kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Aufbau einer 2L-Anlage

    Teilen
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  Karl am Fr 12 Jul 2013, 21:23

    Guten Abend, Forumianer!

    An anderer Stelle - im geschlossenen Mitgliederbereich - hatte ich es bereits ausgeführt, dass ich zu meiner Märklin-Anlage nunmehr auch eine 2L-Anlage aufbauen möchte; diese beiden Bilder hatte ich zwecks Illustration beigeschlossen:

    Einmal der Nebenflügel ...


    ... und einmal das Ganze irgendwie von oben - bei schlechtem Licht (Dauerregen damals) und noch viel Dreck/Schmutz sowie die Kissen für die Gartensitzmöbel im "Untergrund" der Anlage affraid 



    3 Wochen später, sind nunmehr auch schon ein 2ständiger Lokschuppen und ein Empfangsgebäude entstanden


    Die E-Loks, welche auf der "Hauptbahn" in die Landeshauptstadt verkehren, müssen von den elektrifizierten Gleis in den Lokschuppen von einer Köf geschleppt werden (in diesem Fall 1044.115)



    Die nagelneue Hercules von Stern und Hafferl wiederum, welche auch im Auftrag der ÖBB im Salzkammergut und nach Aschach an der Donau den Güterverkehr besorgt, benötigt natürlich keine "Schubhilfe" Evil or Very Mad 


    Die 2019.911, getauft auf "Doris", ist übrigens sehr interessant vom Eisenbahnverkehrsunternehmen gestaltet: Auf der einen Seite dieser erfreuliche Anblick ...



    ... und auf der anderen Seite dieses Motiv


    Soweit von der im Aufbau befindlichen Anlage - es gibt die nächsten Jahre hier genug zu tun, Gott erhalte meine Gesundheit Laughing Laughing Laughing 

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  Karl am Sa 20 Jul 2013, 19:06

    Grias Eich!

    Heute ging es ein bisschen weiter: Zuerst wurde das Stellwerk in Richtung Landeshauptstadt fertig ...


    ... anschließend musste eine Ladestraße her; verwendet hatte ich dies da, welches sich für den ursprünglich zugedachten Zweck leider nicht eignete


    Aus der Verpackung raus sieht es so aus


    "Montiert" so



    Et voilà: Fertig ist die (ländliche) Ladestraße


    Neben einem Förderband gibt's hier sogar eine Waage cheers 


    Als nächstes müssen für die Unterwegsbahnhöfe bzw -Ladestellen noch mehrere Gebäude zusammengebaut werden; erworben hab' ich sie bereits sunny 







    Dann schaun'ma mal, wie schnell nach den Gebäuden die Signale aufgebaut und angeschlossen sind ... Laughing Laughing  - Ob man noch das Jahr 2013 schreiben wird?

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  nonnoherby am Sa 20 Jul 2013, 22:33

    Karl, der 19er schrieb:Grias Eich!
    Dann schaun'ma mal, wie schnell nach den Gebäuden die Signale aufgebaut und angeschlossen sind ... Laughing Laughing  - Ob man noch das Jahr 2013 schreiben wird?

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    Die hast Du aber sehr schön und schnell aufgebaut!
    Und wenn Du mit diesem Tempo weiterbastelst ist es leicht möglich!
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  Karl am So 19 Apr 2015, 19:42

    Grias Eich!

    Nach beinahe 2 Jahren Embarassed ging's in der letzten Zeit weiter: Die ursprüngliche Trassenführung wurde abgeändert, heute konnte erstmalig ein Probebetrieb durchgeführt werden:

    In "Mariazell" steht der Glaskasten bereit, seinen Zug zum Abzweigbahnhof zu führen



    Dort - im Abzweigbahnhof - wird er bereits vom Gegenzug, angeführt von der 65.014, erwartet




    Am Hausbahnsteig gegenüber wartet der Anschlusszug mit der V36.109 auf die Weiterbeförderung der Fahrgäste auf der "Hauptbahn"



    Wünsche noch einen Schönen Sonntag-Abend!

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 60
    Ort : Bremen

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  raily am So 19 Apr 2015, 20:38

    Moin Karl,

    die V 36 und die Roten, das ist ja mal was:



    Hier sind sie noch auf dem 1. Testkreis, sozusagen der Urzelle, die auch heute noch trotz aller Erweiterungen
    vorhanden ist und die Basis bildet,
    da werden gleich Erinnerungen wach ...

