kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Austausch
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Karl am So 01 Dez 2013, 18:20

    Servus, Oli!

    An Entwürfen von Leiterplatten sind wir hier alle IMMER interessiert -> speziell die eingefleischten Schrauber hier Laughing Laughing  Nur bitte Vorsicht: Der Herbert baut das sonst noch für sein Auto in größerem Maßstab nach Twisted Evil Twisted Evil 

    Im Ernst: So was ist immer von großem Interesse. Noch dazu, wo ich bald meine Alt-Bestände von Roco-Maschinen "ausräumen" muss, um sie zu digitalisieren. Und da zählt jede Info, die man in Puncto auf Leiterplatten nur kriegen kann!

    LG ins benachbarte Bayern,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  nonnoherby am So 01 Dez 2013, 18:50

    Karl schrieb:Servus, Oli!
    An Entwürfen von Leiterplatten sind wir hier alle IMMER interessiert -> speziell die eingefleischten Schrauber hier Laughing Laughing  Nur bitte Vorsicht: Der Herbert baut das sonst noch für sein Auto in größerem Maßstab nach Twisted Evil Twisted Evil 
    LG ins benachbarte Bayern,
    -Karl
    Servus Karl (ohne 19er)!
    Sollte mit dem Herbert ich gemeint sein oder Dein gleichnamiger Bastelfreund?confused confused 
    Aber sollte zufällig ich gemeint sein kann ich euch beruhigen, ich baue keine Leiterplatten nach, bei mir gibt es prinzipiell nur fliegende Verdrahtung (wie beim Fiat), das sieht mehr trendy aus!  


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    Knolps

    Anmeldedatum : 25.07.12
    Alter : 20
    Ort : Oberbayern

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Knolps am Mo 02 Dez 2013, 16:03

    Servus, Karl,

    freut mich, wenn so ein spezielles Thema hier auf Interesse trifft. Was möchtest Du denn genau wissen, prinzipiell ist so etwas bei einfacheren Schaltungen ja kein Hexenwerk.

    Das mit dem Nachbauen kenne ich nur zu gut, die Anregung für meine erste und bislang einzige Platine habe ich bisher auch aus dem Netz.Laughing 

    Viele Grüße ins Innviertel,
    Oli
    avatar
    Knolps

    Anmeldedatum : 25.07.12
    Alter : 20
    Ort : Oberbayern

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Knolps am Di 31 Dez 2013, 14:34

    Hallo,

    so, kurz vor Weihnachten sind die bestelleten Platinen angekommen, und nach etwas Arbeit "zwischen den Jahren" stand am Wochenende der erste Funktionstest an, soweit passt alles Very Happy 
    Vor dem Einbau sieht das gute Stück so aus, natürlich ist auch eine zweite Platine schon bestückt:



    Mit der neuen Leiterplatte lässt sich das Fernlicht einzeln aufblenden, sieht einfach Spitze aus! Shocked Falls jemand davon noch Bilder möchte, im neuen Jahr kann ich sie noch nachreichen.

    @Karl: Ich verstehe leider noch nicht ganz, was Du bzgl. Leiterplatten wissen möchtest. Melde Dich doch einfach mal.

    Viele Grüße, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2014,
    Oli
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  nonnoherby am Di 31 Dez 2013, 16:04

    Servus Olli!
    Die Leiterplatten hast du die anfertigen lassen oder sind die so im Handel? Normalerweise, wenn ich soetwas benötige, nehme ich die vorkaschierten Leiterplatten mit 2,54mm-Raster, die sind zwar nicht so schön wie deine, kann sie aber auf Maß anfertigen.
    Wünsche dir auch ein Gutes neues Jahr!


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Karl am Di 31 Dez 2013, 16:12

    Servus, Oli!

    Ganz einfach: Nachdem ich noch mindestens 20 Stück (eher 30 Stück  Embarassed  )2L-Loks auf 3L-Betrieb umbauen sowie digitalisieren möchte, wäre es eine große Erleichterung, wenn man die Platine bei den (analogen) Roco-Lokomotiven einfach gegen eine andere tauschen könnte, welche auch schon mit einer Schnittstelle für den 8poligen Lopi (Ver 4) von ESU ausgestattet sind. Einfach den Lopi draufstecken und fertig. Zur Not kann es auch eine 21polige DS sein.
    Darüber hinaus könnte ich dann auch noch bei meinem vielen Kleinbahn-Loks die optisch nicht sehr ansprechende Verkabelung der Decoder ebenfalls gegen eine solche "Universal-Platine" austauschen.
    Und der Über-Drüber-Hammer wäre, wenn ich diese Platine auch in meine Hercules bzw. Traxxen von Märklin einbauen könnte - damit dann meine sämtlichen Modelle das DCC-Protokoll (wiederum durch Einbau des Lopi von ESU) "verstehen" und alle mit der Roco Multi-Maus gesteuert werden könnten. - Programmieren würde ich sie nach wie vor mit meinem Navigator von ESU, welcher allerdings lediglich 40 Lokomotiv-Adressen fix gespeichert "vorhalten" kann. Deshalb meine Preferenz zum Fahren mit der Roco-Multi-Maus, noch dazu, wo deren "Steuerrad" mir als alten Trafo-Dreher voll entgegenkommt  Laughing 
    Und nein: Den Umbausatz von Märklin will ich nicht; bin ziemlich enttäuscht, nachdem die Decoder in meinen Traxxen, welche vielleicht alle 2 Jahre einmal bewegt werden, am Anfang beim ersten Mal auf den Gleisen irrsinnig zicken. Keine Ahnung, wieso denen längerer "Tiefschlaf" nicht behagt. s'ist in meinen Augen jedoch nicht gerade eine Referenz für weiteren Electronic-Kauf dieser Marke.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bräuchte mehrere Dutzend "Universal-Platinen", welche ich in meine Loks einbauen könnte und welche auch nicht zu teuer sind  Rolling Eyes 

