kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Elektrische Kleinbahnen

    Teilen
    avatar
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 58
    Ort : Berlin

    Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  Trambino am Do 25 Feb 2016, 11:46

    Letztes Wochenende konnte ich mich an der jährlichen Modellbahnausstellung der Regionalgruppe Berlin-Brandenburg des Fördervereins Dampfbahn Furka-Bergstrecke http://berlin-brandenburg.furka-bergstrecke.de/ beteiligen. Da ich einen Platz neben dem Informationsstand der Buckower Museumsbahn http://buckower-kleinbahn.de/ bekam, entschied ich mich für das Thema Elektrische Kleinbahnen. Der Begriff Kleinbahn ist geprägt worden, weil im preußischen Kleinbahngesetz von 1892 kein Fremdwort stehen sollte. In Süddeutschland und Österreich heißen sie Lokalbahnen, lokal kommt aus dem Lateinischen.









    Alle Modelle sind für H0, H0m oder H0e, alle sind einmal in Groß- oder Kleinserie hergestellt worden, einzelne nur als Bausatz. In 30 Jahren Sammeltätigkeit ist einiges zusammengekommen, es hat gar nicht alles in meine Vitrine gepaßt. Wenn Interesse an den Einzelansichten der rund 50 Einheiten besteht, bitte ich um Rückmeldung.
    Trambino
    avatar
    sumsi

    Anmeldedatum : 17.12.15
    Alter : 44
    Ort : Graz

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  sumsi am Do 25 Feb 2016, 21:02

    Hallo Trambino,

    Einfach wunderschon !!
    Am liebsten wurde ich alle gerne einzeln in Bildern sehen ♡♡♡♡

    Gruß Thomas
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  nonnoherby am Do 25 Feb 2016, 23:05

    Trambino schrieb: Der Begriff Kleinbahn ist geprägt worden, weil im preußischen Kleinbahngesetz von 1892 kein Fremdwort stehen sollte. In Süddeutschland und Österreich heißen sie Lokalbahnen, lokal kommt aus dem Lateinischen.
    Und in Österreich ist der Begriff "Kleinbahn" aus einem einfacheren Grund und ohne Hinweis auf ein Gesetz geprägt worden:
    Weil die 2 Gründer zufälligerweise Klein hießen und eine Bahn produziert haben,
    daher der Name KLEINBAHN.
    Laut wiki bedeutet lokal (lateinisch localis = ‚örtlich‘)
    Und die erwähnte Lokalbahn heisst so, nicht weil sie aus einem Lokal kommt sondern weil sie im örtlichem Verkehr eingesetzt wird.
    Das bedeutet mit wenigen Worten dass das preußische Kleinbahngesetz von 1892 eigentlich ein ziemlicher Blödsinn ist, da diese sogenannten Kleinbahnen in Wirklichkeit eigentlich gar nicht so klein sind.
    Sie haben zwar eine geringere Spurweite, sind etwas schmäler und kürzer aber sie deswegen als klein zu bezeichnen sind wir noch weit entfernt.
    Eine "kleine Bahn" ist für mich die Liliputbahn im Wiener Prater, alles andere ist Schmalspurbahn.
    Das ist meine Ansicht und diese muß nicht notwendigerweise von anderen geteilt werden.
    LG
    Herbert


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  berglok am Fr 26 Feb 2016, 20:40

    Moin Trambino,

    was für eine beeindruckende Sammlung !

    Über eine Vorstellung diverser ausgefallener Modelle, wie z.B. die Drachenfelsbahn oder die Kleinloks aus dem hinteren Vitrinenbereich würde ich mich sehr freuen.

    Gruß Ralph
    avatar
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 58
    Ort : Berlin

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  Trambino am So 28 Feb 2016, 19:03

    Ich bin überrascht über die Assoziation des Begriffs "Kleinbahn" mit schmalerer Spur oder kleinerem Lichtraumprofil, was natürlich überhaupt nicht zutrifft. Wenn Fahrzeuge normalspuriger Kleinbahnen mit geringerer Fahrzeugbreite als bei Vollbahnen üblich gebaut wurden, dann meistens weil sie Straßenbahnstrecken mitbenutzen mußten wie früher bei der Salzburger Lokalbahn und heute noch bei der Wiener Lokalbahn. Der Güterverkehr normalspuriger Kleinbahnen wurde in der Regel mit Staatsbahn-Güterwagen durchgeführt, daher mußten die dafür vorgesehenen Strecken natürlich das volle Lichtraumprofil aufweisen. Ebenso überrascht mich der Begriff "Kleinlok" in diesem Zusammenhang, ich kenne überhaupt keine elektrische Kleinlok, eventuell ließen sich die kleinsten elektrischen Traktoren Schweizer Bahnen so einordnen.
    Danke für das von zwei Personen geäußerte Interesse an Fotos der einzelnen Modelle. Ich ordne die Bilder etwas anders an als in der Vitrine und fasse die Bahnen der Lokalbahn-AG München zusammen.