    Ok, nun zum Thema:
    Interessant wäre es, mal die geänderte Streckenführung zu sehen,
    zwecks des daraus resultierenden Betriebsvorteils ? scratch

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  Karl am Fr 15 Mai 2015, 18:12

    Aber gerne, Dieter: Im Prinzip sind es 2 Kreise, welche miteinander verbunden sind. Spielspass pur sunny


















    ... es befindet sich alles natürlich noch erst in der Aufbauphase. Habe derzeit leider sehr wenig Zeit für unser Hobby Embarassed


    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 60
    Ort : Bremen

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  raily am Fr 15 Mai 2015, 22:15

    Hallo Karl,

    danke, jetzt habe auch ich es verstanden:

    2 getrennte Ringanlagen die über ein Verbindungsgleis zusammen hängen,
    so daß die Züge auch mal in der anderen Gegend fahren können: Punkt zu Punkt Verkehr mit jeweiligem Ringschluß,
    das ist ja dann fast noch interessanter als bei mir ... Wink

    Danke für die schönen Übersichtsfotos, in der Hoffnung, daß dein Zeitkonto dem Hobby  
    mal wieder einen größeren Batzen abgeben kann und
    viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  nonnoherby am Sa 16 Mai 2015, 12:10

    Ich weiß nicht woher, aber irgendwie kommt mir dieser Bahnhof bekannt vor.



    LG ins Innviertel
    Herbert


    _________________
    LG und
    ciao  
    Herbert
     
    avatar
    spassbahner
    Admin

    Anmeldedatum : 26.04.11
    Alter : 54
    Ort : Biel / Schweiz

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  spassbahner am Fr 05 Jun 2015, 19:36

    Hallo Karl

    Die 65014 ist aber ein schönes Modell, sieht recht massiv und schwer aus könnte es sich eventuell um ein Fleischmann - Alteisen - Modell handeln? Laughing



    Viel Spass damit und liebe Grüsse ins Innviertel

    Bruno
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  Karl am Fr 05 Jun 2015, 20:27

    Jaaaaa, Bruno: Erster Einsatz, seit sie hier in Helpfau auf Ösi-Urlaub eintraf. Ihre Begleitung wird voraussichtlich innerhalb der kommenden 2 - 3 Wochen ihren ersten Auslauf erhalten. - Damit sie fit für weitere Einsätze wieder ausserhalb Österreichs bleiben Laughing Laughing Laughing

    PS: Du hast ja gar keine Ahnung, welches Gfrast die neuen Weichenantriebe sein können. Von 10 funktionieren auf Dauer 7. Keine Ahnung, ob's an mir, den Trafos oder sonst was liegt Question

    PS2: Bin deshalb beim Überlegen, ob ich dieses Plaste-Zeugs nicht doch noch austauschen soll, bevor die Oberleitung kommt: Gefällt mir optisch "sub-optimal" (durch das Einschottern etwas verbessert), der Träger aus Kunststoff ist ... formulieren wir's mal positiv ... aus Sicht der Elastizität (und vielleicht auch Langlebigkeit) wahrscheinlich nicht meine allererste Wahl und die Antriebe: Kostenintensiv und leider nicht meinen Anforderungen entsprechend. Darüber hinaus sind die Weichenherzen - tja, nicht betriebs-tauglich für sämtliches von mir eingesetztes rollendes Material. Weißt eh: Bei mir sind Erzeugnisse vieler Hersteller im Einsatz. Und das aus einem Produktionszeitraum von ca. 60 Jahren ... cheers


    LG in die Schweiz sunny
    -Karl


    _________________
    Die Energie der Bewegung begleitet uns durch unser ganzes Leben
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 60
    Ort : Bremen

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  raily am So 07 Jun 2015, 02:04

    Moin die Herren,

    schön, Bruno, dich mal wieder zu lesen, auch wenn ich zu dem Teilthema mangels 2L-Erfahrung nix Hilfreiches beitragen kann.
    Nur die alte Flm - 65 ist bei mir auch noch irgendwo im Beschaffungsvisier,
    dagegen ist zwischenzeitlich doch eine Österreicherin bei mir eingetroffen,  affraid   Guckt mal.  Wink

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Aufbau einer 2L-Anlage

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Jul 2018, 08:39