kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    24. Schwarzenberger Eisenbahntage

    Austausch

    Pikologe

    Anmeldedatum : 26.11.12
    Ort : Hinter den Bergen, bei den sieben Z...

    24. Schwarzenberger Eisenbahntage

    Beitrag  Pikologe am Di 24 Mai 2016, 14:00

    Hallo,

    über das verlängerte Himmelfahrtswochenende fanden die Schwarzenberger Eisenbahntage statt. Besonders Sonnabend und Sonntag waren ertragreich, denn es waren eine Reihe Gastloks da. Außerdem war der Lokschuppen voll mit Modellbahnständen, wo man hätte zuschlagen können...

    Die Gastloks waren:
    86 1333 der Eisenbahnbau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn
    107 018 Railsystem RP
    291 034 dito
    218 480 dito
    145 055 DB Cargo
    261 021 dito

    Bei bestem Wetter fand um 14 Uhr die Lokparade aller betriebsfähigen Loks statt. Schon im Vorfeld waren viele Bewegungen im Gange. Ich fange mal bei Stellen zur Parade an:




    Dann kam noch ein 642 von DB Erzgebirgsbahn gen Johanngeorgenstadt vorbei, der kräftig pfeifend die älteren Kollegen begrüßte, die lautstark antworteten.


    Die Kö 0049 begann die Parade


    100 537 - eine Kö mit Druckluftbremse für die Wagen - früher auf fast jedem kleinen Bf. zu sehen


    102 082 (ex Werklok mit Phantasienummer, einfach an die letzte Seriennummer drangehängt)


    102 131 - die Postkutsche, Gartenlaube, Briefkasten... wer weiß, welche Spottnamen sie noch hatte


    Die Werklok der Papierfabrik Raschau war eine ehemalige Wehrmachtslok


    Die 107 018 hatte ich Euch ja schon vorgestellt


    291 034




    Die neuste Errungenschaft die 218 480 von Railsystems RP wurde vom Chef selber gefahren


    Der heimliche Star war die "heimgekehrte" 86 1333


    Die vereinseigene 50 3616 schloss die Parade



    Beobachten wir das Treiben im Bw Schwarzenberg und schauen uns die ausgestellten Fahrzeuge an:
    218 480 verlässt die Drehscheibe


    107 018 auf der Drehscheibe


    102 131 auf der Drehscheibe


    100 537 und 102 082 auf der Drehscheibe


    Unermüdlich begeisterte die 86er die Besucher bei Führerstandsmitfahrten






    58 3049




    52 8183




    Um für den Besucher auch den Bogen zur modernen Eisenbahn zu spannen, wurden auch zwei Loks aus der heutigen Zeit gezeigt.
    261 021


    145 055


    Nicht nur für die Besucher aus den Gefilden der Tschechischen Republik dürften diese Loks interessant sein, die Railsystems RP als Leihgabe in Schwarzenberg hinterstellt hat.


    T458.1513 war Werklok in der CSSR und kam später zur Karsdorfer Eisenbahn (KEG) - sie wurde noch nicht aufgearbeitet:


    T435.0554 war ebenfalls Werklok und kam in den 1980er Jahren zur Werkbahn Karsdorf und wurde dann von der KEG übernommen. Sie ist bisher äußerlich aufgearbeitet.


    Zwischenzeitlich bespannte die 50 3616 ihren Sonderzug zur Fahrt über Aue nach Thalheim


    Daneben rasselte der Schienentrabi mit seinem Beiwagen hoch und runter


    Für die Besucher pendelte der LVT zwischen Bahnhof und Bw


    Dann rauschte die 50 3616 mit ihrem Sonderzug in flotter Fahrt vorbei - der Zug war voll


    Schauen wir uns die einzigartig gestaltete 291 mal genauer an. Ich selbst bin kein Fan solcher Bemalungen, aber das finde ich sehr gelungen!




    Das Wappen muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...