    Nachdem ich in 2014 wohl noch seeeehr viel Budgetmittel in meine Umbau- und Digitalisierungs-Vorhaben stecken werden muss, habe ich mich - wie bereits an anderer Stelle hier in unserem Forum erwähnt - von sehr altem Blech getrennt in Form einer Neuausrichtung meiner Sammel-Interessen. Vieles ist schon in den Feiertagen zwischen Weihnachten und Neujahr geschehen, einiges wird sich wohl noch bis Ostern hinziehen. Auch ich musste einsehen, dass man nicht alles sammeln kann  Embarassed  sondern Schwerpunkte setzen muss. Und dies wird nun eben konsequent durchgezogen  Exclamation 

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl





    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    TEE2008

    Anmeldedatum : 23.05.11

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  TEE2008 am Di 31 Dez 2013, 18:01

    Hallo Karl,
    für die Hobby Traxx/den Hercules von Märklin gibt es bei Modellbau Schönwitz einen Umbausatz ohne Decoder, dafür aber mit neuen Lichtplatinen:
    http://modellbau-schoenwitz.de/de/Modelleisenbahn/Elektronik/Lok-Umbausets/Umbauset-fuer-H0-Br185-Decoderadapter-und-Beleuchtung


    _________________
    Gruß

    Tobias
    avatar
    Knolps

    Anmeldedatum : 25.07.12
    Alter : 20
    Ort : Oberbayern

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Knolps am Di 31 Dez 2013, 18:20

    Hallo Karl,

    @Herbert: Nein, die Leiterplatten sind so nicht im Handel. Ich habe sie am PC gezeichnet und dann in kleiner Serie fertigen lassen.

    für die alte Roco-Standard-Platine gibt es doch aber Möglichkeiten, vor einiger Zeit bin ich mal über AMW Hübsch gestolpert: Klick Dort gibt's auch noch Platinen für andere Rocoloks. Bei Deinen Stückzahlen würde ich aber auch darüber nachdenken, so etwas selbst zu machen, bei 20 Loks ist das sicher günstiger. Außerdem kannst Du individuelle Wünsche, wie z. B. Führerstandsbeleuchtung, realisieren. Ich weiß aber nicht, ob das für Dich in Frage kommt.
    Ich habe für 2014 ein ganz ähnliches Projekt vor, nämlich eine komplette Leiterplatte für die DR V 100.

    Egal, wie Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir viel Erfolg. Und bitte zeig' uns Deine Lösungen hier, meine 111 wartet nämlich auch noch auf den Digitalumbau!

    Viele Grüße,
    Oli


    _________________
    „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“ (Mark Twain)
    avatar
    TEE2008

    Anmeldedatum : 23.05.11

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  TEE2008 am Di 31 Dez 2013, 19:15

    Hallo zusammen,
    zum Thema neue Platinen für Roco Loks gibt es aktuell im Stummiforum ein interessantes Thema:
    http://wwww.stummiforum.de/viewtopic.php?f=5&t=102995



    _________________
    Gruß

    Tobias
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  nonnoherby am Mi 01 Jan 2014, 11:36

    Servus Karl!
    Den Herrn Hübsch kann ich bedenkenlos empfehlen, das ist nämlich mehr ein Bastler als Geschäftsmann und sehr zuverlässig. Ich habe
    einmal vor einigen Jahren in Wien seinen Laden besucht, da ich 2 Mabuchimotore mit Zahnrädern brauchte, und er hatte irrtümlicherweise die falschen Plastikhalter für den Motor gegeben. Nach einer E-Mail hat er mir die richtigen gratis nach Italien nachgeschickt. Sowas gibt es nicht immer. Allerdings, falls du einmal in Wien bist und ihn selbst besuchen willst, besser vorher anrufen, der ist nämlich immer unterwegs.


