kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Spontaner Gartenstammtisch mit sowjetrussischer Tinplate-Bahn in Berlin

    Austausch
    avatar
    Dieter Weißbach

    Anmeldedatum : 31.07.12
    Ort : Berlin

    Spontaner Gartenstammtisch mit sowjetrussischer Tinplate-Bahn in Berlin

    Beitrag  Dieter Weißbach am Di 29 Jul 2014, 22:22

    Guten Abend,

    die Berliner TRIX-Freunde interessieren sich ja nicht nur für TRIX, sondern auch für
    andere alte Modellbahnen.





    Bei unserem letztem Gartenstammtisch am 26.07.2014 gab es eine Tinplate-Bahn zu bewundern,
    die auf einem merkwürdigen Gleis fährt. Beim genauen Hinsehen erkennt man, dass nur eine
    Außenschiene mit den Schwellen elektrisch leitend verbunden ist, die Mittelschiene und die
    andere Außenschiene hingegen sind durch Pappstücke zu den Schwellen isoliert. Bei den meisten
    Tinplate-Bahnen sind beide Außenschienen mit den Schwellen elektrisch leitend verbunden.





    Unser Hauptakteur studiert gerade einen Kabelbaum, der nicht aus der Heckklappe eines VW Golf stammt,
    sondern die Stromversorgung dieser Tinplate-Bahn sicherstellen soll.





    Auch drei dieser Ampeln, pardon Lichtsignale, werden aus dem Kabelbaum angesteuert. Wie genau,
    muss noch studiert werden.

    Wie bereits zu Beginn beschrieben, sind die mittlere und die bogenäußere Schiene isoliert. Die
    bogenäußere Schiene ist aber auch durch mehrere Trennstellen unterbrochen. Über die elektrisch
    leitenden Achsen wird der Strom abschnittsweise vom fahrenden Zug von der bogeninneren Schiene
    auf die bogenäußere Schiene übertragen und sorgt für den Lichtwechsel der Signale, den heraus-
    eilenden Bahnwärter und den gehobenen Arm des Bahnhofsvorstehers. Zusätzlich soll auch noch die
    Beleuchtung des Empfangsgebäudes heller strahlen, wenn der Zug vorbeifährt.





    Nicht nur diese sowjetische Bahn, sondern inzwischen auch die zufällig heute eingetroffene
    Krimsekt-Flasche ist als historisch einzustufen. Das Etikett mit dem Ukrainskoye-Aufdruck
    spiegelt seit dem Frühjahr 2014 nicht mehr die aktuelle Situation wider, nachdem die ukrainische
    Halbinsel Krim handstreichartig in den russischen Machtbereich einverleibt wurde.





    Bei dieser Gelegenheit stellt sich die Frage nach dem konkreten Vorbild dieser Lokomotive.
    Sie erinnert fraglos sehr an sowjetrussissche Diesellokomotiven, aber welche passende Baureihe
    stand zum Zeitpunkt der Entwicklung dieser Spur 0-Bahn um 1950 als Vorbild zur Verfügung ?

    Das Vorbild scheint wohl die Baureihe TE2 der SZD gewesen sein, von der zwischen 1948 bis 1955
    immerhin 528 Doppellokomotiven (zwei Sektionen mit je vier Achsen) in Charkow gebaut wurden.


    Mehr über diesen Gartenstammtisch gibt es in unserem Bildbericht: http://trixstadt.de/stammtischberichte/bildberichte-2014/spontaner-gartenstammtisch-26-07-2014/



    Bei der Gelegenheit sei an unsere nächste große Historische Modellbahnausstellung erinnert:



    Mehr zu dieser Ausstellung gibt es auf der Veranstaltungsseite: http://trixstadt.de/trixstadt-terminkalender/jubilaeums-programm-75-jahre-trix-express-meilensteine-1939/


    _________________
    Viele Grüße aus Berlin, Dieter

    Nächste große Modellbahnausstellung der TRIX EXPRESS Freunde Berlin:
    - Samstag 28.10. und Sonntag 29.10.2017: Internationale Historische Modellbahnausstellung Berlin 2017
      (Aufbau- und Ausstellertage am Donnerstag 26.10. und Freitag 27.10.2017)
    - Weitere Informationen und Stammtischtermine unter www.trixstadt.de

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 28 Jun 2017, 00:39