kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Nun wieder mal was

    Austausch
    avatar
    Bernd1

    Anmeldedatum : 25.05.11
    Alter : 66
    Ort : Ludesch

    Nun wieder mal was

    Beitrag  Bernd1 am Do 09 Jan 2014, 15:35

    Und wieder hat eine Lok zurück nach Bludenz gefunden die 1110530-1








    LG: Bernd
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Nun wieder mal was

    Beitrag  Karl am Do 09 Jan 2014, 18:21

    Ja sieh' doch mal einer an: Das ist die Zehn-zehner mit den hohen Lüftern! Herrlicher Anblick!

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    Bernd1

    Anmeldedatum : 25.05.11
    Alter : 66
    Ort : Ludesch

    Re: Nun wieder mal was

    Beitrag  Bernd1 am Do 09 Jan 2014, 23:45

    Karl schrieb:Ja sieh' doch mal einer an: Das ist die Zehn-zehner mit den hohen Lüftern! Herrlicher Anblick!

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    Aber Karl ist doch die 1110er
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Nun wieder mal was

    Beitrag  raily am Fr 10 Jan 2014, 00:03

    Hallo Bernd,

    mit den Österreichern kenn ich mich nicht so aus, denke mal die ist vergleichbar mit unserer E50,
    aber ein schönes Modell ist's schon.  Very Happy 

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Nun wieder mal was

    Beitrag  Karl am Fr 10 Jan 2014, 07:48

    @Bernd:
    Aber Bernd ... 1010 und 1110 sind m.W. doch bis auf die unterschiedlichen Übersetzungen gleich ...  Wink 

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    dcho

    Anmeldedatum : 30.12.11
    Ort : Wörthsee, südwestlich von München

    Re: Nun wieder mal was

    Beitrag  dcho am Di 14 Jan 2014, 22:58

    Oberlehrermodus eingeschaltet...

    Äh. die 1010 und die 1110 unterscheiden sich nicht nur in der Übersetztung... das wäre dann doch zu einfach!

    Bei der Ablieferung der Loks war es in etwa so:

    Die 1010.01 bis 1010.20 hatten den gleichen Kasten mit dem geknickten Rahmen im Führerstandsbereich und "scmäleren" Lüftungsgittern...

    Nach der 1010.16 begann die vorgezogene Bau der 1110 (richtig!) gleicher Kasten wie die bis dahin gelieferten 1010 nur andere Übersetzung...

    So gebaut wurden die 1110.01 bis 1110.10

    Dann wurde die 1010 "fertig gebaut" Nr. 1010.17 bis 1010.20, Kasten wie oben.

    Alle bis hierher gebauten Loks hatten Drehgestelle mit Drehzapfen, also außen liegender Blattfeder mit Ausnahme der 1010.01,1010.02 und der 1110.05, die Drehgestelle mit ideellem Drehzapfen wie die dáb 1959 gebauten 1110er erhielten!

    Ab 1959 wurden dann die 1110.11 bis 1110.30 gebaut. Kasten mit Schürze unter den Führerständen, breitere Lüftungsgitter und erstmals Schneepfluge an den Drehgestellen.

    In den 1970er Jahren wurde als erster "größerer" Umbau in 10 Stück 1110 die Wiederstandsbremse mit den Bremslüftern wie im hier gezeigten Modell eingebaut.

    Alle Loks wurden im Laufe der Zeit immer wieder "modernisiert". In den 1990er Jahren wurden bei einigen Loks die Führerstände umgebaut- aber ob das den Loks gut getan hat (Form) muss jeder für sich entscheiden....

    Die 1010/1110 werden wegen der sechs Achsen immer mit der E50 der DB verglichen. Dies ist m.M. nach falsch, denn die E50 war von Anfang an eine Güterzuglok und die Drehgestelle haben ein asymetrischen Achsstand (Abstand von 1.Achse zur 2. Achse ist größer wie 2. Achse zu 3.Achse) was für höhere Geschwindigkeiten nicht so gut ist. Die 1010/1110 haben symetrische Drehgestelle wie die SBB Ae 6/6 und die DB 103. Vergleicht man die Achsstände der 1010 mit denen der DB 103, dann könnte man meinen, dass sich die Konstrukteure der DB 103 von der Konstruktion der 1010 inspirieren haben lassen....

    Die 1010/1110 waren aber Schnellzugloks wie z.B. die DB E10. Wegen des geforderten niedrigeren Achsdruckes mußten sie 6-achsig gebaut werden.. Die 1010/1110 sind ein schönes Thema....

    Oberlehrermodus ausgeschaltet!

    Trotzdem Bernd, Glückwunsch zum schönen Modell einer universell einsetzbaren, imposanten Lok...

    Viele Grüße

    Christian



    Gesponserte Inhalte

    Re: Nun wieder mal was

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 19 Aug 2017, 18:40