kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Märklin 43834, 43814, 43804 - Mintlinge im Längenmaßstab 1:93,5

    Austausch
    avatar
    TEE2008

    Anmeldedatum : 23.05.11

    Märklin 43834, 43814, 43804 - Mintlinge im Längenmaßstab 1:93,5

    Beitrag  TEE2008 am Mi 13 Jul 2016, 11:48

    Hallo,
    der ex Silberling Steuerwagen und die ex Silberlinge als modernisierte Mintlinge (Märklin 43834, 43804, 43814) im Längenmaßstab 1:93,5 wurden von Märklin als Neuheit 2015 erstmalig als Einmalserie angekündigt, wurde aber erst 2016 ausgeliefert, sodass er nochmals im Neuheitenprospekt 2016 angekündigt wurde. Das Modell des Steuerwagens gibt laut Katalog den Betriebszustand des Jahres 1995 wieder.
    Ab Werk besitzt das Modell einen Lichtwechsel weiß (Led´s warmweiß) /rot (Led´s rot), der über einen Schleppschalter realisiert wird.
    Die passenden Nahverkehrswagen Bn 448 (Märklin 43804) und ABn 417 (Märklin 43814) bietet Märklin ebenfalls als Einmalserie an. Leider waren sie bei meinem Händler bereits vergriffen, als ich mir am Samstag den Steuerwagen gekauft habe.
    Der 43804 und der 43814 wurden daraufhin bestellt.
    Alle Wagen lassen sich mit Stromführenden Kupplungen und Led Innenbeleuchtung nachrüsten.
    Die Verarbeitung, Lackierung und Bedruckung sind tadellos. Der recht kurze Schleifer klappert überraschenderweise nicht. Beim Rotling (Märklin 43830) hat er leider geklappert (mehrere Exemplare beim Händler getestet).
    Der Schleifer wurde gegen einen neuen ausgetauscht (hat nicht geklappert).
    Die Mintlinge Märklin 43804 und 43814 trafen heute ein, sodass ich sieabholen konnte.
    Die Dächer sind auch hier ohne Makel, allerdings sind die Griffstangen durch die Verpackung zum Wagenkasten, also nach innen gedrückt gewesen.
    Durch vorsichtiges zurückbiegen mit einem Zahnstocher sind sie wieder gerade. Auf ein verpacken in der OVP werde ich verzichten, da ich befürchte, dass die Griffstangen abbrechen werden oder auf Dauer verbogen bleiben.
    Das neue Platikinlet ist viel zu stramm für die Mintlinge.
    Die Silberlinge 43832, 43812 und 43802 waren die Wagen liegend in einem Platikinlet mit Deckel verpackt.

    Gibt es diese Griffstangen als Ersatzteil? Wenn ja, welche Teilenummer haben sie? Für die verkehrsroten und mintfarbenen Silberlinge müsste die Teilenummer identisch sein, da bei beiden lichtgraue verbaut wurden.
    Fazit:
    Mit dieser Variante der ex Silberlinge hat Märklin für viele Märklin Modellbahner der Epoche 5 ein langjähriges Wunschmodell in sehr schöner Umsetzung aufgelegt.

    Als passende Streckendiesellok wäre eine orientrote BR 218 mit DB AG Logos wünschenswert. Ebenfalls schön wäre eine orientrote BR 141, BR 110 (Kasten und oder Bügelfalte) oder eine orientrote BR 111 mit DB AG Logos.
    Ich werde als Zuglok die orientrote BR 216 Märklin 33743 einsetzen oder die Märklin 30331 (BR 110 Bügelfalte). Die Märklin 33315 BR 111 sieht ebenfalls nicht schlecht davor aus.
    Genau solche Zugzusammenstellungen haben die Kindheit der Kinder aus den 90´ern geprägt. Es ist sehr wünschenswert, wenn diese Käufergeneration mehr von Märklin berücksichtigt wird.

