kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Hamburger S-Bahnzug BR 470

    Teilen
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Hamburger S-Bahnzug BR 470

    Beitrag  berglok am Fr 07 Okt 2016, 23:19

    Hallo zusammen,

    bei der Austellung im "Eisenbahnmuseum Lokschuppen Aumühle" am 3.10.16 ist mir folgendes Modell aufgefallen.

    Ein Hamburger S-Bahnzug der BR 470  











    An der Vitrine hing folgendes Begleitschreiben:



    BR 471 und BR 470



    Vier Generationen auf einem Bild.




    Eisenbahnmuseum Lokschuppen Aumühle

    Gruß Ralph
    avatar
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 59
    Ort : Berlin

    Re: Hamburger S-Bahnzug BR 470

    Beitrag  Trambino am So 09 Okt 2016, 17:01

    Ich finde einen neuen Beitrag über das Portal und da lese ich nicht erst die Kategorie, in der er erscheint. Ich habe aber gleich beim ersten Blick auf diesen Hamburger S-Bahnzug gedacht, das muß was handgeschnitztes sein. Sicher eine mühsame Arbeit und doch gibt sie das Vorbild nicht richtig wieder. Bündig in der Außenhaut liegende Scheiben, dazu noch gewölbte an den Führerständen wie hier, sind eine Herausforderung und dieser Modellbauer hat sie nicht angenommen. Wenigstens hätte er aber das mittlere Stirnfenster wie beim Original im Hoch- und nicht im Querformat proportionieren müssen. So wie ausgeführt erinnert mich der Wagenkopf etwas an das H0-Modell der ersten Wiener U-Bahnen von Stängl & Salber:

    Dieses wurde ausdrücklich als Souvenirmodell entwickelt, das zu günstigem Preis im Wiener Straßenbahnmuseum angeboten wurde.
    Ich frage mich, wie jemand ernsthaft von Märklin erwarten konnte, ein Modell der Hamburger S-Bahn herauszubringen. Bis heute hat das kein Großserienhersteller getan. Selbst den damals noch verbreiteten und von der Formgestaltung ähnlichen Akkutriebwagen BR 515 hat man zu der Zeit Lima überlassen, die auch keine bündigen Fenster zustandebrachten:

    Kato hat es Jahrzehnte später besser gemacht.
    Märklin brachte zur 750-Jahr-Feier Berlins 1987 unter der Marke Primex ein H0-Tinplate-Blechmodell der Berliner S-Bahn BR 275 heraus mit Anschrift BVG, der städtische Verkehrsbetrieb hatte drei Jahre zuvor die S-Bahn in Westberlin von der Reichsbahn übernommen. Warum als bis auf die LED-Lampen und die Kunststoff-Drehgestellblenden falscher Bauart nostalgisch wirkendes Blechmodell mit Mattscheibenverglasung weiß ich nicht:

    Hochpreisige H0-Messingmodelle von Hamburger S-Bahnen hatte der Berliner Kleinstserienhersteller http://woytnik.de/ entwickelt, ich konnte sie mir nicht leisten, inzwischen bietet er nur noch Straßenfahrzeuge und Ausstattungselemente an.
    Bei einem grundsätzlich in Frage kommenden Anbieter fällt das Fehlen der S-Bahn auf:
    https://www.stadtimmodell.de/shop/schienenfahrzeuge-h0-und-n.html
    Ein auf mich stimmiger wirkendes Modell der BR 470 habe ich auf http://hamburgmodellbau.de/ gefunden:

    Herr Körner hat offenbar die Hamburger S-Bahnen für das Miniaturwunderland gebaut, er gibt aber keine Preise an.
    Es bleiben leider noch viele Modellwünsche unerfüllt, findet
    Trambino

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 17 Aug 2018, 05:12