Klebestelle trocken ist kann die Innenseite des Mastes mit Spachtelmasse oder ähnlichem zugekittet werden (Betonmast) oder nicht (Gittermast).
    Wenn alles trocken ist muß man noch 2 Bohrungen von ca. 1mm zwischen den alten Löchern anbringen um den Träger in die Mitte des Mastes zu setzen. Man kann auch die alten Löcher wiederverwenden aber in diesem Falle ist der Träger nicht zentriert was ja nicht sehr schön aussieht. Das ganze wird dann noch lackiert und der Mast ist fertig und hat eine wesentlich höhere Festigkeit gegenüber dem Normalmast.





    Viel Vergnügen, LG und
    ciao
    herby


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 26 Mai 2018, 00:05