kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Kleinbahn 1010 von Unbekanntem umgebaut

    Austausch
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Kleinbahn 1010 von Unbekanntem umgebaut

    Beitrag  Karl am Di 25 Sep 2012, 19:38

    Grias Eich!

    Vor einiger Zeit erwarb ich gebraucht eine 1010 von Kleinbahn, welche noch mit den alten, zuverlässigen KB-Motoren (rotes Motorschild) ausgestattet ist, bei den ersten Fahrten jedoch durch untypisch schlechtes Fahrverhalten auffiel: Erst bei hohen Spannungen (so um die 12V - 13V) kam die Lokomotive halbwegs vernünftig in Gang, bei "Dauer"belastung (ab 5 Minuten) sank die Leistung wieder stark ab. Gestern hatte ich ein wenig Zeit, sodass ich "unter die Haube" gucken konnte:

    Ein erster Blick sagte mir, dass es sich wohl um keine originale Verkabelung, sondern um einen Umbau durch einen der Vorbesitzer handelte


    Und - was steckte da drinnen?


    Beschriftet war das Ganze mit dem Wechselstromzeichen ~D8+ sowie - darunter - K III 70 (oder 7C).

    Viel Arbeit hat da sich auch jemand mit den Lämpchen gemacht: Nicht KB-Material wurde sorgfältig eingelötet



    Lange Rede kurzer Sinn: Ich lötete das "Fremdteil" einfach aus; Ergebnis: Die Lokomotive fährt noch immer nicht so, wie ich es mir wünsche, das Fahrverhalten ist jedoch ganz passabel. - Hat jemand von auch eine Idee, was dieses schwarze Teil sein könnte?

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl

    avatar
    ferrovia
    Admin

    Anmeldedatum : 28.04.11
    Ort : Berlin

    Re: Kleinbahn 1010 von Unbekanntem umgebaut

    Beitrag  ferrovia am Di 25 Sep 2012, 19:45

    Hallo Karl,

    wenn das schwarze Stück vier Beine hat, dann ist es ein Brückengleichrichter.

    Viele Grüsse aus Berlin
    Joachim
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleinbahn 1010 von Unbekanntem umgebaut

    Beitrag  Karl am Di 25 Sep 2012, 19:46

    Jepp, Joachim: Hat 4 Haxen. - Was bewirkt ein Brückengleichrichter?

    Danke vorab und
    LG nach Berlin,
    -Karl
    avatar
    ferrovia
    Admin

    Anmeldedatum : 28.04.11
    Ort : Berlin

    Re: Kleinbahn 1010 von Unbekanntem umgebaut

    Beitrag  ferrovia am Di 25 Sep 2012, 19:53

    Hallo Karl,

    was der Gleichrichter in der Lock bewirken soll kann ich nicht sagen, da ich die Lok nicht kenne.
    Hat die Lok zwei Motoren?

    Gleichrichter macht aus Wechselspanng Gleichspannung , der Brückengleichrichter nutzt die positive und negative Halbwelle der Wechselspannung.

    Viele Grüsse aus Berlin
    Joachim
    avatar
    Johannes Reittinger

    Anmeldedatum : 10.05.11

    Re: Kleinbahn 1010 von Unbekanntem umgebaut

    Beitrag  Johannes Reittinger am Di 25 Sep 2012, 20:31

    Hallo!

    Diese 1010 ist original, nicht umgebaut!

    Der Brücken - Gleichrichter dient der fahrtrichtungsabhängigen Beleuchtung (Lichtwechsel). Es wäre ja einfacher auch gegangen (Mit Dioden), aber es wurde halt so gemacht. (vielleicht hat KB damals irgendwo einen solchen Restposten billig eingekauft)

    Auch die Lämpchen sind original, wurden bei der 1010 inklusive Lämpchenhalter ab Anfang der 80er Jahre verwendet!

    lg
    Johannes Reittinger

    P.S: da sie nicht die volle Leistung bringt: entweder überölt (und das Öl verharzt) oder zu trocken; möglicherweise haben jedoch die Perma-Magneten gelitten und bringen nicht mehr die volle Kraft.
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Kleinbahn 1010 von Unbekanntem umgebaut

    Beitrag  nonnoherby am Di 25 Sep 2012, 21:10

    Hallo Karl!
    Versuche den Motor auszubauen und kontrolliere ob er sich leicht dreht. Es kann nämlich sein daß das rote Plastikteil das die Bürsten trägt verkantet ist und nicht genau mit dem anderen Motorlager im Magnet fluchtet. Dadurch klemmt die Motorwelle. Du kannst probieren die Schrauben des Teiles etwas lockern und leicht verdrehen bis die richtige Position gefunden ist. Ich habe gestern eine D 78 fast ungebraucht wieder zum Laufen gebracht die hatte etwa den gleichen Fehler. Das Problem kommt nur vor bei den Motoren mit diesem roten Plastikschild, das sind glaube ich die letzten Motoren die KB baute bevor Mabuchi kam. Bei den Motoren mit Zinkalplatte kam das nie vor weil diese mehr Tolleranzen hatten. Überigens hatte ich auch schon ein anderes Mal diesen Fehler und die Lösung war immer dieselbe.
    Der schwarze Klotz ist wie Johannes sagt, ein Gleichrichter und dient zum Lichtwechsel.
    LG und
    ciao
    herby
    P.S. Im Notfall kannst Du mir die Lok auch schenken, ich bringe sie dann schon zum Laufen!


    Gesponserte Inhalte

    Re: Kleinbahn 1010 von Unbekanntem umgebaut

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23 Okt 2017, 15:15