    Hier einige Bilder vom Steuerwagen Märklin 43834:

















    Mit warmweißem Led Spitzenlicht:


    Das rote Schlusslicht:


    Der 43804:


    Der 43814:


    Mit Märklin 33315 (umgerüstet auf HLA mit ESU Lopi 3 m4):


    Die gute alte Märklin 30331 macht sich sehr gut vor den neuen Mintlingen:


    _________________
    Gruß

    Tobias
    avatar
    TEE2008

    Anmeldedatum : 23.05.11

    Re: Märklin 43834, 43814, 43804 - Mintlinge im Längenmaßstab 1:93,5

    Beitrag  TEE2008 am Fr 15 Jul 2016, 11:25

    Hallo,
    die alten Mintlinge mit Bundesbahnkeksen versehen bei mir seit 24 Jahren ihren Dienst.Bei diesen hat der Steuerwagen durch Unfälle seine Rangiertritte verloren (ankleben hat nie geklappt). Bei den neuen liegen sie als Zurüstteile bei, die ich nicht montieren werde.
    Einige Gegenüberstellungsbilder zwischen alt und neu habe ich angefertigt:









    _________________
    Gruß

    Tobias
    avatar
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 58
    Ort : Berlin

    Re: Märklin 43834, 43814, 43804 - Mintlinge im Längenmaßstab 1:93,5

    Beitrag  Trambino am So 17 Jul 2016, 14:37

    Zunächst dachte ich, mit diesem Beitrag kann ich nichts anfangen, wie es mir oft bei den Märklinisten geht. Aber nachdem ich ihn noch mal gelesen habe, möchte ich meine Meinung äußern.
    Ich finde es nicht gut, anderen Menschen eigene Begriffe überzuhelfen. Die Ausdrücke Mintling und Rotling sind zwar im Zusammenhang dieses Beitrags selbsterklärend, sicher auch kürzer als andere Bezeichnungen für diese Umbauten, aber im Gegensatz zu Silberling nicht allgemein eingeführt. Ich bin seit 45 Jahren Modellbahner und Leser von Eisenbahnliteratur und kannte sie bisher nicht.
    Ich hatte etwa 1974 eine Privatführung durch das damalige Bundesbahn-Ausbesserungswerk Karlsruhe mit dem aus Saarbrücken versetzten Werkleiter, dessen Sohn in meine Klasse gekommen war. Damals wurden dort Silberlinge neu gebaut. Ich erinnere mich, daß das Pfauenaugenmuster mit rotierenden Drahtbürsten erzeugt wurde, die mit wie normale Heimwerkerbohrmaschinen aussehenden Antrieben in einer Vorrichtung von etwa 1x1m angeordnet waren.
    Silberlinge waren Alltagsfahrzeuge im DB-Nahverkehr, mit ihren Kunstledersitzen vermittelten sie der Masse der Reisenden durchaus den Eindruck, solche zweiter Klasse zu sein. Es war eben so.
    Der Karlsruher Steuerwagenkopf war sicher für die Lokführer ein angenehmerer Arbeitsplatz als der enge Kasten neben dem Wagenübergang, den man ihnen zunächst zugemutet hatte. Mit dem orangefarbenen Streifen unterhalb der Fenster zur Erhöhung der Sichtbarkeit fand ich ihn gelungen, vielleicht beeinflußt von den noch deutlich eleganter wirkenden Fronten der Triebwagenbaureihen 420 und 614.
    Die Änderung des unteren Bereichs der Wagen von schwarz auf ozeanblau ließ diese für meinen Blick freundlicher wirken. Als dann aber der ganze Führerstand elfenbein-ozeanblau lackiert wurde, sah ich keinen Vorteil darin. Wozu einen Nirostawagen lackieren?
    Das galt dann auch für die folgenden Modernisierungen. Die im S-Bahn-Orange lackierte Citybahn sah nicht schlecht aus, fand aber keine weitere Verbreitung. Dann die Produktfarbe Nahverkehr lichtgrau-türkisgrün. Wegen der Verschmutzung durch Bremsstaub konnte man mit dem Waschen gar nicht hinterherkommen. Die Sitze wurden bequemer, aber die Gepäckablage über jedem Sitz gab es nicht mehr. Als dann nach Aufgabe des Gepäck- und Expreßgutverkehrs die Ladetüren ersatzlos entfernt wurden, mußten Fahrräder durch die schmale Einzeltür neben dem Gepäckabteil ein- und ausgeladen werden, sehr unpraktisch.
    Die Gegenüberstellung der beiden Märklin-Steuerwagen finde ich ganz drastisch. Die erste Ausführung hat die Proportionen nicht gut getroffen. Die Stirnlampen sind viel zu groß. Die gelben Leuchtdioden fand ich ärgerlich, das Licht sah nicht vorbildgetreu aus, bei meiner Primex-S-Bahn sind sie beim Umschalten mit einem alten blauen Märklin-Trafo mit Metallgehäuse ganz schnell durchgebrannt. Ist der schwarze DB-Keks vorne richtig? Ich dachte, zu der Zeit wäre er schon rot gewesen.
    Mir ist bisher nicht aufgefallen, daß es zu wenig Modelle der Epoche V im Angebot gibt. Das liegt sicher auch daran, daß ich Nostalgiker bin und mich für Vorbilder nach 1990 nur begrenzt interessiere. Aber Farbvarianten werden durch die Hersteller immer noch leichter verwirklicht als Formänderungen oder neue Typen.
    Dieser Nahverkehrszug ist sicher ein gelungenes Modell, das auf einer entsprechenden Anlage hell und freundlich wirkt, das Verschmutzungsproblem besteht hier ja nicht. Aber ob der Steuerwagen schon einen Platz auf einem Denkmalsockel verdient hat, fragt sich
    Trambino
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Märklin 43834, 43814, 43804 - Mintlinge im Längenmaßstab 1:93,5

