kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Teilen
    avatar
    Trambino

    Anmeldedatum : 19.12.12
    Alter : 59
    Ort : Berlin

    Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  Trambino am Do 23 Jan 2014, 20:51

    Hallo Modellbahnfreunde,
    die Neuheiten 2014 von Märklin/Trix/LGB können schon online angeschaut werden. Für mich als Freund von Straßen- und Kleinbahnen ist kaum was dabei, als einziges weckte ein Uerdinger Schienenbus der Kahlgrundbahn Kahl am Main - Schöllkrippen mit der einst für Kleinbahnen so typischen Jägermeister-Reklame meine Aufmerksamkeit:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    Kann mir einer erklären, warum ein einzelner Schienenbus als Trix-H0-Modell 320 Euronen kostet???
    Ich finde das eine Frechheit, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist indiskutabel. Wer dieses Vorbildfahrzeug nur für die Sammlung haben möchte, wird gezwungen, Digital- und Sounddecoder zu bezahlen, auch wenn er gar keine Verwendung dafür hat. Da kann ich mich richtig darüber aufregen,
    meint Trambino
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  nonnoherby am Do 23 Jan 2014, 21:19

    Das ist ganz einfach zu erklären:
    Der Jägermeister braucht seinen Schmackes für die Reklame,
    Das Modell hat außer einem Fahr-und Sounddekoder auch einen Rauchdekoder mit original Jägermeistergeruch (Weltneuheit!) drin.
    Was Preis-Leistungsverhältnis anbelangt ist die Antwort ganz einfach, wenn du ihn dir nicht leisten kannst, kannst du ihn nicht kaufen,
    Das Modell ist nicht zum Sammeln, sondern zum Fahren, wie kann sonst der Besitzer Lust auf Jägermeister bekommen wenn er ihn nicht riecht?
    Und zum Schluss, wenn du dich dann richtig darüber aufgeregt hast, regst du dich auch wieder ab?
    meint nonnoherby

    P.S. Auch Roco hat eine Dampflok die mir sehr gefällt:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    Allerdings kostet die Kleinigkeit von 529€. Mir ist sie auch zu teuer aber ich rege mich deswegen nicht auf!
    Daher was soll das Ganze?


    _________________
    LG und
    ciao   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    Herbert
     
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 61
    Ort : Bremen

    Re: Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  raily am Fr 24 Jan 2014, 01:26

    Hallo Herbert,

    so locker wie du das schreibst, ist es leider nicht wirklich, denn man sollte schon differenzieren,
    denn grade die Gleichstromfraktion ist seit jeher die Schnittstelle in Grundausstattung als Standart gewohnt,
    anders als bei uns Wechselstrombahnern.

    Da ist so ein Komplettangebot schon ein echter Versuchsballon.

    Außerdem gibt es Modelle, die sich dazu eignen abzuzocken, dazu gehören halt auch die Schienenbusmodelle aus
    bestimmten Regionen.

    Ob man das gut oder weniger gut findet, interssiert eh keinen, denn die Preis-u. Modellausführungsentscheidung
    ist allein Unternehmenssache, warten wir mal ab, wie das Modell einschlägt,
    bei etwas Glück gibt es es bald viel günstiger und dann freüt man sich, daß da der Sound gleich mit drinnen ist!  Very Happy 

    Die Wechselstromversion wird schon für um die 200 Teuronen gehandelt! Wink 

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  Karl am Fr 24 Jan 2014, 07:55

    Jepp, Leute: Auch ich warte immer auf "Abverkaufsaktionen" seitens der Hersteller - ich gestehe  Embarassed  .
    Die gegenwärtigen Neu-Preise schränken auch meine Anschaffungsfreude sehr ein, aber: HOCHMUT KOMMT VOR DEM FALL, wie's so schön heißt. Und vieles von dem, was zuerst zu (Mond-)Preisen feilgeboten wurde, wird vielleicht gar nicht so lange danach mit "Aktion durch Einsteller" oder ähnlichem im wahrsten Sinne des Wortes verramscht. Bei solchen Gelegenheiten schlage ich immer zu - und schäm' mich deswegen auch nicht  Evil or Very Mad  . Hab' dies vor 1 Woche mit einem Starter-Set von Trix gemacht. Schönes französisches Zeugs. Zu einem Preis, welcher mir "tangierte", weil sehr fair aus Sicht Preis-Leistungs-Verhältnis. Kommt natürlich eh bald hier auch in Bildform.

