kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Austausch
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Karl am Di 19 Jul 2011, 20:14

    Guten Abend, Freunde der Bahn!

    Nochmals Bilder aus dem Museum Ampflwang: Die heutigen "Helden" sind klein, aber oho - und ohne sie wäre nicht viel gegangen, damals, im Alltagsbetrieb.



















    LG,
    -Karl
    avatar
    ralf0815
    Admin

    Anmeldedatum : 23.05.11
    Ort : Frechen

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  ralf0815 am Di 19 Jul 2011, 20:31

    Hallo Karl,

    sehr schöne Bilder!
    Diese Arbeitstiere sind sehr schnell in Vergessenheit geraten, weil sie halt nicht so spektakulär aussehen wie die "großen" Loks.
    Schade eigentlich.

    Ist die grau-blaue Henschel nicht die, die Märklin massenhaft als Einsteiger-Lok verkauft hat?
    Dann hätte wenigstens eine Berühmtheit erlangt...

    Gruß Ralf
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Karl am Di 19 Jul 2011, 20:37

    Hallo, Ralf!

    Ja, das müßte ein Vorbild der "Einsteiger-Loks" von Märklin sein.

    Das 4. Bild von oben (grün) zeigt meines Erachtens eine Dampfspeicherlok. Diese wurden auf dem Werksgelände der Raffinierie der OMV in Wien-Schwechat eingesetzt. Nachdem Dampflokomotiven aus Sicherheitsgründen dort nicht verkehren durften, wurden diese Dampfspeicherloks mit Dampf "vollgefüllt" und konnten anschließend ihre Rangiertätigkeiten verrichten.

    LG,
    -Karl
    avatar
    ralf0815
    Admin

    Anmeldedatum : 23.05.11
    Ort : Frechen

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  ralf0815 am Di 19 Jul 2011, 20:50

    Hallo Karl,

    ob diese Dampfspeicher-Technik wirklich sicherer war als die normalen Dampfloks?
    Ich wage es zu bezweifeln.

    Gruß Ralf
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Karl am Di 19 Jul 2011, 20:59

    Tja, Ralf, ich weiss auch nicht; sicher ist jedoch, dass die Raffinerie in Schwechat noch immer besteht und nicht ist

    LG,
    -Karl
    avatar
    spassbahner
    Admin

    Anmeldedatum : 26.04.11
    Alter : 54
    Ort : Biel / Schweiz

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  spassbahner am Di 19 Jul 2011, 21:00

    Hallo zusammen

    Ich denke auch dass Märklin diese Henschellok millionenfach kopierte!



    Während Walter unbeachtet dahinvegetiert!



    Diese Lok hier wurde aber von Piko im Modell angeboten:





    LG
    -Bruno
    avatar
    ferrovia
    Admin

    Anmeldedatum : 28.04.11
    Ort : Berlin

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  ferrovia am Di 19 Jul 2011, 21:19

    Hallo aus Berlin,

    Dampfspeicherloks würden dort eingesetzt, wo Explosionsgefahr bestand.
    Das Feuer der Dampflocks und die Funken der Schleifer von E-Loks waren die Gefahrenquelle.

    In der DDR wurden Dampfspeicherloks auch dort eingesetzt, um Treibstoff zu sparen, wenn der Dampf ohnehin von den Industrieanlagen kam und sonst nur in die Umwelt geblasen wurde.

    Viele Grüsse,
    Joachim
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  berglok am Di 19 Jul 2011, 23:39

    Hallo zusammen,

    bei der gezeigten Lok handelt es sich nicht um die "Märklin" Lok. Sondern um den Loktyp "DH ...* Ca" mit Kuppelstangen.

    Bei Märklin hat man sich für die längere "DHG 500 C" entschieden. 3 Achsen, 500PS, aber mit Gelenkwellenantrieb.
    Diese Loks gab es auch in "ex-geschützter" Ausführung für Chemiewerke usw.


    *je nach Leistung 360, 440, 500, 600 PS

    LG Ralph
    avatar
    ralf0815
    Admin

    Anmeldedatum : 23.05.11
    Ort : Frechen

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  ralf0815 am Mi 20 Jul 2011, 20:12

    Hallo Ralph,

    da hast Du irgendwie recht. Die Lok auf den Fotos wirkt etwas gedrungener, kürzer.
    Auf der ersten Fotoreihe fiel mir hauptsächlich die Anordnung der Lampen auf, und natürlich das Schutzgitter.
    Das muss ja garnicht gerade sein. Ich dachte immer, bei den Märklin Loks war das verbogen und müsste komplett senkrecht gebogen werden.

