kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Frage zu KLEINBAHN Digital-Decoder von Uhlenbrock

    Austausch
    avatar
    aon.913656323

    Anmeldedatum : 28.05.11
    Ort : Klagenfurt am Wörthersee

    Frage zu KLEINBAHN Digital-Decoder von Uhlenbrock

    Beitrag  aon.913656323 am Di 17 Apr 2012, 11:43

    Grüß Gott,

    seit einiger Zeit rüstet Kleinbahn einige Erzeugnisse mit Uhlenbrock-Decodern aus. Meine Frage: Hat Jemand bereits die CV-Werte eines werksmäßig eingebauten Decoders ausgelesen und ggf. mit den Default-Werten von Uhlenbrock verglichen?

    Die Werkswerte des Uhlenbrock-Decoders -wenn ich ihn auf Bildern aus dem Net korrekt identiziert habe, wäre es ein 76420- finden sich hier:

    http://www.uhlenbrock.de/intern/20/1/deutsch/I96EEA63-052.apd/Bes76420.pdf

    Gruß

    Volker



    _________________
    KLEINBAHN-Märklinist, MM2 und DCC
    avatar
    aon.913656323

    Anmeldedatum : 28.05.11
    Ort : Klagenfurt am Wörthersee

    Re: Decoder-Werte

    Beitrag  aon.913656323 am Di 17 Apr 2012, 12:49

    Hallo,

    ich habe gerade KLEINBAHN in Wien per Mail angeschrieben, mit der Bitte, die Werte bekannt zu geben.

    Natürlich wäre es schön, wenn sie aus unserem Kreis hier jemand auslesen könnte. Von Karl weiß ich, dass er eine werksmäßig ausgerüstete 2050 besitzt.

    Die wichtigen CVs sind (bei Uhlenbrock):

    53 Wiederholrate der Motorregelung 35
    54 Motorregelung P-Konstante 20
    55 Motorregelung I-Konstante 10
    56 Regelreferenz 32
    57 Motorregelung D-Konstante 12
    58 Zeitschlitz für AD-Wandlermessung 02

    Dies sind die Werks-Einstellungen (default-Werte)
    Einstellbar sind bei 53 bis 58 Werte von Null bis 63.

    Diese Werte sind wichtig, bitte auslesen!! Wir können daraus feststellen, ob es Kleinbahn-spezifische Anpassungen gibt.

    Gruß

    Volker

    PS Ich besitze leider noch keine Lok von Kleinbahn mit werksmäßig geliefertem Decoder, sonst hätte ich es bereits selbst erledigt



    _________________
    KLEINBAHN-Märklinist, MM2 und DCC
    avatar
    aon.913656323

    Anmeldedatum : 28.05.11
    Ort : Klagenfurt am Wörthersee

    Re: Kleinbahn umd Uhlenbrock

    Beitrag  aon.913656323 am Fr 11 Mai 2012, 14:03

    Hallo,

    ich hatte Mitte April eine Anfrage an Kleinbahn gerichtet, ob die vom Werk in Wien eingebauten Uhlenbrock-Decoder speziell für die Kleinbahn-Motoren parametriert werden.

    Das Ergebnis: KEINE ANTWORT.

    Das finde ich ausgesprochen schwach. Offenbar ist man sich nicht bewusst, welche Bedeutung die Kommunikation in Foren auch für den Verkauf der Artikel hat.

    Eine Veröffentlichung der Daten lässt sich damit ohnehin nicht verhindern, allenfalls verzögern. Ich werde jeweils die Einstellungen auslesen, sobald mir eine werks-digitalisierte Kleinbahn-Lok in die Finger kommt.....

    Gruß

    Volker


    _________________
    KLEINBAHN-Märklinist, MM2 und DCC
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Frage zu KLEINBAHN Digital-Decoder von Uhlenbrock

    Beitrag  Karl am Fr 11 Mai 2012, 14:24

    Volker,
    ich kaufe bei Kleinbahn seit meiner ersten Erfahrung mit deren Decodern lediglich Modelle mit Schnittstelle. - Die erste (und letzte) KB-Lok, welche ich damals mit Uhlenbrock-Decoder erwarb, musste ich auf ESU-Decoder umrüsten, weil der verbaute Uhlenbrock-Decoder sich mit meiner damaligen Zentrale von TRIX nicht auslesen liess und auch mit der digiMaus von Roco nicht programmierbar war! - Das KB-Management wurde von mir telefonisch auf dieses Problem angesprochen, und der Herr teilte mir mit, dass es bekannt sei, dass sich die Uhlenbrock-Decoder, welche in KB-Produkten verbaut werden, nicht mit der digiMaus von Roco programmieren/einstellen lassen. Eine angebliche Inkompatibilität von Roco wurde hier vorgeschoben. Auf meine Frage, wieso die MS1 von TRIX den Decoder weder auslesen noch programmieren kann, wurde mit "davon ist mir nichts bekannt" geantwortet.

    Von der KB-Filiale in Salzburg weiss ich, dass dort keine Steuerzentrale vorhanden ist. Will heißen, die können in Salzburg nichts auslesen und beantworten. Wie's mit der Zentrale in Wien ausstattungsmäßig aussieht, kann ich nicht beantworten. Vielleicht haben die auch keine Zentrale, um deine Frage beantworten zu können Question - Jedenfalls, den Decoder, welcher in meiner ersten Digi-KB-Lok eingebaut war, kann ich auch nicht mehr mit meiner (neuen) Zentrale von ESU auszulesen versuchen, weil bei dem nach dem Austausch gegen einen "zugänglicheren" Decoder von ESU gleich mal 2 Kabel sich abgelöst haben und ich ihn voller Wut in die Tonne entsorgte affraid Twisted Evil

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    avatar
    aon.913656323

    Anmeldedatum : 28.05.11
    Ort : Klagenfurt am Wörthersee

    Re: Schade

    Beitrag  aon.913656323 am Fr 11 Mai 2012, 15:40

    Servas Karl,

    das ist sehr schade, dass Du den Decoder bereits per Restmüll entsorgt hast.

    Ich hätte die 2 Kabel wieder anlöten können und hätte ihn dann auch ausgelesen. Das geht zwar nicht mit meinem Lokprogrammer von ESU (Fehlermeldung: kein ESU-Decoder) sondern dafür nehme ich meine Tams Easy-Control in Verbindung mit dem kostenlosen Programm von Henning Voosen. Das klappt einwandfrei, auch bei Zimo oder Tran/CT.

    Gruß

    Volker


    _________________
    KLEINBAHN-Märklinist, MM2 und DCC

    Gesponserte Inhalte

    Re: Frage zu KLEINBAHN Digital-Decoder von Uhlenbrock

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 24 Aug 2017, 04:54