kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Resteverwertung

    Austausch
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Resteverwertung

    Beitrag  Karl am Mo 06 Jun 2016, 22:41

    Vor längerer Zeit erhielt ich von Gunter Mackinger mehrere große Schachteln, gefüllt mit "Bastlersachen". Brauchbares und weniger Brauchbares wurde einem Relaunch unterzogen, (fast) Unbrauchbares gemeinsam mit anderem Unbrauchbaren zu etwas Brauchbarem zusammengeschmiedet (oder ausgeschieden). Unter die Rubrik "Neu-Erschaffenes" fielen die "Modell-"Kleinbahnschienen. Die Schienen sind relativ leicht vom Schwellenband abzuziehen und eine brauchbare Schiene genauso einfach wieder eingepasst. Auch Weichen lassen sich - mit ein bisschen Glück - wieder zum Leben erwecken.

    Nachdem ich gegenwärtig leider krank bin, habe ich ein bisschen Zeit für unser Hobby. Gestern und heute beschäftigte ich mich ein bisschen mit den Bastlersachen - das Ergebnis überraschte nicht nur mich, sondern auch den Spender. Die folgenden Aufnahmen entstanden im Gartenhaus; dort herrscht gegenwärtig Ausnahmezustand. Sorry Embarassed Ich kann - krankheitsbedingt - maximal 3 Stunden pro Tag an der Anlage arbeiten.

























    Nicht alles, was alt, verbogen und/oder rostig ist, muss weggeworfen und gegen Neues ersetzt werden. Mit ein bisschen Glück, Zeit und Muße fahren nun auf den Kleinbahnschienen sogar Problemloks einwandfrei. Und - wie es der Zeit zur Mitte der 50er-Jahre damals entsprach - konnten mittels Adapter-Schienen die alten weißen Schienen mit den "neuen Modell-"Schienen kombiniert werden. Einfach toll, was sich mit einfachen Mitteln alles schaffen läßt. => Aber die meisten von euch hier sind eh begnadete Bastler und wissen das schon seit langer Zeit ... Wink


    LG aus dem Inn4tel,
    -Karl



    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Resteverwertung

    Beitrag  nonnoherby am Di 07 Jun 2016, 14:34

    Da hast du echt, wir wissen wie man aus alt ->neu macht, daher haben wir keine Probleme wenn es ums "Altern" der Teile geht, das brauchen wir nicht.
    Da lachen wir drüber weil bei uns keine neuen Sachen gealtert werden müssen, wir haben nur altes "Glumpert" das nach liebevoller Behandlung wieder zum Leben erweckt wird.
    Was viel schöner ist als neues kaufen, das kann jeder.
    Viel Glück und alles Gute beim "Neuern" und dass du dir deiner Gesundheit wieder so rasch wie möglich erfreuen kannst!
    LG
    Herbert


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    sumsi

    Anmeldedatum : 17.12.15
    Alter : 44
    Ort : Graz

    Re: Resteverwertung

    Beitrag  sumsi am Fr 10 Jun 2016, 19:43

    Hallo Karl,

    Schön zu sehen was man so aus alten teilweisen Bastelschrott so alles noch zaubern kann ! )))

    Ich bin auch gerade dabei ein paar Häuser aus den 70er Jahren wieder auf die Platts zubringen.
    Die alten Sachen strahlen ein gewisses Flair aus,was die neuen Häuser sich erst auf die
    Jahre eraltern müssen,ihr wisst schon wie ich das meine..))

    Gruß und gute Besserung , Thomas
    avatar
    aus_Kurhessen

    Anmeldedatum : 21.11.15
    Alter : 58
    Ort : Nordhessen

    Re: Resteverwertung

    Beitrag  aus_Kurhessen am Mo 13 Jun 2016, 00:03

    Hallo Karl,

    an sowas habe ich auch meinen Spaß. Da lacht das Kind im Manne. Sehr schön.
    Ich hoffe, Du bist wieder genesen.

    Viele Grüße
    Jürgen
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Resteverwertung

    Beitrag  raily am So 19 Jun 2016, 11:34

    Moin Karl,

    erstmal gute Besserung, daß du wieder auf den Damm kommst!

