kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    An der Wand lang

    Austausch
    avatar
    Speisewagenkellner

    Anmeldedatum : 11.12.11
    Alter : 50
    Ort : München

    An der Wand lang

    Beitrag  Speisewagenkellner am Mo 17 Nov 2014, 19:43

    Guten Abend Forumianer,
    ich bin dabei mich zu entscheiden meine Spielbahn im Zimmer an der Wand entlang zu führen. Und ich glaube ich werde den Schienenverlauf, der sich dann auf Regalbrettern an der Wand befindet mit dem Piko A Gleis gestalten.
    Habe da heut auch schon einen Übergang zusammen gezimmert, wegen der Profilhöhe usw.
    Hier ist mal ein Bild von meinem Gleisübergang! Geht leider nicht Besser mit der mistigen Handykamera....



    Was meint Ihr, macht es Sinn da jetzt munter drauf los zu kombinieren ? Oder Besser beim Roco Gleis bleiben oder Komplett auf Piko A umsteigen und die Rocogleise verhökern????
    Oder Wie, Oder Was Very Happy
    Da raucht mir echt der Schlot bei dem Projekt

    Einen schönen Abend wünscht
    Stephan
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: An der Wand lang

    Beitrag  nonnoherby am Mo 17 Nov 2014, 22:31

    Lieber Stephan!
    Also wenn du meine Meinung wissen möchtest, da es sich bei dir ja um eine Spielbahn handelt könntest du auch beides verwenden.
    Damit meine ich dass du die Rocogleise z.B. auf einer Seite verwendest und den Rest mit Pikoschienen weitermachst. das muss natürlich auch mit gewissen Kriterien gemacht werden damit es nicht so aussieht wie von jedem Dorf ein Hund. Du musst nur den Ausgleich von Roco auf Pikogleis sanft und ohne Knick machen sonst bekommst du Probleme bei den Lokomotiven, besonders bei langen Dampfloks, mit Stromabnahme, was beim Digitalfahren ja nicht besonders schön ist.
    das mit dem Gleisregal ist eine gute Idee weil dadurch kannst du längere Strecken machen als wie mit einer Platte.
    Ich weiß zwar nicht wie groß dein Zimmer ist aber auf jeden Fall ist es von Vorteil weil du überall dazukommst.
    Du musst dir nur etwas einfallen lassen für Fenster und Türen, vielleicht mit einem abnehmbaren Modul oder ähnliches.
    Ich habe das so gelöst:




    Das sieht allerdings leicht aus zum Bauen ist aber eine Menge ziemlich genauer Arbeit.


    LG
    Herbert


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: An der Wand lang

    Beitrag  raily am So 23 Nov 2014, 20:58

    Hallo Stephan,

    meiner Ansicht nach ist es gleich, welches Gleis du verwendest, solange du keine 100%ig exakte Streckennachbildung möchtest,
    erfahrungsgemäß ist Bettungsgleis besser zu handhaben als welches ohne Bettung,
    besonders dann, wenn man seine Bahn noch durch Versuch und Irrtum entwickelt.

    Man kann aber auch beides kombinieren, spätestens dann, wenn man Flexgleis einsetzen möchte,
    oder z. B. die vorgegebenen Radien nicht zusagen und so Flexgleis bedingen.

    Bei meiner alten Anlage habe ich auch Teile mit K-Flexgleis (AC-Bahner) gebaut um eine geschwungene Streckenführung zu bekommen
    und die Radien zu vergrößern.
    Das C-Gleis mit den größeren Radien gab es (leider) damals noch nicht.

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.

    Gesponserte Inhalte

    Re: An der Wand lang

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 28 Jun 2017, 00:37