    Deutschland:
    Berchtesgaden - Königssee, erbaut von der Königlich Bayrischen Staatsbahn:

    Günther-Bausätze


    ET 90 von Roco


    Berliner Straßenbahnlinie 120 Spandau-Hennigsdorf, befuhr eine für sie elektrifizierte Strecke der Osthavelländischen Kreisbahn. Fröwis-Modelle


    Siemens-Güterbahn 3, Berlin-Siemensstadt, Modellhersteller unbekannt

    Berliner Paketpostamt, ursprünglich zweipolige Oberleitung:



    Dingler-Modelle für Postphilatelie


    Drachenfelsbahn, vermutlich von Heinzl


    Extertalbahn, 3-D-Druck von Tramspotters


    Geraer Straßenbahn/GMWE, Bausatz von gi-modell

    Klingenthal - Sachsenberg-Georgenthal:



    LOWA- und Gothawagen von Herrmann & Partner

    Köln-Bonner Eisenbahn:

    Silberpfeil von Lars Uenver


    Stadtbahnwagen B100 von Swedtram


    Güterzuglok ex Rheinbraun, ungarische Kleinserie

    Kölner Vorortbahnen:



    picasaweb.google.com/Modellstrassenbahnen

    Bahnen der Lokalbahn-Aktiengesellschaft München:
    Aibling-Feilnbach:

    LAG 891, später ET 194 21, Hersteller unbekannt

    Isartalbahn München - Höllriegelskreuth:

    Ehemalige Berliner S-Bahn von Lima

    Meckenbeuren - Tettnang:

    ET 183 05 ex Isartalbahn, Umbau DB, von Scholz

    Murnau - Oberammergau, die Lokomotiven LAG 1 bis 5 wurden E 69 01 bis 05:

    LAG 2 und Wagen von Trix


    169 002 von Roco


    E 69 03 von Brawa


    E 69 03, Standmodell von Editions Atlas


    Variante ohne Vorbild eines alten Fleischmann-Modells der E 69, GFN steht für Gebrüder Fleischmann Nürnberg


    Von diesem Fleischmann-Modell war das deutlich längere Lima-Modell abgeleitet worden, Variante ohne Vorbild, Lokkasten tiefer gesetzt


    LAG 4 von Westmodel, Schwesterlok der Siemens-Güterbahn 3. Beide sind jeweils eine Hälfte einer Drehstrom-Versuchslok von 1902


    LAG 5 von Piko

    Wörishofen- Türkheim:

    LAG 895 von Trix


    ET 194 11 aus Rai-Mo-Bausatz
    Ende der LAG-Bahnen

    OEG Mannheim - Heidelberg:

    "Halbzug", Name des Herstellers habe ich vergessen


    Gütertriebwagen, 3-D-Druck von Tramspotters


    Reutlinger Straßenbahnlok von Spieth


    Schleiz - Saalburg, Triebwagen von gi-modell


    Stuttgarter Straßenbahnlok von Spieth und Filderbahnwagen von Bemo

    Zugspitzbahn:

    Zahnradtriebwagen von Heinzl


    Doppeltriebwagen von Primex

    Vorbilder unbekannt:

    Kleine Ellok von Hamann


    Triebzug von Lima, privat modifiziert

    Österreich:
    Linzer Lokalbahn:



    ex Preßburgerbahn, beide Loks ungarische Kleinserie


    Mixnitz - St. Erhard von Halling

    Salzburger Lokalbahn:

    E 11 ex Monheim von Halling


    E 63 von Ti-Ho


    Gelenktriebwagen von MSE

    Stubaitalbahn Innsbruck - Fulpmes

    Wechselstromtriebwagen, Standmodell von Editions Atlas


    Flexity Outlook, leihweise auf der von Stern & Hafferl betriebenen Traunseebahn Gmunden - Vorchdorf, von Halling


    Wiener Lokalbahn von Liliput

    Schweiz:

    Bodensee - Toggenburg Lok 14, Standmodell von Editions Atlas


    RBS Bern - Worb von Navemo


    STB Gütertriebwagen 152, näheres unbekannt

    Das wars. Trambino
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  berglok am So 28 Feb 2016, 22:01

    Moin Trambino,

    recht herzlichen Dank für Vorstellung der einzelnen Modelle.

    Wunderschöne Kleinserien, die ich bisher teilweise nur als Bausatz gesehen habe. Alle profihaft gebaut und lackiert. Herrlich !

    Für mich ein Blick über den Tellerrand in ein sehr umpfangreiches Sammelgebiet.

    Viele Grüße aus Hamburg,
    Ralph
    avatar
    sumsi

    Anmeldedatum : 17.12.15
    Alter : 44
    Ort : Graz

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  sumsi am Di 01 März 2016, 19:27

    Hallo Trambino,

    Herzlichen dank fur die tollen Einzelfotos !
    Das sind wunderschöne Modelle die ich noch nie gesehen habe..

