kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Austausch
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  Karl am Fr 08 Jun 2012, 15:45

    Grias Eich!

    Heute darf ich euch den 3. Wagen meines "alten" Quartettes vorstellen; dies ist auch meine "Verbindung" zwischen den Welten der Klauen- und der Bügelkopfkupplung, da er über beide Kupplungssysteme verfügt: Eines an jedem Ende.











    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    avatar
    Punktkontakt

    Anmeldedatum : 31.05.11
    Alter : 61
    Ort : Innviertel/Oberösterreich

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  Punktkontakt am Fr 08 Jun 2012, 18:16

    Servus Karl
    Viel Älter geht es in HO bei MÄRKLIN nicht mehr. Eben richtig altes Blech.
    Die Klauenkupplungen schlagen sowieso alles. Ist ja bei genauer Betrachtung
    eine sehr ausgefallene Konstruktion. Die Bügelkupplungen waren in der Fertigung
    um vieles einfacher und haben die Kosten sicher um einiges gesenkt. Aber zu der
    Zeit war der Kostenfaktor Arbeit nicht allein ausschlaggebend. Zum Glück.
    lg - Hans
    avatar
    aon.913656323

    Anmeldedatum : 28.05.11
    Ort : Klagenfurt am Wörthersee

    Re: Vorkriegs-Blech

    Beitrag  aon.913656323 am Fr 08 Jun 2012, 23:15

    Servas,

    jetzt braucht Karl "nur" nochh die passende Lok.

    Gruß

    Volker


    _________________
    KLEINBAHN-Märklinist, MM2 und DCC
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  Karl am Sa 09 Jun 2012, 07:22

    Servus, Volker!

    Nö, nicht wirklich:
    Erstens hab' ich schon mehrere digitalisierte Dampfer, die vor den 4 Wagen kein sooo schlechtes Bild abgeben,
    Zweitens bin ich guter Dinge, eine Lok mit Klauenkupplung in absehbarer Zeit auch noch akquirieren zu können, und
    Drittens sind mir bestehende "passende" Konventionen, in welchen noch ein paar Anschluss-an-die-Gegenwart-Verlorene leben, irgendwie so was von egal, dass ich mangels mich zufrieden stellende (Fahr-)Eigenschaften die Metallschienen (M-Gleis) in dieser Woche kompostierte und C-Gleis wieder aufbaute. Ja, ich habe absolut kein Problem mehr damit, dass rollendes Material aus den Jahren 1937 - 1939 auf Gleisen aus 2010 und 2011 im Digitalbetrieb rollen alien Dies hat noch dazu den Vorteil, dass auf dem zweiten Hauptgleis daneben auch noch Erzeugnisse der Gegenwart verkehren können, ohne auf den Weichen oder ähnlichen neuralgischen Stellen einen "Abflug" zu machen Twisted Evil Und - zur Steigerung der Perversion bzw. des Unmutes mehrerer nicht registrierter eifriger Mitleser: Auch Kleinbahnmodelle aus den 50ern und 60ern fühlen sich pudelwohl neben diesen Modellen Laughing
    Hier kann man das ja schreiben, denn wir sind ja alle "Spassbahner" und freuen uns an allem, was sich auf den Schienen so bewegt. Sei's alt oder neu, Märklin oder Kleinbahn, Lima oder Fleischmann, analog oder digital, zusammengebastelt oder frisch aus dem Werk. Und das ist auch gut so - jedem das Seine!

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  nonnoherby am Sa 09 Jun 2012, 11:32

    Karl, der 19er schrieb:Servus, Volker!
    Und - zur Steigerung der Perversion bzw. des Unmutes mehrerer nicht registrierter eifriger Mitleser: Auch Kleinbahnmodelle aus den 50ern und 60ern fühlen sich pudelwohl neben diesen Modellen Laughing
    Hier kann man das ja schreiben, denn wir sind ja alle "Spassbahner" und freuen uns an allem, was sich auf den Schienen so bewegt. Sei's alt oder neu, Märklin oder Kleinbahn, Lima oder Fleischmann, analog oder digital, zusammengebastelt oder frisch aus dem Werk. Und das ist auch gut so - jedem das Seine!
    Hallo Karl!
    Um diesen Leuten dann eine besondere Freude zu machen knipst Du dann viele schöne Fotos und veröffentlichst sie in diesen Foren die besonders von Nietenzählern, Pufferküssern und Klugsch....ern bevölkert sind. Dann haben wir auch etwas zum lachen. Da wir aber unter uns sind sage ich: Nur so weiter!
    LG und
    ciao
    herby

    P.S. Rat mal was da drinnen ist!
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  Karl am Sa 09 Jun 2012, 13:11

    Servas, Herby!

