kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Kleinbahn-Betrieb

    Austausch
    avatar
    Ulrich1941

    Anmeldedatum : 15.12.16
    Alter : 75
    Ort : 8530 Deutschlandsberg

    Kleinbahn-Betrieb

    Beitrag  Ulrich1941 am Di 24 Jan 2017, 16:50

    Liebe Kollegen!
    Wenn man nicht mischt, fallen auf der Strecke die verkürzten  Waggons eigentlich nicht auf.
    93.1305 mit einem PmG aus Nord wartet vor dem Einfahrsignal "A" in Stellung 3.
    Inzwischen fährt der Personenzug von Ost im Bahnhof ein.

    Leider etwas unscharf-bitte um Nachsicht
    Und die 92er mit einem P im Jahr 1953 bestätigt das.

    Das Signalwärterhaus ist übrigens auch Kleinbahn-so irgendwann aus den 1950ern. Natürlich farblich behandelt.
    Herzlich grüßt
    Ulrich aus der St.Eiermark


    _________________
    Die Frau des Modellbahners hat`s gut-sie weiß immer, wo ihr Mann ist.
    avatar
    aus_Kurhessen

    Anmeldedatum : 21.11.15
    Alter : 58
    Ort : Nordhessen

    Re: Kleinbahn-Betrieb

    Beitrag  aus_Kurhessen am Mi 25 Jan 2017, 20:54

    Hallo Ulrich,

    zwei schöne Züge. Besonders der PmG ist einfach herrlich anzuschauen. Nebenbahn pur.

    Grüße aus Kurhessen
    Jürgen
    avatar
    Ulrich1941

    Anmeldedatum : 15.12.16
    Alter : 75
    Ort : 8530 Deutschlandsberg

    60 Jahre Kleinbahn

    Beitrag  Ulrich1941 am So 29 Jan 2017, 20:12

    Werte Kollegen!
    Derzeit betreibe ich Revision. Es soll auch weitergebaut werden. Die Frau des Oberingenieurs wird ungeduldig.
    Erst aber einmal den Fundus durchgehen.
    Also: Schachtel mit der Anfangsgarnitur Kb aus 1957. Östereichische Schillinge 195,--. Der KLEINE Fleischmanntrafo: 470,--da schaugst.

    Lok und Waggons Original. Giuro!

    Auf dem Übeholgleis steht die bescheidene Garnitur. Und sie fährt auch problemlos-na gut, bei DER Pflege. Und der KB-Jubiläumswagen paßt genau dazu. Ich war damals fünfzehn. Bitte nicht nachrechnen!  
    Ich für mich feiere 60 Jahre Kleinbahn, seligen Angedenkens.
    Aber ja, es war und bleibt "Spielbahn" - wie schön. Was nutzen die aber tollsten Details, wenn die Getriebe jämmerlich sind - nun gut, heute ist es schon besser. Aber einmal auf Distanz gehen - etwa ein Meter. Was bleibt dann über und macht es wirklich aus? Die Propotionen: L-B-H. (das L ist bei KB allerdings etwas mager, dementsprechend halt keine Mischgarnituren) Sicher sind gewisse Details notwendig und fraglos sinnvoll. Aber der Splint an der ganz gewissen Kronmutter ist doch Pflanz!
    Kostet auf die Lange zu viel und hat den eher gering dotiertenNachwuchs ausgeschaltet. Und dann kam die flächendeckende Pleite.

    Das für heute. Die Puristen werden mich steinigen, aber die gibt es glücklicherweise in DIESEM Forum nicht-oder?
    Mit Gruß an alle
    Ulrich
    p.s. rechts hinten am Landesbahnhof (H0e) steht der Staubsaugerwagen von Dapol. Nein, ich bekomme keine Prämien. Zuerst gesehen auf der Mariazeller-Anlage des Herrn Kaufmann. Preis-Leistungs-Verhältnis echt gut. Man glaubt nicht, was der zusammenklaubt-irre. Aber dann ist der Fahrbetrieb halt mit Abstand besser.


    _________________
    Die Frau des Modellbahners hat`s gut-sie weiß immer, wo ihr Mann ist.
    avatar
    dcho

    Anmeldedatum : 30.12.11
    Ort : Wörthsee, südwestlich von München

    Re: Kleinbahn-Betrieb

    Beitrag  dcho am Do 16 Feb 2017, 21:31

    Hallo Ulrich,

    hier zeige ich meine beiden ersten Lokomotiven, mit denen Anno 1976 die "Modellbahnerei" begann. Beide sind noch funktionsfähig, auch wenn man ihnen das Alter ansieht:







    E410 von Lima









    Dampflok "Anna" von Fleischmann

    Beide Loks haben noch den ersten Motor und wurden wirklich nicht geschont.

    Irgendwie schon toll, wie robust und langlebig so kleine feinmechanische Geräte sind. Später, als ich um das Alter und den ideellen Wert der Maschinen wusste wurden viel Pfleglicher behandelt und heute werden sie mit "Verstand eingesetzt" Cool .

    viele Grüße an alle Erhalter alter Feinmechanik!

    Christian
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Kleinbahn-Betrieb

    Beitrag  raily am Do 16 Feb 2017, 23:33

    Hallo Ulrich und Christian,

    da kann ich mich anschließen, denn auch meine Modelle von Beginn an meiner Mobakarriere, so etwa '60
    sind im prima Pflegezustand erhalten, allerdings ist der Hersteller Märklin:

    Meine 1. überhaupt:



    Bis auf ein paar kleine farbliche Aufhübschungen im Fahrwerksbereich und nachgezogenen Handläufen
    ist sie immer noch in dem Zustand von '60 und immer noch sehr einsatzfreudig.


    Als 2. Beispiel mein 1. Großdiesel kam noch als Bausatz nur kurze Zeit später,
    auf dem Bild die linke mit ausgeschriebenem Hoheitszeichen:



    Lediglich die silbernen Linien, Schrift u. Fensterrahmen sind etwas nachgezogen, sowie neue Handläufe,
    das sonstige Erscheinungsbild ist original von Anf. der 60er.
    Ihr Innenleben dagegen ist auf dem aktuellen Stand: Digital mit Sound.


    So ließe sich bei mir die Reihe locker fortsetzen und ich liebe jedes meiner Modelle, egal ob das erste oder das letzte neue.  

    Ein adäquates Foto zu Ulrichs mit Modellen aus meiner Frühzeit habe ich auch:




    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kleinbahn-Betrieb

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 23 Jul 2017, 08:55