    Last but not least liegt es an uns (wenigen) Abnehmern, die Preise nicht unwesentlich mit zu beinflussen. Mit ein bisschen Geduld und Vertrauen "in den Markt" bekommt man (fast) alles, was man möchte. Dauert halt des Öfteren ein bisschen ...  Laughing 

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    dcho

    Anmeldedatum : 30.12.11
    Ort : Wörthsee, südwestlich von München

    Re: Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  dcho am Fr 24 Jan 2014, 09:37

    Hallo Trambino,

    ja, ja die Preise.... und der Teuro... und eine sinkende Anzahl potentieller Käufer.... ein "sterbendes Hobby"....

    Mal im Ernst. Alles wird teurer. Es ist einfach so. Muss das so sein? Und ist es wirklich so, dass ich für "mehr Geld" auch "mehr (Gegen)wert" erhalte?

    Ich habe, als mit der Euroumstellung die Preise bei Moba-Artikel einfach 1 zu 1 von den Herstellern umgerechnet wurden, den Entschluss gefasst, mehr auf Börsen gebrauchte Artikel zu kaufen. Auch die "Abverkaufs"aktionen von "Ladenhütern" sind in mein Blickfeld geraten, aber ich habe auch gelernt mich zu Bescheiden...

    Beispiel 1: Ich möchte mir schon gerne die 109er von Roco kaufen. Der Preis ist mir aber zu hoch. Es ist keine Wertung. Die Lok sieht toll aus, fährt vermutlich auch super aber über 400 Euro sind mir zuviel. Ich verzichte freiwillig....

    Beispiel 2: Um 1988 kostete die Liliput 52 lt. Preisliste 356 Mark! Die Roco 58 kaufte ich damals um 150 Mark. Nur so als Vergleich. Ich verzichtete auf die 52er und übte mich in Geduld. 2010 kaufte ich mir dann die Liliput-Lok auf einer Börse fast neuwertig um 70 Euro (wären ca. 140 Mark). Ich weiß wir sollen nicht umrechnen...

    Merke, unser toller Euro hat nur eine sehr geringe Kaufkraft.

    Viele Grüße

    Christian
    avatar
    Bahnbastler

    Anmeldedatum : 22.02.12
    Alter : 45
    Ort : Schwäbisch Hall

    Re: Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  Bahnbastler am Fr 24 Jan 2014, 12:21

    Hallo,

    für mich sind seit Jahren keine Neuanschaffungen mehr möglich weil mir die Preise der meisten Artikel zu hoch sind. Bei mir liegt die Obergrenze bei etwa 150€ und dafür bekommt man nicht so viel. Die Märklin 94er würde mich interessieren aber die kommt langsam in den interessanten Preisbereich. Vermutlich werden mich aber trotzdem einige Modelle verlassen um die erträumen Neuanschaffungen zu finanzieren. Ich wäre schon lange dafür dass alle Lokomotiven ohne Digital und Sound geliefert werden, dies aber beim Kauf vom Fachhändler einfach an einem vorgesehenen Steckplatz auf Wunsch nachgerüstetwwerden kann!

    Gruß
    Markus
    avatar
    Speisewagenkellner

    Anmeldedatum : 11.12.11
    Alter : 52
    Ort : München

    Re: Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  Speisewagenkellner am Fr 24 Jan 2014, 16:59

    Hallo Forumianer,
    ich sehe das auch so, daß sich die Geduld in den meisten Fällen bezahlt macht! Wenn die neuen Modelle zu Exorbitanten Preisen auf den Markt kommen und dann wohl doch nicht so der Renner sind, meistens dann doch in einem Preissegment landen wo sich zumindest mal die Überlegung der anschaffung lohnt!
    Ich habe früher als Kind auch gelernt mein Taschengeld, zu sparen um mir mal ein neues Wagerl zu leisten! Oder halt zu warten, gelohnt hat sichs immer!
    Das ist heute für Kinder wohl Indiskutabel!
    Ich für meinen Teil sehe mich gern weiterhin auf dem Gebrauchtmarkt um und hab schon so mach schönes Teil ergattern können! (Hoff ich doch  Very Happy ) Da meine Schmerzgrenze so bei 200 Mücken liegt, fahre ich da ganz gut!

    Grüsse
    Stephan
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  berglok am Di 28 Jan 2014, 23:00

    Moin zusammen,

    der Preisverfall ist schon da. Hier in Hamburg kostet er "nur" noch 253.41 Euro.



    Mir persönlich immer noch viel zu teuer.

    LG Ralph

    Gesponserte Inhalte

    Re: Wieso kostet ein Trix-Schienenbus 320 Euro?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 12 Dez 2018, 16:30