kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Teilen
    avatar
    ferrovia
    Admin

    Anmeldedatum : 28.04.11
    Ort : Berlin

    Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  ferrovia am Mo 10 Sep 2012, 14:40

    Hallo aus Berlin,

    bevor ich auf dieses Forum gestossen bin, war für mich die Firma Kleinbahn weitgehend unbekannt.
    So geht es auch noch heute vielen MoBa-Freunden in Deutschland. Warum ist das so? Beim Durchlesen alter Modellbahn-Magazine ist mir aufgefallen, dass bei den jährlichen Messeberichten von der Nürnbergr Spielwarenmesse die Firma Kleinbahn nirgends Erwähnung fand. Andere Modellbahnhersteller aus Österreich wie z.B. Liliput oder Roco dagegen haben in Deutschland viele Freunde. Liliputs rühriger Verkaufsleiter für Deutschland, Josef Nowak, hat in den 1970er Jahren mit seinem persönlichen Einsatz viel zur Bekanntheit dieser Marke beigetragen. Von Kleinbahn wussten nur Deutsche Urlauber, die in Österreich zufällig diese Modellbahn entdeckten. Warum war das so? Der grösste Exportmarkt in Europa wurde von Kleinbahn offensichtlich ignoriert. In der heutigen Lage von Kleinbahn rächt sich das doppelt.

    Wenn sich die Planung von Karl für das Jahresende realisiern lässt, wird, insbesondere für die Modellbahnfreunde in und um Berlin, diese Wissenlücke durch eine entsprechende Präsentation aufgefüllt werden. Mehr dazu demnächst in diesem Forum.

    Viele Grüsse
    Joachim



    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  berglok am Mo 10 Sep 2012, 15:23

    Hallo zusammen,

    dazu möchte ich noch ergänzend erwähnen. Kleinbahn hat in Österreich und später auch in der Schweiz nur in eigenen Filialen verkauft. Diese sind leider nur recht dünn über das Land verteilt.

    Eine Bereicherung ist daher der Kleinbahn Shop im Internet.

    Für mich aber, war und ist Kleinbahn auch immer mit Urlaub eng verbunden.

    Gruss Ralph
    avatar
    Bahnbastler

    Anmeldedatum : 22.02.12
    Alter : 44
    Ort : Schwäbisch Hall

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Bahnbastler am Di 11 Sep 2012, 08:02

    Hallo,

    es ist schon richtig, dass Kleinbahn seit wie ich meine fast zwei Jahrzehnten außerhalb Österreichs mit Problemen beim Bekanntheitsgrad kämpft. Sicher ist das auch eine Folge der früheren (teilweise ja sehr erfolgreichen) Firmenpolitik der Geschäftsführung, hier war man mit der Zeit zu konservativ denke ich! Der aktuellen Geschäftsführung muss man wirklichen Weitblick bescheinigen finde ich, man modernisiert behutsam nach und nach die Produkte und hebt die Qualität. Natürlich sind Modernisierungen nicht jedermanns Freund aber das ist bei aktuellen Märklin-Produkten oft nicht anders - der "Altsammler" misstraut ihnen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Kleinbahn Preisentwicklung nicht an die von Märklin anlehnt mit der Zeit!!!

    Die letzten Berichte über Kleinbahn-Modelle in der Fachpresse kenne ich aus den 80igern! Danach verschwand Kleinbahn irgendwie in der Versenkung. Da Kleinbahn auch heute noch oft in verkürzten Maßstäben fertigt, würden die Modelle wohl von der Nietenzählerpresse nicht so toll beurteilt. Außerdem sind sicher noch einige kleine Schritte im Qualitätsbereich nötig z.B. dass keine Wägen mit "Doppeldruck" mehr verkauft werden... Vielleicht scheut man sich aus diesem Grund in Wien noch etwas mit den Neuerungen an die Öffentlichkeit zu gehen. Die Nietenzählerpresse weiß eben den Charme der 70er Jahre nicht so zu schätzen wie viele Sammler und Spielbahner wie wir...

    Sicher wäre es positiv, wenn Kleinbahn seine Geschäftsaktivitäten etwas weiter streuen würde. Dass dies zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht erfolgt könnte nach meiner Meinung eine Folge der nötigen Umstrukturierungen sein, es geht eben nicht alles auf einmal.