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Karl am Mi 01 Jan 2014, 18:13

    Hallo, Jungs!

    ... so oder ähnlich stelle ich mir eine "Multi-Funktions-Platine" vor: Soll in möglichst viele analoge Lokomotiv-Modelle passen, einige Kabel (Motor-, Stromabnehmer- und Beleuchtungszuführungen) anlöten, Decoder einstecken und erledigt!




    ... Da bin ich mal gespannt, was zwei Moba-Produzenten mir antworten werden, wenn ich sie nach den Feiertagen in der kommenden Woche mit meinem Anliegen kontaktiere  Question 


    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    Knolps

    Anmeldedatum : 25.07.12
    Alter : 20
    Ort : Oberbayern

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Knolps am Fr 03 Jan 2014, 18:31

    Hallo Karl,

    So etwas habe ich auch schon mal gemacht, allerdings spezieller für Piko-Loks. Das Bild habe ich aus meinem gerade entstehenden Beitrag über den V60-Umbau schon einmal vorweg genommen. Weil die V 60 viele Lichtfunktionen braucht, hat die Platine bei mir PluX22-Stecker bekommen.



    Das, was Du auf dem Bild gezeigt hast, gibt es so in etwa auch bei Esu/Tams/Zimo(?) usw., wahrscheinlich aber recht teuer. Bei Uhlenbrock müsste es einzelne Schnittstellenbuchsen geben, vielleicht eine preiswerte Alternative.

    Viele Grüße nach Österreich,
    Oli
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Karl am Fr 03 Jan 2014, 19:40

    Njein, Oliver: s'ist eine Platine, welche Kleinbahn gegenwärtig in seinen Modellen verbaut; ähnliches in Piko-Loks der "Hobby-Serie" (Hercules).
    ... aber ich seh' schon, dass wir in die gleiche Richtung denken  Laughing  . Da werden wir uns sicher gegenseitig mit unseren Erkenntnissen helfen, gelle  Very Happy  Very Happy ?

    LG ins angrenzende Bayern,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  berglok am Fr 03 Jan 2014, 21:15

    Moin Karl,

    wenn ich es nun nicht falsch verstanden habe, kann man solche Adapter bekommen. ---> klick

    LG Ralph
    avatar
    Knolps

    Anmeldedatum : 25.07.12
    Alter : 20
    Ort : Oberbayern

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Knolps am Fr 03 Jan 2014, 21:28

    Servus,

    genau, die von Ralph verlinkten Adapter meinte ich, die könnten in vielen Fällen passen. Ich habe hier z. B. auch noch eine mit PluX16 rumfliegen.
    Wenn ich mir die Preise anschaue, käme man mit selbst entwerfen aber recht schnell (so ab 6-7 gleichen Loks) günstiger, abgesehen davon, dass die dann exakt reinpassen. (Ok, ist natürlich mehr Arbeit...)

    Karl, die Klein-Platine kenn' ich schon, ich meinte nur, funktionell Ähnliches gibt's auch an jeder Straßenecke.
    Die vom Herkules müsste doch die sein, die ich mit PluX nachgebaut hab (V60)?

    Karl schrieb:Da werden wir uns sicher gegenseitig mit unseren Erkenntnissen helfen, gelle Very Happy Very Happy ? 

    Klar Exclamation 

    Viele Grüße,
    Oli
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Karl am Fr 03 Jan 2014, 22:06

    Servus, Oliver!

    Bin nicht sooo der Experte wie du, bin erst in der Mitte des Anfangs  Embarassed . Mit dieser Platine, welche in den neuesten Hercules zu finden ist, komme ich am besten zurecht (wie auch mit der oben gezeigten von Kleinbahn)


    Die beiden Teile sind für mich als alten Sack ideal von der Größe her (passen so gut wie überall rein) und auch ideal für das Löten mit alten, dicken Gichtfingern  Twisted Evil 

    Und ein kleines "Geheimnis" verrate ich noch (wahrscheinlich kennen es eh alle PIKO-Interessierte): Alle bei mir laufenden Hercules von Piko haben isolierte Achsen, will heißen: lediglich die Kabel vom rechten und linken Stromabnehmer zusammenlöten (wie auch bei gegenständlichem Beispiel), die Abdeckplatte an einem Drehgestell abmontieren, Schleifer anpassen, Kabel durchfädeln zum anderen Lötpunkt -> und fertig ist die 3L-Lok.
    Andererseits: Schleifer rausnehmen, Abdeckplatte drüber, rotes Kabel entfernen, ein schwarzes Kabel auf den anderen Lötpunkt umlöten -> und eine optimale 2L-Lok mit Multi-Protokoll-Decoder läuft über die Gleise  sunny 


    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben

    Gesponserte Inhalte

    Re: Leiterplatten für Digitalisierung von analogen Modellen

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 24 Aug 2017, 04:46