kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Digital - ESU Produktübersicht 2012

    Austausch
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Digital - ESU Produktübersicht 2012

    Beitrag  Karl am Sa 21 Apr 2012, 11:51

    Ich wünsche einen wunderschönen Samstag, Forumianer!

    Wie bereits angekündigt, werde ich in loser Zeitabfolge Beiträge über den Digitalbetrieb hier einstellen. Nachdem ich gestern mein erstes Umbauset (Umbau von Märklin/analog in digital) erwarb und nicht wusste, was damit tun, erhielt ich vorab ne tolle Einschulung und die Produktübersicht 2012 von ESU, aus welcher unter anderem auch hervorgeht, WIE beim Umbau vorzugehen ist (Seiten 40/41).
    Beim Durchblättern kam ich zum Schluss, dass der "Katalog" von ESU eigentlich mehr als eine Produktübersicht ist, sondern auch - zumindest mir als Newbie - viele grundlegenden Sachen vom Digitalen auf einfache, verständliche Weise rüberbringt. Darum darf ich euch heute dieses Werk (C)ESU hier vorstellen. Wen es interesssiert, der wird sich freuen, und wen nicht, der braucht es ja nicht studieren Evil or Very Mad .


































































































































    Ich wünsche noch ein Schönes Wochenende!
    -Karl

    avatar
    Frankenbahner

    Anmeldedatum : 25.05.11
    Alter : 39
    Ort : Nürnberg / Franken

    Re: Digital - ESU Produktübersicht 2012

    Beitrag  Frankenbahner am Sa 21 Apr 2012, 12:30

    ESU ist bei der Digitaltechnik die erste Wahl. Man kann den den ESU-Decodern praktisch jeden Motor "vorwerfen", da die Einstellungen sich individuell anpassen lassen und nicht auf einen bestimmten Motortyp spezifiziert sind.

    Vor allem für Märklinfahrer ist ESU interessant, da sich mit den Umbausätzen aus Ulm ältere Göppinger Loks mit Rundmotor unter weitgehender Beibehaltung des Originalmotors - lediglich die Feldspule muß gegen den Permanentmagneten getauscht werden - möglich wird, während Märklins hauseigene Decoder mit den alten hauseigenen Dreipolern nicht "können". Wer auch die aktuellen mld-Decoder in eine ältere Märklinlok einbauen möchte, muß zusätzlich einen neuen Hochleistungsmotor dazu kaufen.

    Gruß
    Florian

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 23 Aug 2017, 06:11