kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    "Pimp your E444" oder "Wie kann ich einer uralten Lima-Lok zu einigermaßen guten Fahrleistungen verhelfen"

    Austausch
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    "Pimp your E444" oder "Wie kann ich einer uralten Lima-Lok zu einigermaßen guten Fahrleistungen verhelfen"

    Beitrag  nonnoherby am Mo 09 Dez 2013, 18:11

    Hallo Forumianer!
    Heute ist es mir endlich gelungen mein Projekt "Lima 444 digital mit DVD-Motor" zu beenden. es fehlen zwar noch einige Einzelheiten die aber im Prinzip keine großen Änderungen mehr erfordern.
    Ich möchte euch jetzt zeigen welche Umbauten und Änderungen erforderlich waren um diese Lok, die bestimmt schon 50 Jahre auf dem Buckel hat, zu einer einigermaßen akzeptablen Laufruhe zu bringen. Natürlich kann man keine Vergleiche mit Laufruhe und Zuverläßlichkeit von Roco oder anderen Modellen machen, aber ich bin trotzdem zufrieden, weil das Resultat gar nicht so schlecht ausgefallen ist.
    Und nun zu den Fotos:

    Erster Prototyp, unterscheidet sich nur in der diversen Verdrahtung





    Ansicht der gesamten Teile



    Rahmenverstärkung aus Messingprofilleiste



    die mit innen angelöteten Laschen auf den Plastikrahmen geklebt wurde



    Elektrische Verdrahtung mit Steckerleiste



    Steckerleiste mit Dekoderanschluß



    Hier ist deutlich das Bleigewicht zu sehen das von einem Reifenhändler kommt und normalerweise zum Auswuchten von Alu-Felgen verwendet wird.



    Draufsicht der verschiedenen Kabelanschlüsse



    leeres Drehgestell mit Schleiferkontakten



    Motordrehgestell mit einseitigem Schleifer



    Ansicht des Motors



    Verkabelung der Scheinwerfer





    LED-Platine für Scheinwerfer



    Zum Vergleich:
    oben Lima-Kupplung, unten umgebaute Roco-Kupplung. Die Lima-Kupplung lasse ich einstweilen, da ich noch viele Lima-Waggons habe die erst umgebaut werden müssen. Dadurch kann ich beide Kupplungstypen verwenden.





    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    Punktkontakt

    Anmeldedatum : 31.05.11
    Alter : 61
    Ort : Innviertel/Oberösterreich

    Re: "Pimp your E444" oder "Wie kann ich einer uralten Lima-Lok zu einigermaßen guten Fahrleistungen verhelfen"

    Beitrag  Punktkontakt am Di 10 Dez 2013, 02:52

    Servus Herbert
    Wieviele Arbeitsstunden hast Du in diesen Umbau investiert?
    Tolle Arbeit und sehr gut mit den Bildern erklärt. Suuuuper!!!!!!!!!
    lg - Hans(Punktkontakt)
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: "Pimp your E444" oder "Wie kann ich einer uralten Lima-Lok zu einigermaßen guten Fahrleistungen verhelfen"

    Beitrag  nonnoherby am Di 10 Dez 2013, 21:57

    Servus Hans!
    Von Arbeitsstunden kann man eigentlich nicht reden, ich müßte eigentlich sagen wie oft habe ich das Ganze umgeändert, da man ja mit null beginnt und Schritt für Schritt verbessert.
    Wenn ich das jetzt machen würde ginge es ja ziemlich rasch, da ich schon weiß was ich machen soll. Aber das wichtigste ist daß viel Spaß dabei ist und das Ergebnis wird Schritt für Schritt besser, was aber nicht heißen soll daß alles funktioniert.
    Ich noch etwas umändern weil ich festgestellt habe daß die Steckerleiste zu nahe an der Bohrung des Lima-Gewichtes ist (siehe Foto "Elektrische Verdrahtung mit Steckerleiste" weil dann, nachdem der Stecker der Loklichter zu nahe an der Bohrung sitzt und die Gehäuseschraube die dünnen Kabel berührt. Der muß weiter nach vorne verlegt werden. Das habe ich allerdings erst bemerkt als ich das Gehäuse zuschrauben wollte. Auf dem nachher eingestellten Video fuhr die Lok ohne Gehäuseschraube. Aber das ist nur ein kleines Problem das rasch gelöst werden kann.
    Was aber die schönste Freude ist daß ich einen alten Krüppel wieder zum Laufen gebracht habe, weil unser Hobby auch aus diesen Momenten besteht.


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    dcho

    Anmeldedatum : 30.12.11
    Ort : Wörthsee, südwestlich von München

    Re: "Pimp your E444" oder "Wie kann ich einer uralten Lima-Lok zu einigermaßen guten Fahrleistungen verhelfen"

    Beitrag  dcho am Mi 11 Dez 2013, 12:13

    Respekt Herbert!!!

    Die alte Lima E 444 ist ja maßstäblich und da wäre es schon schade, wenn die nicht mehr auf der Anlage "mitspielen" darf. Von dieser Seite ein gelungener Umbau und dann auch noch Digital.

    Tolle Arbeit.  Ein Bravo dem (Um)baumeister.

    viele Grüße

    Christian
    avatar
    Bahnbastler

    Anmeldedatum : 22.02.12
    Alter : 44
    Ort : Schwäbisch Hall

    Re: "Pimp your E444" oder "Wie kann ich einer uralten Lima-Lok zu einigermaßen guten Fahrleistungen verhelfen"

    Beitrag  Bahnbastler am Sa 18 Feb 2017, 20:32

    Hallo Herbert,

    aus was hast du denn die Radschleifer gebaut? Büroklammern sind es keine...

    Gruß
    Markus
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: "Pimp your E444" oder "Wie kann ich einer uralten Lima-Lok zu einigermaßen guten Fahrleistungen verhelfen"

    Beitrag  nonnoherby am Sa 18 Feb 2017, 22:53

    Die auf dem Bild sind aus 0,6mm Bronzefederdraht.
    Den habe ich aber später ausgetauscht gegen einen von 0,3mm weil er mir Probleme machte.
    LG
    Herbert


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     

    Gesponserte Inhalte

    Re: "Pimp your E444" oder "Wie kann ich einer uralten Lima-Lok zu einigermaßen guten Fahrleistungen verhelfen"

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 24 Aug 2017, 04:55