    Jedenfalls zeigen die Loks große Familen-Ähnlichkeit.

    Gruß Ralf
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  berglok am Mi 20 Jul 2011, 22:45

    Hallo Leute, hallo Ralf,

    habe hier ein Link mit vielen Seiten und Bildern von und über die kleinen Helfer.

    Rangierdiesel.de

    Unter Henschel, "DHG 500 C" und "DH 500 Ca" kann man beide Loks gut vergleichen.
    Einfach mal durchklicken und staunen, was es so alles gibt und gab... Very Happy

    LG Ralph


    avatar
    ralf0815
    Admin

    Anmeldedatum : 23.05.11
    Ort : Frechen

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  ralf0815 am Do 21 Jul 2011, 19:59

    Hallo Ralph,

    vielen Dank für den Link.
    Es gibt doch Leute, die sich für diese Spezies interessieren. Der systematische Aufbau der Seite zeigt, daß die Mitglieder das Thema sehr ernst nehmen.

    Gruß Ralf
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  berglok am Do 21 Jul 2011, 21:52

    Hallo Ralf,

    die DHG 500 C ist eine meiner Lieblingsloks. Vor ein paar Jahren stand ich das erste Mal direkt vor so einem Brummer.
    Ist doch viel grösser als ich dachte...

    Ich finde die Seite auch sehr gut. So hat man mal die Möglichkeit zu vergleichen.

    LG Ralph
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  berglok am Do 21 Jul 2011, 23:41

    Hallo zusammen,

    dann hänge ich mich noch mit ein paar Bildern hinten an.

    Auch im Hamburger Hafen brummen so manche kleine Helfer über die Gleise.

    Eine Windhoff Rangierlok, entdeckt bei Hansaport. Dort werden Erze vom Schiff auf die Bahn umgeladen. Diese kleinen aber kräftigen Loks befördern die Wagen unter die Beladungsanlage. In langen Zügen, gezogen von der BR 151 geht es dann gen Süden.



    Bei einem Silo Betrieb rangiert ein Zweiwege Fahrzeug ein paar geschlossene Schüttwagen.



    Eine ehemalige Lok der DR. Nun als Privatbahnlok unterwegs.



    Die kleine Lok von O&K steht aber auch immer ungünstig...



    Hier schaut sie aus ihrer kleinen Blechhütte heraus.



    Da hat einer ganz schlecht für mich als Fotograf geparkt...



    LG Ralph

    avatar
    spassbahner
    Admin

    Anmeldedatum : 26.04.11
    Alter : 54
    Ort : Biel / Schweiz

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  spassbahner am Fr 22 Jul 2011, 09:14

    Hallo Ralph

    Danke für die Bilder, sehr interessant!

    Bei der O&K Lok scheint es sich um das Vorbild der Fleischmannlok zu handeln?

    Es ist das erste Mal das ich ein Vorbildfoto sehe, danke!

    LG
    -Bruno
    avatar
    Empedokles

    Anmeldedatum : 11.06.11
    Alter : 65
    Ort : Württemberg-Hohenzollern

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Empedokles am Fr 22 Jul 2011, 12:36

    "Bei der O&K Lok scheint es sich um das Vorbild der Fleischmannlok zu handeln?"

    Man muss leider zugeben, dass Fleischmann mit seinem Modell der MV9 von Orenstein & Koppel (O & K) das Vorbild nur sehr grob und ungefähr angenähert hat.
    Daran hat sich auch bei dem späteren Modell ("2. Auflage") nichts geändert, alleine die Maßstäblichkeit war danach deutlich besser.

    Empedokles
    avatar
    spassbahner
    Admin

    Anmeldedatum : 26.04.11
    Alter : 54
    Ort : Biel / Schweiz

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  spassbahner am Fr 22 Jul 2011, 15:42

    Hallo Empedokles

    Stimmt, das Vorbild ist erkennbar, aber es wurde schon einiges verändert resp. falsch wiedergegeben:





    LG
    -Bruno
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  berglok am Sa 23 Jul 2011, 03:15

    Hallo Bruno, hallo Empedokles,

    ich habe noch ein paar Nachforschungen betrieben und bin dabei durch Zufall beim "DSO"
    auf diesen Beitrag gestossen. O&K MB 10

    Die kleine "gelbe" Lok ist also eine O&K MB 10 und das Fleischmann Modell eine O&K MV 9

    Was auch immer der Unterschied sein mag, ich finde die Fleischmann Lok einfach kultig.
    Besonders die alte unverglaste Version.

    Von DINGLER gab es vor Jahren eine MB 10 in der Post Ausführung. Erhältlich über den Post Philatelie Shop.

