kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Radabzieher

    Teilen
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Radabzieher

    Beitrag  nonnoherby am Mi 17 Okt 2012, 15:06

    Hallo Freunde!
    Heute ist bei mir ein neues Gerät angekommen das meiner Meinung sehr nützlich ist, besonders bei Wartungsarbeiten auf Lokomotiven und ähnlichem. Zusätzlich habe ich noch einen Satz Ersatzspindeln im Durchmesser von 1,4 und 1,8mm flach, 1,4 und 1,8mm Hohlspitze (für Spitzachsen) und eine zweite Spindel von 1,8mm flach.
    Kosten total 27€ plus 5€ Versandspesen.
    Von wo das Ding herkommt kann man ja auf dem Foto sehen.
    Einzelheiten über diese Firma werden in der entsprechenden Rubrik bekanntgegeben.



    LG und
    ciao
    herby
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Radabzieher

    Beitrag  Karl am Mi 17 Okt 2012, 19:10

    Servas, Herby!

    GROSSES Interesse meinerseits - bitte Firma und Bezugsmöglichkeiten in unser neu geschaffenes Unterforum einstellen - danke!! Laughing Laughing


    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    avatar
    ferrovia
    Admin

    Anmeldedatum : 28.04.11
    Ort : Berlin

    Re: Radabzieher

    Beitrag  ferrovia am Mi 17 Okt 2012, 19:41

    Hallo Herby,

    mich würden deine praktischen Erfahrungen in der handhabbarkeit des Gerätes interessieren. Wie funktioniert das Teil bei engen Achsabständen?

    Viele Grüsse aus Berlin
    Joachim
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Radabzieher

    Beitrag  nonnoherby am Mi 17 Okt 2012, 21:33

    Hallo Joachim!
    Habe den Abzieher erst heute bekommen, kann daher nichts sagen. Allerdings ist dazu zu bemerken daß das Teil auf dem Bild viel größer aussieht als in Wirklichkeit. Der Querhalter wo Fohrmann-Werkzeuge draufsteht ist 50mm breit! Ich gebe Euch noch ein Bild mit den Maßen in mm.



    @Karl!
    Muß dem Beitrag noch einmal schreiben da ich ihn heute nachmittag geschrieben aber aus Versehen wieder gelöscht habe. Kommt aber noch!
    LG und
    ciao
    herby
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Radabzieher

    Beitrag  nonnoherby am Do 18 Okt 2012, 15:35

    Hier habe ich noch einige Bilder gemacht um den Größenvergleich deutlicher auszudrücken.
    Der Rahmen ist von einer alten KB 1280.








    Hoffe daß die Bilder nützlich sind.

    LG und
    ciao
    herby
    avatar
    Modellbahner

    Anmeldedatum : 11.06.11
    Alter : 58
    Ort : Rheinland NRW

    Re: Radabzieher

    Beitrag  Modellbahner am Do 18 Okt 2012, 20:54

    Hallo Leute,

    das Teil ist bei mir schon seit fast zwanzig Jahren im Einsatz.



    Ich habe mir erlaubt ein paar Abwandlungen vorzunehmen, damit ich auch Achsen mit kleineren Durchmessern abziehen kann.
    Als Dorn verwende ich alte abgebrochene Bohrer.

    Die Krallen sind auch nicht immer das non plus ultra.
    Manchmal sind die Platzverhältnisse etwas eng. Da kann man sie nicht immer leicht ansetzen.
    Ich werde davon nächste Woche mal ein paar Bilder machen

    Liebe Grüsse
    Oswin


    _________________
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Radabzieher

    Beitrag  nonnoherby am Do 18 Okt 2012, 21:39

    Hallo Oswin!
    Nachdem Du den ja schon 20 Jahre benützt nehme ich an daß dieses Gerät doch durchaus brauchbar sein kann. Allerdings ein paar Umänderungen und Anpassungen muß man natürlich in Kauf nehmen. Was die Krallen betrifft, Fohrmann empfielt diese eventuell nachzuarbeiten, siehe Waschzettel.
    Hat es die Dorne mit Hohlspitze für Waggonspitzenräder auch damals schon gegeben oder ist das etwas neueres?



    LG und
    ciao
    herby
    avatar
    Modellbahner

    Anmeldedatum : 11.06.11
    Alter : 58
    Ort : Rheinland NRW

    Re: Radabzieher

    Beitrag  Modellbahner am Do 18 Okt 2012, 21:58

    Hallo Herby,

    nein solche Dorne hat es damasl nicht gegeben.

    Es gab damals überhaupt keine.
    Der Dorn war fester Bestandteil der Spindel.
    Als mir dieser einmal abgebrochen ist, habe ich mir Adapter angefertigt, womit ich Dorne unterschiedlicher Durchmesse verwenden kann.
    Die Spindel und somit dieser Dorn waren nicht gehärtet. Deshalb war es eine Frage der Zeit, bis er mir abgebrochen ist.

    Dadurch, dass ich abgebrochene Borhrer als Dorn verwende, habe ich einen stabilen Abzieher.

    Gruss
    Oswin


    _________________
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 69
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: Radabzieher

    Beitrag  nonnoherby am Do 18 Okt 2012, 22:12

    Modellbahner schrieb:Hallo Herby,

    nein solche Dorne hat es damasl nicht gegeben.

    Es gab damals überhaupt keine.
    Der Dorn war fester Bestandteil der Spindel.
    Als mir dieser einmal abgebrochen ist, habe ich mir Adapter angefertigt, womit ich Dorne unterschiedlicher Durchmesse verwenden kann.
    Die Spindel und somit dieser Dorn waren nicht gehärtet. Deshalb war es eine Frage der Zeit, bis er mir abgebrochen ist.

    Dadurch, dass ich abgebrochene Borhrer als Dorn verwende, habe ich einen stabilen Abzieher.

    Gruss
    Oswin
    Da hast Du recht weil ich aufpassen muß um den Dorn beim umdrehen des Abziehers nicht zu verlieren.
    Der ist nähmlich etwas locker drin. aber wie das eben so ist, nobody is perfect und wir werden auch für dieses Problem eine Lösung finden
    LG und
    ciao
    herby
    avatar
    Modellbahner

    Anmeldedatum : 11.06.11
    Alter : 58
    Ort : Rheinland NRW

    Re: Radabzieher

    Beitrag  Modellbahner am Do 18 Okt 2012, 22:16

    herby schrieb:
    Da hast Du recht weil ich aufpassen muß um den Dorn beim umdrehen des Abziehers nicht zu verlieren.
    Der ist nähmlich etwas locker drin. ...

    Da gibt es einen kleinen Trick.

    Mit einem kleinen Trpofen Öl, den Du in das Loch der Spindel tropfst, bevor Du den Dorn einsetzt.
    Gruss
    Oswin


    _________________

    Gesponserte Inhalte

    Re: Radabzieher

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 24 Feb 2018, 12:45