    Zwei Dampflokbaureihen typisch für die Region


    Da die beiden 86er eine Fototermin am Stellwerk hatten, wurde die 86 049 mit der 102 082 verschoben


    Eine Szene, wie in den 1970er Jahren in einem Bw der DR


    107 018 wurde nochmal vorgeführt




    Die 86 1333 kam zum Drehen ins Bw gefahren, damit fand der Tag seinen Abschluß




    Ein tolles Programm was der VSE auf die Beine gestellt hatte. Die Zeit war viel zu schnell vergangen! Der Weg nach Schwarzenberg, speziell zu den Eisenbahntagen lohnt sich immer!


    Grüße vom Pikologen

    Nachtrag:
    Am Freitagabend fand die schon traditionelle Ausfahrt der Eisenbahner des VSE Eisenbahnmuseums, der Mitarbeiter des Eisenbahnverkehrsunternehmens Railsystems RP und der gerade anwesenden Freunde und Bekannten auf der "BSg" statt. "BSg" steht für Buchholz-Schwarzenberg, also die bekannte Strecke über den Markersbacher Viadukt - der "Erzgebirgischen Aussichtsbahn - EAB" an. Da man sich ja nun in der Szene über die Vereinsgrenzen hinaus kennt, durfte ich mit Familie auch mitfahren. Der Zug wurde gezogen von der V75 018 (107 018) die Railsystems RP stellte, die auch ihren Betriebsausflug mit einigen Loks zu den Eisenbahntagen machten. Die Wagen waren vom VSE Museumszug - 2 x Bghw. Ein paar Kästen Bier eingeladen, was zu essen mitnehmen und losgings. Natürlich war der Zug als ordentlicher Sonderreisezug bei DB Netz eingelegt.
    Hier ein paar Bilder von der schönen Abendrunde:

    Einfahrt in den Bf. Markersbach mit Blick auf den Viadukt


    Nachdem die Schleife zur Höhengewinnung durchfahren war, hatte man vom Viadukt diesen herrlichen Blick - zum Zwecke des Genusses wurde extra langsam gefahren.


    In Schlettau gab es einen kleinen Fotohalt im Bahnhof


    Fotohalt auf freier Strecke - zurückdrücken des Zuges


    Vorziehen


    Der Zug fuhr die Schleife hoch


    Wir wanderten den kürzeren Weg einfach gerade aus zum nächsten BÜ, da ich mit dem Kleinen an der Hand nicht so schnell war, den Fotohalt zu erreichen, gibt es nur die Einstiegsszene


    Umsetzen in Annaberg-Buchholz Süd


    Kurz danach gab es nochmal einen schönen Fotohalt


    Zu Fuß ein Stück weiter, die Eisenbahn kommt schon nach...


    Danach war es Zeit zum Genießen, eins aufmachen und es sich in den Bghw Polstern bequem machen. Es ging eine Spendenkasse um, wo jeder nach seinen Möglichkeiten einen kleinen, mittleren oder großen Schein einwarf, um die Kosten für Sprit und Trasse zu decken. Selbst Geld für ein paar Meter Rohre für die HU der 50 3616 blieben übrig - so muß das sein!
    Bitte helft auch mit:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Blick auf den Markersbacher hinten aus dem Zug


    Ein großer Dank geht besonders an die Eisenbahner von Railsystems RP, voran an den Chef Herrn Steffen Müller, der die Lok stellte und an den Chef von DB Erzgebirgsbahn, dem es immer gelang alle Hände über die Strecke zu halten - Hut ab. Es war für mich die erste Fahrt hinter einer V75 und das war klasse. Die "BSg" ist oberbautechnisch gut in Schuß, viel besser als zu DR Zeiten. Meist kann man 50 oder 60 km/h fahren, sieht man mal von einigen technisch ungesicherten BÜs bzw. von denen ab, wo die Technik außer Betrieb ist. Das beschränkt sich auf den Abschnitt Schwarzenberg - Markersbach. Der Viadukt ist top restauriert. Abgesehen von den Schienenbusfahrten der EAB, wird Grünstädtel 2x pro Woche der Schrotthändler bedient.

    Soweit dieser Nachtrag!


    _________________
    Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

    "Kampfaktion Güterwagen"                            
    Wir sind nähmlich vom Bw Gormorgstod !
    "Fahren und Bauen"

    Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

    ---------------------------------------------------------------------------------
    Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 23 Sep 2017, 18:14