    Beitrag  raily am So 17 Jul 2016, 23:44

    Hallo zusammen,

    vorab kurz zu den Bezeichnungen >Mintlinge< und >Rotlinge< für die Silberlinge in modernen Farben:

    Hierzulande sind diese Bezeichnungen durchaus üblich und gebräuchlich, so daß man sie auch benutzt,
    ob dies allerdings regional begrenzt ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

    Daß das moderne Steuerwagenmodell ganz anders daherkommt, als sein Pendant vor über einem
    Vierteljahrhundert, ist natürlich nicht verwunderlich, aber dafür finde ich die alte Ausführung
    unter Berücksichtigung der damaligen Möglichkeiten schon sehr gelungen
    und ein Podest für den neuen sehe ich schon gar nicht.

    Bei mir beschränkt sich die neue 1:93,5er Ausführung auf den silbernen Silberling mit dem
    Karlsruher Kopf in O/B (O ceanblau /B eige).
    Ansonsten laufen bei mir die Hasenkastenvarianten sowohl in 1:100 (Roco) wie auch in 1:93,5 (Märklin)
    und in 1:87 (Roco).
    Auffällige Unterschiede kann ich da nicht feststellen, obwohl sie aus unterschiedlichen Produktionsjahren
    stammen.


    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    TEE2008

    Anmeldedatum : 23.05.11

    Re: Märklin 43834, 43814, 43804 - Mintlinge im Längenmaßstab 1:93,5

    Beitrag  TEE2008 am Di 19 Jul 2016, 15:21

    Hallo zusammen,
    die Begriffe Rotling und Mintling sind eigentlich allgemein bekannt, dachte ich.
    Die damalige Modellumsetzung war für die damaligen Verhältnisse und den Kompromissen die das M-Gleis leider mit sich bringt, sehr gut.
    Die neue Umsetzung ist deutlich realistischer, perfekt umgesetzt.


    _________________
    Gruß

    Tobias
    avatar
    TEE2008

    Anmeldedatum : 23.05.11

    Re: Märklin 43834, 43814, 43804 - Mintlinge im Längenmaßstab 1:93,5

    Beitrag  TEE2008 am Mi 12 Jul 2017, 17:49

    Hallo,
    seit vielen Jahren hat Märklin den Silberling Steuerwagen Karlsruher Kopf in der Ausführung mit ozeanblau/beigen Kopf im Programm.Das erste Modell des Karlsruher Kopfs war der Märklin 4160, der einige Jahre später durch den Märklin 4257 mit Kurzkupplungskinematik im Programm ersetzt wurde.Als Märklin vor einigen Jahren die Neukonstruktion im Längenmaßstab 1:93,5 auflegte, war dies nur die Version mit orange farbenen Streifen Märklin 43832).Vor drei Jahren legte Märklin endlich die beliebtere Variante mit o/b Kopf auf, allerdings nur als MHI Sondermodell in einer Wagenpackung (Märklin 43829).Die Wagen sind ab Werk mit einer warmweißen LED Innenbeleuchtung und trennbaren Stromführenden Kurzkupplungen ausgestattet.  
    Da Märklin den beliebten Karlsruher Kopf in ozeanblau/beige als 1:93,5 Modell bislang nur in dieser Wagenpackung angeboten hat, macht sich das leider im Preis bemerkbar.
    Eher zufällig konnte ich mir das lang gewünschte Silberlingwagenset Märklin 43829 (MHI Sondermodell) zu einem guten Preis kaufen.








    Die Märklin 3342 als passende Zuglok




    Der Märklin 4160 und 43829


    _________________
    Gruß

    Tobias

    Gesponserte Inhalte

    Re: Märklin 43834, 43814, 43804 - Mintlinge im Längenmaßstab 1:93,5

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 23 Sep 2017, 18:33