    Es bleibt zu hoffen (auch im Sinne zu steigernder Verkaufszahlen), dass die Marke Kleinbahn wieder mehr an Bekanntheit gewinnt! Lasst uns dabei helfen Wink

    Gruß
    Markus
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Karl am Di 11 Sep 2012, 19:54

    Hallo, Markus!

    An uns Forumianern liegt es sicher nicht, dass Kleinbahn ausserhalb Österreichs nicht DIE Bekanntheit hat; im Gegenteil: Mindestens 1/4 der Bildbeiträge betreffen Kleinbahn Laughing Laughing Und wir werden täglich so von 160 bis 200 unterschiedlichen Personen besucht, die unser "Programm" konsumieren Laughing
    Und heuer fliege ich - wie auch letztes Jahr - auf eigene Kosten nach Berlin und stelle dort (heuer neben Liliput) Kleinbahn vor; das letzte Jahr spendierte Joachim ca. 80% seines Standes zur Präsentation von Kleinbahn. Johannes Reittinger wiederum spendierte über das "Kleine-Bahn-Museum" jede Menge Info-Material über Kleinbahn, einiges an rollendem Material sowie uralte Holzschienen zum Zeigen in Berlin.

    Conclusio: An uns liegt's nicht, im Gegenteil ... Twisted Evil

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    avatar
    dcho

    Anmeldedatum : 30.12.11
    Ort : Wörthsee, südwestlich von München

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  dcho am Do 13 Sep 2012, 22:09

    Hallo Markus,

    ich zitiere aus alten KB-Katalogen:

    "Es wird auf teure Reklame und aufwendige Kataloge verzichtet." und Es gab die Kleinbah im "Vor-Internet-Zeitalter" nur in den eignen Verkaufsgeschäften, die mit der Ausnahme Zürich, glaube ich, alle nur in Österreich waren und sind oder eben über den Postversand.

    Die sogenannte deutsche Fachpresse erwähnte Kleinbahn kaum bis gar nicht. Viele deutsche Modellbahner glauben auch heute noch, dass fast alle Entwicklungen der MoBa von deutschen Herstellern kamen... Erst die Zeitschrift "Drehscheibe - österreichs Modellbahnwelt" brachte hier etwas Licht ins Dunkel. Ebenso können die Bemühungen von Johannes Reittinger, Kleinbahn ins rechte Licht zu rücken nicht hoch genug gelobt werden.

    Viele werden jetzt sagen, "der spinnt", aber es ist für mich so, dass sich Kleinbahn lange Zeit eigentlich unter Wert geschlagen hat! Die Internetseite und der Onlineshop sind für mich in der heutigen Zeit die richtigen Schritte, um aus dem Schatten herauszutreten. Und ich hoffe inständig, dass man bei Kleinbahn weiter einen pragmatischen Weg beibehält der die Firma eben nicht durch superdetaillierte Sonderserienexotenmodelle und elektronischen Overkill den Weg der Mitbewerber gehen läßt, nämlich in die Pleite.

    Die "Mittelweser 1020" ist vielleicht der richtige Schritt, auch in Deutschland wieder bekannter zu werden. Vielleicht gibt es von KB doch noch eine fast maßstäbliche 1041 aus der dann dießmal eine DB E41 und eine FS E424 für den "kleinen Geldbeutel" abgeleitet wird. Das wäre m.E. nach ein guter Start für "KB-International"...

    Träumen soll erlaubt sein.

    Viele Grüße und hoffentlich gibt`s "Die Kleinbahn" noch lange...

    Christian
    avatar
    Bahnbastler

    Anmeldedatum : 22.02.12
    Alter : 44
    Ort : Schwäbisch Hall

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Bahnbastler am Do 20 Sep 2012, 21:18

    Hallo,

    gerade die "Mittelweser 1020" wäre eine geniale Lokomotive um sie auch in anderen Foren mal vorzustellen. Hat jemand eigene Fotos von der Lok? Ich wäre noch in einem anderen Forum angemeldet und mich würde mal interessieren wie die Nietenzähler auf die Lok reagieren...

    Was ich auch noch ein gutes Modell finde für solche Vorstellungen ist der 4-achsige offen Güterwagen Eaos (346) (bei mir vorhanden) der außer den Kurzkupplungsschächten den Modellen anderer Hersteller in nichts nachsteht! Weitere Vorschläge?