    Grusse Thomas
    avatar
    aus_Kurhessen

    Anmeldedatum : 21.11.15
    Alter : 58
    Ort : Nordhessen

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  aus_Kurhessen am Do 03 März 2016, 23:28

    Hallo Trambino,

    ich habe mir gerade mit Begeisterung Deine Fotos angesehen und wieder was neues erfahren. Danke.

    Gruß
    Jürgen
    avatar
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 58
    Ort : Berlin

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  Trambino am Do 08 Dez 2016, 14:05

    Vom 26.11.-04.12.2016 stellte ich meine elektrischen Kleinbahnen/Lokalbahnen auf der Modellbahnausstellung des mec-oranienburg.de in Lehnitz aus:



    Es folgen Fotos von Modellen, die ich im Frühjahr noch nicht gezeigt hatte. Einige in der Vitrine in Lehnitz gemachte Aufnahmen sind nicht gelungen, so daß ich sie durch andere ersetzt habe.


    Strausberger Eisenbahn, Reko-Dreiwagenzug ex Berlin von Halling

    Von dem bekannten Karlsruher Zweisystem-Stadtbahnwagen 803 von Roco, im ersten Foto vierte Reihe von rechts, kann ich wegen der Fahrzeuglänge keine scharfe Schrägaufnahme machen. Ich habe ihn der erst 1996 elektrifizierten Nebenbahn Bruchsal - Menzingen - Odenheim zugeordnet.

    LAG-Lokalbahn Meckenbeuren - Tettnang:

    ET 184 41 in der Farbgebung der Deutschen Bundesbahn

    LAG 772 im Ursprungszustand. Beide Modelle von Westmodel


    Salzburger Lokalbahn E 71 Baujahr 1986 von Regionale Schienen auf der Anlage "Kleinbahnen der Altmark"


    Ein Triebwagen der Bodensee-Toggenburg-Bahn von HAG, wuchtig wie alte Fleischmann-Elloks.


    "Neuer Pendelzug" der inzwischen auch schon historischen Mittelthurgaubahn von Liliput

    Zu dem grauen STB-Gütertriebwagen am Schluß meines letzten Beitrags habe ich inzwischen herausbekommen, daß das Vorbild auf der durch die Seetalkrokodile bekannten Seetalbahn eingesetzt war.


    Als einzige Reaktion auf meine Sammlung schickte mir ein Herr aus Brandenburg (Havel) ein Bild von einer umlackierten Lima-E 69.

    Es gibt noch so viele heute noch als historische Fahrzeuge erhaltene Vorbilder, die ich gerne in 1:87 hätte, z. B. von der Albtalbahn, Buckower Kleinbahn, Extertalbahn, Industriebahn Oberschöneweide, Oberweißbacher Bergbahn, Strausberger Eisenbahn, Trossinger Eisenbahn, Salzburger Lokalbahn, Sankt Gallen - Gais - Appenzell und viele mehr. Ich frage mich wirklich, warum anscheinend noch niemand die Möglichkeit anbietet, gewünschte Modelle mittels 3D-Druck herzustellen. Man müßte Interessenten sammeln und wenn weltweit 50 Leute ein Modell haben wollen, verteilen sich die Kosten für das professionelle Erstellen der Datei und das Wunschmodell wird bezahlbar, meint
    Trambino
    avatar
    aus_Kurhessen

    Anmeldedatum : 21.11.15
    Alter : 58
    Ort : Nordhessen

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  aus_Kurhessen am Di 03 Jan 2017, 21:36

    Hallo Trambino,

    das sind wieder schöne Modelle, die Du uns zeigst.
    Gerade habe ich in den Tiefen meiner Festplatte einen Katalog von 2013 entdeckt, von dem ich nichts mehr wusste. Hier die Internetseite dazu: http://www.model71.com/. Ein italienischer Kleinserienhersteller der einige Triebfahrzeuge elektrischer Lokalbahnen produziert, nicht nur italiensiche (vielleicht kennst Du ihn schon).

    Gruß
    Jürgen
    avatar
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 58
    Ort : Berlin

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  Trambino am Do 05 Jan 2017, 11:40

    Hallo Jürgen,

    das war mal ein sehr hilfreicher Hinweis! Ich hatte von diesem Ein-Mann-Unternehmen noch nie gehört. Herr Filippini hat mir auf meine Preisanfrage sehr freundlich geantwortet. Triebfahrzeuge kosten 400-700 €, Wagen um 100, für Messing-Kleinserie ist das noch zivil.
    Italienische elektrische Lokal- und Privatbahnen, exotischer geht kaum. Selbst ich als Lokalbahnfan hatte von den meisten dieser Bahnen noch nie gehört oder gelesen. Mich interessieren die Fahrzeuge der österreichischen Bahngesellschaft Stern & Hafferl, bisher gibt es zwei Typen davon bei model71.com , weitere sind geplant.
    So wünsche ich mir ein Forum, daß man vom Wissen der Teilnehmer wirklich profitiert und Dinge erfährt, die man sonst nicht mitbekommen hätte!

    Trambino

    Gesponserte Inhalte

    Re: Elektrische Kleinbahnen

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 17 Jan 2018, 06:17