    Manchmal hat so eine Auszeit beim Berufsstreß auch positive Seiten,
    mann kann sich wieder den Dingen widmen, natürlich nur soweit es eben geht, die einem Freude machen.

    So älteren Stücken wieder auf die Beine zu helfen, klasse, ich habe deine Fotos genossen.

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Resteverwertung

    Beitrag  Karl am So 26 Jun 2016, 15:14

    DANKE für eure Beitrage Laughing

    Mit der RESTEVERWERTUNG ging's dieses Wochenende weiter:
    Altes Oberleitungsmaterial (Fahrleitung, Masten, Querjoche) sowie alter, aus mehreren verstaubten Behältnissen zusammengekratzter Schienenschotter wurden ihrem ursprünglichen Zweck zugeführt (1 Hauptgleis muss noch überspannt werden, lediglich die Masten stehen bereits).














    Der Güterzug, geführt von einer 1020er aus den 50er-Jahren


    Auf dem "Lokalbahngleis" wartet eine Triebwagenersatzgarnitur auf die Ausfahrt



    LG aus dem Inn4tel,
    -Karl (der Resteverwerter sunny )


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 58
    Ort : Berlin

    Re: Resteverwertung

    Beitrag  Trambino am So 26 Jun 2016, 15:42

    Hallo allerseits, ich bin ja genauso Modellbahnnostalgiker und schätze die Sachen aus den 50er und 60er Jahren besonders! Mir war zunächst nicht klar, daß es in diesem Bericht um Erzeugnisse der Firma Kleinbahn geht. Wie vermutlich die meisten Besucher des Forums komme ich über das Portal und da liest man erst mal nur Resteverwertung. Die Zeile mit der Information, in welcher Rubrik der Beitrag eingeordnet ist, habe ich erst gezielt anschauen müssen. Und wegen der Tatsache, daß die Kleinbahn-Produkte nie direkt in Deutschland verkauft worden sind, sind sie mir auch nicht vertraut.
    Ist das jetzt Programm, auf dieser Anlage das Fertiggleis mit dem weißen Schotterbett und selbst eingeschottertes Gleis nebeneinander zu verbauen, etwa zur Verdeutlichung der unterschiedlichen Wirkung?
    Von welchem Hersteller ist das Blech-Bahnhofsgebäude mit den damals für einen problemlosen Export angebrachten "Hieroglyphen", die Buchstaben nur ähneln?
    Da Lokalbahnen Schwerpunkt meines Eisenbahninteresses sind, möchte ich natürlich die Triebwagenersatzgarnitur gerne in voller Länge sehen!
    Alle guten Wünsche,
    Trambino
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Resteverwertung

    Beitrag  Karl am So 26 Jun 2016, 15:56

    Hallo, Trambino!

    So, wie die aus "Restln" erstellte Anlage zusammengestoppelt wurde, könnte es auch ab Mitte der 50er-Jahre bis Ende der 60er-Jahre in vielen österreichischen Haushalten ausgesehen haben:
    Das "alte" Kleinbahn-Gleis mit weißem Gleiskörper wurde vom Hersteller Mitte der 50er-Jahre durch das "Modellgleis" ersetzt. Bloß: Wer hatte damals schon die Kohle für einen kompletten Umstieg? peu-à-peu wurde zu Weihnachten, zu Geburtstagen oder ähnlichen Anlassfällen neues Material von den Eltern, Tanten und Onkeln, Oma und Opa gespendet. Da gab es halt eine Zeit lang Altes und Neues nebeneinander - so, wie du es geschrieben hast Laughing

    Sehr klug, aber ebenso kundenfreundlich, finde ich Kleinbahns Taktik, ein "Adaptergleis" für den Übergang zwischen altem Gleistyp und neuem "Modellgleis" zu produzieren.

    Der Bahnhof mit den Hieroglyphen ist ein Produkt der Fa. Beckh: http://kleintischspielbahn.forumieren.net/t2449-blechbahnhof-spur-h0

    Triebwagenersatzgarnitur kommt morgen/übermorgen.


    LG aus dem Inn4tel,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben

    Gesponserte Inhalte

    Re: Resteverwertung

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 23 Jul 2017, 10:46