kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Jouef 6272

    berglok
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Jouef 6272 Empty Jouef 6272

    Beitrag  berglok am So 03 März 2019, 16:54

    Hallo zusammen,

    ...und noch so ein langweiliger Kühlwagen.

    Für mich hat der Wagen allerdings viele Erinnerungen aus der Kindheit geweckt. Eigentlich weniger der Wagen, sondern mehr die Beschriftung.

    Die "Lachende Kuh" und die kleinen Schmelzkäsewürfel waren für mich als Kind immer "Frankreich".

    Der Wagen steckt fixiert in einem Pappinlet in der blauen Pappschachtel mit Sichtfenster und "noodle" Logo (1980-1988)
    Im Neuheitenprospekt 1981 wird er erstmals in dieser Variante angeboten.

    Jouef 6272 35196069vn

    Jouef 6272 35196070qw

    Gruß Ralph
    Trambino
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 60
    Ort : Berlin

    Jouef 6272 Empty Re: Jouef 6272

    Beitrag  Trambino am Fr 08 März 2019, 17:08

    Hallo berglok,
    dieses Kunstwerk und Sammlerstück kann man natürlich nach verschiedenen Aspekten betrachten.
    Was ist das für ein Güterwagen? Verglichen mit https://de.wikipedia.org/wiki/UIC-Bauart-Bezeichnungssystem_f%C3%BCr_G%C3%BCterwagen kann die Anschrift als Uahs nicht stimmen. U bedeutet Sonderwagen, nach der Bauart der Türen soll es sicher ein Kühlwagen sein und müßte I heißen. Kleines a steht bei allen Gattungen für vierachsig, offensichtlich nicht zutreffend. Kleines h gibt es in Verbindung mit U nicht, bei I bedeutet es mit starker Isolierung, denkbar. Und s steht für Höchstgeschwindigkeit 100 km/h, für verderbliche Güter anzustreben und um 1980 auch Standard für moderne Güterwagen. Jedem Güterwagentyp ist eine Typennummer zugeordnet, deren erste Ziffer die fünfte Ziffer der 12-stelligen UIC-Wagennummer bildet. Das wäre für I eine 8 und für U eine 9. Nun ist dies ein Privatwagen, vielleicht trägt er deswegen eine 0.
    Die Beschäftigung mit der Geschichte einer Käsemarke ist nicht wirklich Thema unseres Forums, aber da Du sie aufgeworfen hast, habe ich mal nachgeschaut und sie hat eine lange Tradition:
    https://de.wikipedia.org/wiki/La_vache_qui_rit
    https://www.lavachequirit.de/geschichte/
    Demnach gibt es dieses Produkt seit 1921, die Marke mit der lachenden Kuh seit 1923. Auch mir ist diese von Kindheit an bekannt, Schmelzkäseecken in einer runden Pappschachtel gab es aber immer auch von anderen Anbietern. Als Produkt unverwechselbarer fand ich den Schnittkäse "Babybel" mit der roten Wachshülle aus dem selben Haus.
    Die Marke vertreibt auch eine große Auswahl an heute Merchandisingartikel genannten Dingen, die man nicht wirklich braucht. Modellbahnwagen fand ich nicht darunter, aber immerhin ein Modellauto:
    https://boutique.lavachequirit.com/collections/papeterie/products/citroen-2cv-la-vache-qui-rit-a-retrofriction
    Da hätte ich eine Kasten-Ente, also den Kleinlieferwagen mit senkrechter Hecktür, passender gefunden.
    Jeder Sammler hat ja seine eigenen Gründe, sich für den Erwerb eines Modells zu entscheiden. Bei mir ist es grundsätzlich, ob ich das Vorbild interessant finde und aus eigenem Erleben oder nach historischen Fotos als typisch für die dargestellte Bahn und Epoche empfinde, das sind für mich die bunt bedruckten Werbewagen eher nicht. Daneben ist mir aber auch wichtig, ob ich das Modell schön finde, ob es mich anspricht, und das kann ganz irrational sein, wenn es irgendwie an etwas erinnert, was es in den 60er Jahren gab, der Zeit, in der ich als Kind meine Welt kennenlernte. Und schließlich kann mich auch ein sehr günstiger Preis zum Kauf eines Stückes verleiten, das sonst liegengeblieben wäre.
    Deswegen finde ich es sehr gut, daß Du geschrieben hast, was Dich mit diesem französischen Güterwagenmodell verbindet. Ich wünschte mir, daß auch andere etwas über ihre persönliche Beziehung zu den Stücken schreiben, die sie uns vorstellen.
    Freundliche Sammlergrüße,
    Trambino
    berglok
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Jouef 6272 Empty Re: Jouef 6272

    Beitrag  berglok am Mo 11 März 2019, 20:39

    Hallo Trambino,

    danke für deine Antwort.

    Das "Grundmodell" dieses Kühlwagens tauchte in den 60er Jahren erstmals auf.
    Im einfachen roten Pappkarton mit dreistelliger schwarzer Artikelnummer.
    Die Kupplung aus Metall war mit einer Schraube am Wagenboden befestigt.
    Die Radscheiben aus schwarzen Kunststoff.

    In den inzwischen mehr als 50 Jahren, musste er diverse kleine Änderungen übersich ergehen lassen.
    Tapfer hält er sich inzwischen mit vielen Bedruckungsvarianten im Programm.
    Zu den vielleicht sogar vorbildlichen Ausführungen, haben sich inzwischen auch diverse fiktive
    Abbilder gesellt.
    Somit ist der Wagen wohl eher nichts für den Nietenzähler, sondern mehr für Freunde der bunten Bahn.

    ...und für mich !

    Meine ältesten Kühlwagen brachte mein Vater aus Frankeich mit. Es handelt sich um zwei Bierwagen.

    "Heineken Bier".
    Jouef 6272 2339420

    "Kronenbourg"  
    Jouef 6272 2339418

    Diese Beiden halte ich besonders in Ehren.
    Ich kann kann mich erinnern, damit durfte ich als Kind nie spielen. Warum mein Vater ausgerechnet
    diese Zwei wie einen Schatz gehütet hat, kann ich leider nicht sagen. Einen Grund wird es dafür
    aber gegeben haben.

    Interessant finde ich deine Analyse zum Typenschild und Ausführung zur "Lachnden Kuh".
    Es passiert schon, dass ich beim Anblick von Käse mit der "Lachenden Kuh" im Supermarkt schmunzeln
    muss.
    Zum Typenschild kann ich nichts weiter sagen. Aufgefallen sind mir nur unterschiedliche Beschriftungen.
    Meine allerdings nichtbestätigte Theorie dazu, dass aus einem Modellwagen später eine Fantasyserie entstand.

    Ein paar Worte dazu, was man mit einem bestimmten Modell verbindet, würde ich ebenfalls sehr
    gut finden.

    Viele Grüsse,
    Ralph

    Gesponserte Inhalte

    Jouef 6272 Empty Re: Jouef 6272

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 23 Aug 2019, 17:48