    LG aus Hamburg,
    Ralph
    avatar
    Empedokles

    Anmeldedatum : 11.06.11
    Alter : 65
    Ort : Württemberg-Hohenzollern

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Empedokles am Sa 23 Jul 2011, 07:43

    Besten Dank für den Hinweis auf diese noch sehr aktuelle Fotoserie!

    Natürlich hast Du recht, das Modell ist nicht dem gleichnamigen, sondern einem anderen Vorbild nachempfunden.
    O&K hat für viele Karrosserieelemente aus dem gleichen Baukasten gebaut, deshalb gibt es grosse Ähnlichkeiten unter den verschiedenen Loks.
    Eine MV 9 ist mir vor Jahren wirklich einmal begegnet (weiss nicht mehr wo, glaube aber, im Raum Burgdorf/Bern), aber auch diese hatte mit dem Fleischmann-Modell keine grössere Ähnlichkeit als alle anderen O&K-Loks.
    Ich stelle mir vor, als Fleischmann vor über 50 Jahren dieses Produkt auf den Markt setzte (ca. 1959), ging es zunächst einmal um eine "typische" Werkslok, in die ein Fleischmann-Motor hineinpasste, und nicht sehr um die Orientierung an einem bestimmten Vorbild.

    Empedokles
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Karl am Sa 23 Jul 2011, 09:57

    Bruno + Werner: Laßt mich bitte mal als begeisterten, aber auch unbedarften Fleischmann-Fan dumm fragen: Fleischmann kenne ich bisher nur als absolutes Top-Produkt; wieso war das Modell der O&K-Lok dann nur so "suboptimal"?

    LG,
    -Karl
    avatar
    Empedokles

    Anmeldedatum : 11.06.11
    Alter : 65
    Ort : Württemberg-Hohenzollern

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Empedokles am So 24 Jul 2011, 02:40

    Auch ich weiss keine Details über die interne Philosophie des Hauses/Familienbetriebs Fleischmann.

    Vermutungsweise möchte ich annehmen: Auch der Rundmotor, der um 1959 serienreif war, war so voluminös, dass eine echte Kleinlok damit nicht ausführbar wurde; man benötigte aber doch eine Lokomotive, die für Kinder, Einsteiger, Sparbedachte erschwinglich war. Die Lokomotive Nr. 1306, das erste Modell der MV 9, erfüllte diese Aufgabe: Sie hatte ein schlichtes formschönes Kunststoffgehäuse, der Zweiachsantrieb passte eben hinein, ferner Geländer und Puffer, sonst nicht zu montieren, und war obendrein einem Vorbild ähnlich.

    Das Ganze kostete 1959/60 nur 13,50 DM oder 90 Schillinge und war damit als Einsteigermodell oder Rangier-/Nebenbahnlok für viele Spielbahner gut finanzierbar. Der Erfolg gibt den Fleischmännern recht: Es ist ein echtes Massenprodukt, das bis heute in nur einem Halbdutzend Versionen auf jedem deutschen Flohmarkt angetroffen werden kann und nach 50 Jahren immer noch billig ist - daher auch als Ersatzteilspender für z.B. Motorteile exzellent verfügbar und preiswert.

    Werner
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Karl am So 24 Jul 2011, 08:38

    Exzellent, die Beiträge ... Laughing
    Dann scheint es sich in diesem Fall ja auch ähnlich wie bei der 2060 von Kleinbahn zu verhalten: Um den (guten, alten) Kleinbahn-Rundmotor unterzubringen, mußte das Führerhaus "etwas" größer werden ...

    LG,
    -Karl
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  berglok am So 24 Jul 2011, 12:52

    Hallo Karl,

    der Vermutung von Werner schliesse ich mich an. Mit der MV 9 hat Fleischmann schon sehr früh eine günstige Industrie/Werklok auf den Markt gebracht. Zu der Zeit waren die meisten Lokomotiven nicht genau 1:87
    Wenn man bedenkt, dass die Lok ca. 20 Jahre fast unverändert gebaut wurde. Kann man schon von Qualität spechen...
    Warscheinlich schnurren noch viele dieser Loks mit Kipploren am Haken über die Anlage.

    Die grossen Motoren waren derzeit scheinbar ein generelles Problem, welches durch "Gehäusevergrösserung" aber beseitigt wurde. Wie auch bei der KB 2060.

    Ist mir bei der noch garnicht aufgefallen... Wink

    LG Ralph

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kleine Helferlein - unverzichtbar für den Alltagsbetrieb

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 22 Sep 2017, 22:46