    Nun ja, einige Neuerungen sind heute einfach nötig z.B. die Digitalschnittstelle. Jedoch bleibe ich bei meiner Meinung, dass Dinge wie Digitaldecoder und Soundbausteine einfach beim Fachhändler optional nachgerüstet werden sollten wenn sie jemand haben möchte. Ich hoffe auch dass Kleinbahn günstig bleibt und so lange es der Qualität dient... Sollte es in Kürze eine Neuentwicklung geben, wird diese sicher nicht so günstig sein wie die bisherigen Modelle aber das wird bei der dann zweifelsohne gebotenen Ausführung auch in Ordnung sein.

    Ich habe noch irgendwo eine (deutsche) Modellbahnzeitschrift aus den 80igern, dort ist ein Vergleich drin zwischen den 1042ern von Kleinbahn, Lima, Liliput und ? - Fehler haben sie dem Test nach alle und die Kleinbahn ist sicher nicht die schlechteste.

    Gruß
    Markus
    avatar
    dcho

    Anmeldedatum : 30.12.11
    Ort : Wörthsee, südwestlich von München

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  dcho am Di 25 Sep 2012, 12:44

    Ja Markus,

    so wie in diesem von Dir zitierten Heft ist es mir auch ergangen8)

    Ich hab die 1042er von allen drei Herstellern (Lima,Liliput,KB) und kann den test nur bestätigen. Die KB-Lok hat bis heute, meine ich die stimmigste Frontansicht, was eben an den gebogenen Eckfenstern liegt. Roco hat die Eckfenster auch nicht so gut hingekriegt und ich vermute, aus diesem Grund haben vor allem Roco und lima "gerne" die versionen mit geschlossenen Eckfenstern nachgebildet. Die KB 1042 kostete damals 90 DM (Deutschmark), die liliput Maschine 145 DM und die Lima war nur schwer unter die 1000 Schiliilg ca. 145 Dm zu kriegen. Klarer Vorteil für KB weil sich auch die verkürzung in Grenzen hielt:shock:

    Der von Dir genannte EAOS ist maßstäblich und dank des Preises kann man sehr schön mit diesem Modell Ganzzüge fahren ohne das der geldbeutel "implodiert". Bei Ganzzügen spielt m.E. nach die Kupplung keine so große Rolle. Außerdem kuppeln die KB-Sachen eh sehr knapp! Mit KB macht es Spass lange Güterzüge zu fahren...cheers

    Viele KB-Modell haben reale Vorbilder, die kein anderer Hersteller im Programm hat und das, in Verbindung mit "normalen" Preisen könnte dem Hersteller das (Über)leben sichern! Z. B. die vierachsigen Kesselwagen oder die vierachsigen Erzwagen....

    Manche Modelle müßten aber auch GRÜNDLICH" (nicht die alten Formen einfach nachbauen) überarbeitet werden! Und es müßten auch Modelle nach deutschem und schweizerischen Vorbild ins Programm aufgenommen werden. Die E41/Re 4/4/Öbb 1041 als "Familie" oder aus der 52er auch eine "günstige" 52 der DB/DR oder 50er wagen?

    Sind halt nur ein paar Gedanken und Vorschläge....

    viele Grüße

    Christian



    Es gibt übrigens noch mehr
    avatar
    Johannes Reittinger

    Anmeldedatum : 10.05.11

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Johannes Reittinger am Di 25 Sep 2012, 20:55

    Die sogenannte deutsche Fachpresse erwähnte Kleinbahn kaum bis gar nicht

    ... wobei wahrscheinlich die deutsche (Modellbahn-) Industrie dafür verantwortlich ist.

    Kleiner Auszug gefällig: wir schreiben das Jahr 1957. Die österr. Firma KLEINBAHN wird von der deutschen Zeitschrift "Miba" ersucht, doch auch Inserate zu schalten ("alle österr. Firmen inserieren ... , nur Ihre Firma nicht");
    daraufhin bestellten die Brüder Klein ein Inserat für ein ganzes Jahr. Dieses erschien im Januar 1958, im Februar 1958 - und dann kam bei Kleinbahn ein Brief an "... da wir von anderen Herstellern unter Druck gesetzt wurden, sehen wir uns gezwungen, Ihre Inserate auszusetzen ... "

    lg
    Johannes Reittinger
    avatar
    ferrovia
    Admin

    Anmeldedatum : 28.04.11
    Ort : Berlin

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  ferrovia am Di 25 Sep 2012, 21:11

    Hallo Johannes,

    das ist ja ein ganz interssanter Aspekt.