    Eh klar - MoBa kann ja auch soooo schön und entspannend sein Laughing Laughing Darüber hinaus: Ende der kommenden Woche sollte unsere Baustelle im Erdgeschoss einschließlich Einzug/Mutter fertig werden. Dann kann ich mich wieder der MoBa widmen - will heißen: Spätestens 2 Wochen darauf gibt's Bilder von Feierabendzügen. Märklin- und Kleinbahn-Modelle, friedlich gemeinsam einen Zug stellend. Du kannst es dir ja schon vorstellen, weil du beides kennst, andere jedoch nicht. Und denen sei gesagt: Kleinbahn und Märklin aus den Fünfzigern - das hat schon was !!!! Laughing Twisted Evil

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    @Nachsatz:
    Nö, kann ich mir überhaupt net vorstellen - ich freue mich schon riesig! bounce bounce By the way: Hat deine liebe Schwester schon eine Scheibe beim Autofahren eingelegt? bom

    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  raily am Sa 09 Jun 2012, 16:04

    Moin Karl,

    Karl, der 19er schrieb:Drittens sind mir bestehende "passende" Konventionen, in welchen noch ein paar Anschluss-an-die-Gegenwart-Verlorene leben, irgendwie so was von egal, dass ich mangels mich zufrieden stellende (Fahr-)Eigenschaften die Metallschienen (M-Gleis) in dieser Woche kompostierte und C-Gleis wieder aufbaute.

    da muß ich mich wohl zu den "Anschluss-an-die-Gegenwart-Verlorenen" zählen ... Wink
    (Ich weiß, daß du es anders gemeint hast.)

    Aber die dir mangelnden Fahreigenschaften liegen nicht an den Gleisen, denn bei mir sind auch 30,3 cm lange Wagen auf Gleichtromachsen problemlos darauf gelaufen. Das C-Gleis ist aber auch kein "Allheilmittel" für Betrieb mit GS-Achsen, schau mal beim Stummi in die entsprechenden Threads, das Problem liegt vorrangig immer beim Radsatzmittenabstand und nicht beim Gleis.
    Deswegen mußt du es nicht gleich kompostieren, es gibt sicher dankbare Abnehmer dafür.

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  Karl am Sa 09 Jun 2012, 16:40

    Hallo, Dieter!

    Nö - die Fahrprobleme hatten im Weichenbereich vorwiegend Mä-Modelle neuerer Produktion. Mein "Fliegender Hamburger", aber auch die E75 können hier exemplarisch für jene Modelle aufgezählt werden, welche entweder nach dem Weichenherz einiger Weichen "rausbretterten" oder sich mit den Schleifern verfingen. Natürlich könnte man jetzt anführen, dass ein bisschen Probieren, mit der Spitzzange nachjustieren etc. etc. etc. die Probleme bereinigen. Klar. Habe ich vorerst auch getan. Auch dort nachgebessert, wo die Schienenlaschen schon in Abetracht ihres Alters bzw. des oftmaligen Auf- und Abbauens nicht mehr sooo perfekt zusammenpassten und bei den Schienenstössen "Unfallgefahr" herrschte. Nur gelangte ich zur Ansicht, dass ich mich nicht unbedingt abmühen müsse, wenn anderes bereits in ausreichendem Mass vorhandenes ordnungsgemäßes Gleismaterial zur Verfügung stand. C-Gleis sieht zwar nicht so "kultig" aus wie M-Gleis, bietet auch nicht den von mir geliebten Sound, bloss ... ich brauche mich damit auch nicht so zeitaufwändig zu spielen, bis alles drauf/drüber läuft, was da drüber laufen soll. Mein altes, schon in gebrauchtem Zustand angeschafftes M-Gleis wieder in einen halbwegs akzeptablen Zustand zu versetzen, ist mir zu mühsam. Gebe ich. Stehe ich auch dazu clown .

    C-Gleis zusammengeklippst, auf die Platte geknallt, Probefahrten durchgeführt - und gut war's. Altes wie Neues funkte. Dass ich Weichen nicht extra verkabeln mußte, weil ich bereits großteils mit Weichenantrieb und dazugehörigen Decodern im C-Gleis arbeite, war ein kleiner zusätzlicher Vorteil sunny

    Vor ca. 1 Jahr habe ich die Hälfte meines damaligen M-Gleises Dietmar für seine AG überlassen. Unentgeltlich. Auch Gerhard aus HH bekam einen größeren Posten. Die nunmehr ausrangierten Sachen werden ähnliche Wege beschreiten.

    LG aus dem Innviertel,
    -Karl


    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  raily am Sa 09 Jun 2012, 19:13

    Moin Karl,

    Karl, der 19er schrieb:Vor ca. 1 Jahr habe ich die Hälfte meines damaligen M-Gleises Dietmar für seine AG überlassen. Unentgeltlich. Auch Gerhard aus HH bekam einen größeren Posten. Die nunmehr ausrangierten Sachen werden ähnliche Wege beschreiten.

    Karl,

    sicher spielt der Zustand der Gleise /Weichen auch eine Rolle und im Prinzip ist es eh egal, welches Gleissystem man nutzt und ganz ehrlich,
    ich weiß bis dato noch nicht, welches Gleis ich dann bei meinem Neubau benutzen werde ... Embarassed

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    nonnoherby

    Anmeldedatum : 02.06.11
    Alter : 68
    Ort : Geboren in Wien, wohnen in Norditalien

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  nonnoherby am Sa 09 Jun 2012, 21:59

    Karl, der 19er schrieb:Servas, Herby!
    LG aus dem Innviertel,
    -Karl
    @Nachsatz:
    Nö, kann ich mir überhaupt net vorstellen - ich freue mich schon riesig! bounce bounce By the way: Hat deine liebe Schwester schon eine Scheibe beim Autofahren eingelegt? bom
    Hallo Karl!
    Sie hat sich eine Disk angehört aber die Musik gefällt ihr nicht so sehr, sie ist kein Fan von den BITels Very Happy Very Happy .
    LG und
    ciao
    herby

    Gesponserte Inhalte

    Re: D-Zug-Wagen 1. und 2. Klasse, grün; Märklin-Nummer 341-4 (1938/1939)

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 23 Sep 2017, 18:24