kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Der Rheingold von HOrnby-AcHO (Meccano)

    Teilen
    avatar
    spassbahner
    Admin

    Anmeldedatum : 26.04.11
    Alter : 55
    Ort : Biel / Schweiz

    Der Rheingold von HOrnby-AcHO (Meccano)

    Beitrag  spassbahner am Do 26 Jul 2012, 15:17

    Hallo zusammen

    Heute möchte ich für einmal einen besonderen Zug vorstellen.

    Wir schreiben das Jahr 1964, die Modellbahnwelt ist ein aufstrebender, zukunftsträchtiger Markt.

    Hornby England gründete vor kurzem einen französischen Ableger Namens HOrnby-acHO.

    Diese Firma besass die Rechte an den ursprünglich von der Schweizer Firma Ruco entwickelten Rheingoldwagen.

    Via Meccano gelangten die Rechte zu Hornby.

    Wunderschöne Exponate die auch heute noch gefallen!















    Der Preis war für damalige Verhältnisse exorbitant, kaum jemand konnte sich die Garnitur leisten.

    Die Wagen waren nicht nur schön, nein, sie waren quasi die "Eierlegende Wollmilchsau" für den herrschenden Kupplungssalat der diversen Hersteller.

    Man konnte mit dieser "Interchange" genannten Kupplung alles anhängen .

    Normal gekuppelt z.b. Hornby und Fleischmann Hakenkupplung.



    Lupft man den grossen Haken kommt darunter ein kleiner zum Vorschein, mit dem kann man bis zum heutigen Tag sogar NEM Bügelkupplungen anhängen, wie man sieht kann man sogar Märklinkupplungen doppelt sicher befestigen:





    Lässt man die Haken unten kann über den oberen grossen Hakemn sogar Trix (alt) angehängt werden, da fehlen mir aber die Modelle um das zu probieren.

    So etwas geniales gab es nachher nie mehr!

    Die Wagen sind im Massstab 1:82 gebaut, dies hat einen einfachen Grund:

    Hornby hatte keine passende Lokomotive im Sortiment!

    Fleischmann aber mit der E 10 250 schon, im Fleischmannkatalog wurde sogar auf die passenden HOrnby-acHO Wagen hingewiesen!









    Diese Klassiker musste ich lange suchen, meinen 5teiligen Rheingold würde ich aber niemehr hergeben, er rollt mit der Fleischmannlok absolut majestätisch, geräuschlos über die Gleise.

    LG

    -Bruno


    avatar
    Igel

    Anmeldedatum : 13.06.11
    Alter : 40
    Ort : Eigentlich Wiener und seit ein paar Jahren Vöslauer, aber durch den Freundeskreis in halb Europa daheim

    Re: Der Rheingold von HOrnby-AcHO (Meccano)

    Beitrag  Igel am Do 26 Jul 2012, 18:41

    Alleine die Kupplung rechtfertigt eine eigene Erwähnung der Waggons und des Herstellers, die Waggons selber sind dann nur mehr das i-Tüpfelchen. Wunderschön gemacht und trotz ihres Alters strahlen sie eine gewisse zeitlosen Charme aus, wie KB-Personenwaggons oder die alte Blechpersonenwagen von Tante M.


    _________________
    MfG Philipp, der einfach zu faul ist etwas anderes in die Signatur zu schreiben. Wink
    avatar
    Frankenbahner

    Anmeldedatum : 25.05.11
    Alter : 40
    Ort : Nürnberg / Franken

    Re: Der Rheingold von HOrnby-AcHO (Meccano)

    Beitrag  Frankenbahner am So 29 Jul 2012, 14:17

    Diese Wagen hatte ich mal eine Zeit lang im Bestand. Sie wurden aber wieder verkauft, als sich ein Rheingold (mit E10 in richtiger Ganzmetall-Ausführung) von Trix zu meinem Bestand gesellte.

    Dafür wurde dann aber eine andere Garnitur von Hornby-Acho, nämlich der Mistral, vervollständigt.

    Gruß
    Florian

    Gesponserte Inhalte

    Re: Der Rheingold von HOrnby-AcHO (Meccano)

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 21 Jan 2019, 02:59