    Die deutschen Modellbahnhersteller zitterten vor der Konkurenz aus Österreich!

    Viele Grüsse aus Berlin
    Joachim
    avatar
    Johannes Reittinger

    Anmeldedatum : 10.05.11

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Johannes Reittinger am Di 25 Sep 2012, 21:23

    [/quote]Die deutschen Modellbahnhersteller zitterten vor der Konkurenz aus Österreich![quote]

    Ja, in ähnlicher Wortwahl habe ich diese Aussage schon von verschiedenen Seiten gehört. Sie zitterten vor Kleinbahn! Liliput war ihnen zu wenig gefährlich, obwohl diese auch deutsche Spielzeugläden belieferten!

    Und den Aufstieg von Roco haben sie (nicht nur in D) buchstäblich verschlafen! Roco hatte schon in den Sechziger Jahren Verträge mit Amerika ("Liefern Sie WAS Sie wollen und soviel Sie wollen ...") und baute seine Kapazitäten laufend aus. Mit der Übernahme von RÖWA 1975 wurde in Folge der europäische Markt aufgerollt.

    lg
    Johannes Reittinger

    1020

    Anmeldedatum : 24.10.12

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  1020 am Mi 24 Okt 2012, 19:57

    berglok schrieb:Hallo zusammen,

    dazu möchte ich noch ergänzend erwähnen. Kleinbahn hat in Österreich und später auch in der Schweiz nur in eigenen Filialen verkauft.

    Grüß' Dich!

    Das stimmt nicht. Es gab in Lienz die Verkaufsstelle Elektro Schmid, Kreuzgasse 5.
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  berglok am Fr 26 Okt 2012, 00:00

    Moin 1020,

    interessant ! Von der Verkaufsstelle "Elektro Schmid, Kreuzgasse 5 in Lienz" habe ich vorher noch nichts gehört.

    Ich dachte bis dato, Kleinbahn vertreibt nur über eigene Läden. ...wieder etwas gelernt.

    Bis zur Schliessung war immer die Filiale in Innsbruck mein "Haus- und Hoflieferant" für Kleinbahn.

    Viel Spass und herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.

    Viele Grüsse aus Hamburg,
    Ralph

    1020

    Anmeldedatum : 24.10.12

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  1020 am Fr 26 Okt 2012, 09:03

    Servus Ralph!

    Was Du sagtest stimmt auch: KB informiert(e) seine Kunden eben dahin gehend auch nur so. Mit der einzigen Ausnahme - die ich in all den Jahren kenne. Man müsste sich die Müh' antun und auf den alten Preislisten/Katalogen nachsehen, auf welchen dieser eben diese Verkaufsstelle angepriesen wurde - somit kann man erfahren, von wann bis wann der Geschäftsgang war.

    Ebenso liebe Grüße in die wohl schönste deutsche Stadt!

    MIke
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Karl am Fr 26 Okt 2012, 10:13

    Hallo, Leute!

    Wie von Mike vorgeschlagen, hier die Ergebnisse der Recherchen:

    Im Katalog "52 Jahre Kleinbahn" ist der Elektro Schmid als Verkaufsstelle drinnen



    Gleiches gilt (noch)für den Katalog "56 Jahre Kleinbahn"



    Im Prospekt/in der Preisliste "58 Jahre Kleinbahn" hingegen wurde diese Verkaufsstelle nicht mehr angeführt



    => Fazit: im 57. oder 58. Jahr des Bestehens der Firma Kleinbahn gab's die Verkaufsstelle in Lienz nicht mehr.


    LG aus dem Innviertel,
    -Karl

    1020

    Anmeldedatum : 24.10.12

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  1020 am Fr 26 Okt 2012, 12:13

    Servus Karl!

    Danke für die Recherche!!! Ich bin kein Preislisten- bzw. Katalogsammler. Weiß evtl. jemand wie es vor dieser Zeit aussah?

    lg
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Karl am Fr 26 Okt 2012, 13:06

    Grias di, Mike!

    Im Katalog von 1958 war noch kein Schmid drinnen.

    @Johannes: Kannst du uns da bitte mit deinem Riesen-Archiv weiterhelfen?


