kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Austausch
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  Karl am Sa 07 Jan 2017, 07:57

    Grias Eich!

    Als Beifang eines Ditmar-Konvoluts konnte ich vor kurzem im Osten Österreichs diese Eigenbauten mit erwerben.























    LG aus dem Inn4tel,
    Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  nonnoherby am Sa 07 Jan 2017, 11:10

    Es ist oft erstaunlich wie in früherer Zeit viele Bastler aus Sardinendosenblech und mit Reissnägeln doch einige funktionsfähige Fahrzeuge zusammengeschnitzt haben.
    Natürlich darf man die Modelltreue nicht zur Kenntnis nehmen aber der Spielspass war genauso vorhanden wie heute und die Freude war noch grösser weil alles händisch selbst gebaut wurde.
    Gratulation für diese Schätze!
    LG ans Inn1/4
    Herbert
    P.S. Ich habe mich oft gefragt wie und wo du diese Sachen immer findest, gibt es da einen Geheimtip oder ist das nur Zufall? Laughing Laughing


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    Speisewagenkellner

    Anmeldedatum : 11.12.11
    Alter : 50
    Ort : München

    Re: Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  Speisewagenkellner am Sa 07 Jan 2017, 14:52

    Hallo Karl,
    ich muß dem Herbert da recht geben, wirklich Erstaunlich!!!!
    Die Detailgenauigkeit ist bei solch einer einfachen aber dennoch robusten Bauweise WURSCHT!!
    Ich denke dem Erbauer gings schlicht darum Spaß an der Sache zu haben! Und das nötige Kleingeld für fertige Modelle war in der Zeit wohl auch eher Knapp, und man brauchte es für wichtigere Sachen.
    Schöne Modelle sind das, Klasse!

    Gruß
    Stephan
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  Karl am Sa 07 Jan 2017, 17:55

    Sehe ich genauso wie ihr, Burschen Smile  . Deshalb habe ich die Sachen eingestellt. Woanders wird man dafür wahrscheinlich geteert und gefedert, in unserem Forum können wir paar Hanseln jedoch machen, was wir wollen cheers cheers cheers

    @Herbert: Habe eine kranke Frau und muss mit meinem Einkommen für 2 Leute auskommen. Deshalb suche ich sehr gezielt Moba-Sachen, die natürlich unter dieser Prämisse auch leistbar sein müssen. Wenn ich zuschlage, dann müssen die Sachen bezahlbar sein und dennoch Spassfaktor für mich haben. Bin jedes Quartal 1 - 2 Mal im östlichen Osten Österreichs, wo noch solche Dinge herumkugeln und die Leute die Sachen einfach weghaben wollen. In gegenständlichem Fall suchte ich einen Tender für meine Ditmar-Sammlung, fand ihn gemeinsam mit einem Ditmar-Flügelsignal, einer Riesen-Kiste mit 3L-Ditmar-Schienen, einem Original-Ditmar-Trafo sowie diesen Eigenbauten. Um 50 Euronen. Da verfahre ich mit meinem Kleinstwagen (Peugeot 107) gerne noch 40 Euronen für Benzin und für Brotzeit (ca. 700 km Fahrt / 8 Stunden) sunny

    Und die (österreichische) Internet-Plattform, wo ich mich da rumtreibe, kennst eh Twisted Evil


    LG nach Bella Italia und München,
    -Karl
    (der gestern und heute einen elektrischen Heizer bei Minus 20 Grad Aussentemperatur in den Hühnerstall stellte)


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    aus_Kurhessen

    Anmeldedatum : 21.11.15
    Alter : 58
    Ort : Nordhessen

    Re: Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  aus_Kurhessen am Sa 07 Jan 2017, 20:36

    Hallo Karl,

    erstaunlich, mit welch einfachen Mitteln man damals Modelleisenbahnen gebaut hat. Und wahrscheinlich ohne Anleitung und Handbuch. Und heute sind die Ansprüche so hoch, dass man sich sowas gar nicht mehr traut. Ich finde, die Modelle verdienen es, aufbewahrt und gezeigt zu werden und machen Mut, einfach auch mal drauf los zu bauen und nicht frustiert zu sein, wenns nicht perfekt ist.

    Viele Grüße
    Jürgen
    avatar
    Bahnbastler

    Anmeldedatum : 22.02.12
    Alter : 44
    Ort : Schwäbisch Hall

    Re: Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  Bahnbastler am So 08 Jan 2017, 01:29

    Hallo,

    ich bin mal wieder sprachlos, da hat jemand was richtig tolles aus nichts gebaut! Würde mich freuen auch weiter sowas zu sehen auch wenn das garnicht meine Zeit war...

    Gruß
    Markus
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  nonnoherby am So 08 Jan 2017, 11:53

    Servus Markus!
    Wenn du so etwas siehst dann jucken dir (als Bahnbastler bekannt) sicher wieder die Finger. Wink Wink


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    Bahnbastler

    Anmeldedatum : 22.02.12
    Alter : 44
    Ort : Schwäbisch Hall

    Re: Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  Bahnbastler am So 08 Jan 2017, 11:55

    Hallo,

    Herby so weit bin ich noch nie gegangen aber es war immer mein Jugendtraum mir mal eine Lokomotive selbst zu bauen. Bei manchen Wagen war es ja fast schon so weit. Ich denke was nicht war kann ja noch werden...  Wink

    Was mich immer abgeschreckt hat bisher, waren die vielen vielen Teile und der Zeitbedarf. Ich meine zu dem was man da alles können muss, vom stanzen, biegen, gießen und den sonstigen Bearbeitungen her muss ich noch ein bisschen dazulernen!!! Embarassed

    Gruß
    Markus
    avatar
    Ulrich1941

    Anmeldedatum : 15.12.16
    Alter : 75
    Ort : 8530 Deutschlandsberg

    Eigenbau

    Beitrag  Ulrich1941 am Di 10 Jan 2017, 19:04

    Verehrte Freunde!
    Da habt Ihr bei mir nicht nur die Tür sondern ein ganzes Scheunentor eingerannt.
    Wie viel Liebe ist in diese Wägelchen eingebaut worden!
    Kann heute eine 450,--Levonzen teure Überdrüberlok je so die Seele wärmen, wie diese schlichten Bastel-Erfolge?
    Das möge jeder für sich überlegen.
    Nostalgische Grüße an alle Autoren
    Ulrich


    _________________
    Die Frau des Modellbahners hat`s gut-sie weiß immer, wo ihr Mann ist.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Eigenbauten aus den frühen Fünfzigern

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 26 Jun 2017, 07:19