    LG aus dem Innviertel,
    -Karl

    1020

    Anmeldedatum : 24.10.12

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  1020 am Fr 26 Okt 2012, 13:50

    1973/74 waren Zürich und Basel als Verkaufsstellen angeführt.

    Kann jmd sagen, wann es mit Basel aus war?

    @ Lienz: In der Preisliste Nr. 46, gültig ab 1. 10. 1994, ist Lienz als Verkaufsstelle vermerkt.

    Davor finde ich leider so schnell nichts...
    avatar
    berglok
    Admin

    Anmeldedatum : 25.04.11

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  berglok am Fr 26 Okt 2012, 15:10

    Moin ihr Beiden Very Happy

    Mensch Karl, das ging aber schnell bei dir ! Kleine Sachen werden sofort erledigt, Wunder dauern ein paar Minuten länger... Klasse, danke ! cheers

    @Mike, zu den Schweizer Preislisten kann vielleicht Bruno etwas sagen.

    Immer wieder Spitze, was hier zu Tage kommt, wenn man etwas tiefer in ein Thema einsteigt.

    LG aus Hamburg,
    Ralph



    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Karl am Fr 26 Okt 2012, 15:17

    Kein Problem, Ralph:
    1. haben wir in Österreich heute Staatsfeiertag und
    2. geht's mit meiner Hüfte wieder etwas besser Very Happy

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl

    1020

    Anmeldedatum : 24.10.12

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  1020 am Fr 26 Okt 2012, 15:40

    Sorry: Der 7-Gscheite schlägt zu: heute ist Nationalfeiertag;) Staatsfeiertag ist am 01. Mai.
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Karl am Fr 26 Okt 2012, 16:27

    Hast ja absolut Recht, Mike Laughing

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl

    konstantin putz

    Anmeldedatum : 21.01.12

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  konstantin putz am Fr 26 Okt 2012, 16:49

    Hallo!

    Zum Auftauchen und Verschwinden von Filialen auf Katalogrückseiten:

    Zürich (Birmensdorferstr.155)
    erstmals am Katalog 1960 (Blau, Titelbild 1010)
    Letztmalig 1978/79 (Hellblau, Titelbild 1044)
    Ich habe aber einen gleichen Katalog 78/79, wo Zürich schon fehlt!

    Basel (Freie Straße 52, Souterrain, im Durchgang)
    erstmals 1972/73 (Titelbild Drehscheibe, Ringheizhaus)
    Letztmalig 1974/75 (Silber, Titelbild Rh 156)

    Lienz (Elektro Schmid, Kreuzgasse 5)
    erstmals 1991/94 (Gelb, Titelbild 5047)
    Letztmalig 2001/04 (Gelb, Titelbild 1044, 56 Jahre)
    Der 2005er Katalog fehlt mir leider. Danach folgt schon der violette.

    Herzliche Grüße, Konstantin


    1020

    Anmeldedatum : 24.10.12

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  1020 am Fr 26 Okt 2012, 17:58

    Spitzen-Info! Danke!
    avatar
    Johannes Reittinger

    Anmeldedatum : 10.05.11

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Johannes Reittinger am Fr 26 Okt 2012, 22:06

    So, da habt ihr ja schon einiges zusammengebaut ...

    Zur Ergänzung: bis 1955 (!) wurde Kleinbahn auch in den üblichen Modellbahngeschäften verkauft, (hauptsächlich im Raum Wien), erst ab 1955 nur mehr in eigenen Filialen

    die Züricher Filiale habe ich bereits in einer Preisliste 58 oder 59 drinnen! Außerdem habe ich ein, man staune, Neuheitenblatt 87 der Filiale Zürich (!) Das ist umso erstaunlicher, als die Firmentrennung in Wien bereits abgewickelt war, in der Schweiz hieß die Firma noch 1987 Brüder Klein AG.

    Außerdem gab es eine Zeit lang einen Händler in Bern, der Kleinbahn führte (Achtziger Jahre) - und auch in den vergangenen zwei bis vier Jahren gab es einen Generalimporteur bzw. Geschäftspartner im Raum Zürich/Aargau

    Weiters gab es ca. 1977 einen Generalimporteur in Holland, dazu gab es auch eine holländische Preisliste.

    lg
    Johannes Reittinger
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Karl am Fr 26 Okt 2012, 22:15

    DANKE, Johannes Laughing Laughing

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kleinbahn - in Deutschland wenig bekannt

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 11 Dez 2017, 05:08