kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Vorstellung Märklin Personenwagen 354

    Austausch
    avatar
    Ebi96

    Anmeldedatum : 25.04.11
    Alter : 21
    Ort : Marl am Dümmer im südlichen Niedersachsen, und NICHT im Ruhrgebiet!

    Vorstellung Märklin Personenwagen 354

    Beitrag  Ebi96 am Di 27 März 2012, 15:16

    Hallo Leute,

    in diesem Thread möchte ich euch den Märklin Perosnenwagen 354 vorstellen.
    Der wagen entstammt der 350er Serie und wurde mit üblicher kriegsunterbrechung (1943/44) von 1938-1950 produziert. Auch heute sehr seltene Exportvarianten (nach GB, LMS Beschriftung) gab es von dieser Wagenserie.
    Die Wagen der 350er Serie waren für damalige Verhältnisse sehr maßstäblich, sie waren 22,5cm lang. Die 3 Jahre früher entwickelten und von 1935-50 gebauten Wagen der 340er Serie hatten nur eine Länge von gut 17,5cm. Die nachfolger der 340er und 350er, die 346er (produziert 1951-57) waren auch "nur" 20,5cm lang.
    Zu haben waren diese Wagen zum Beispiel 1940 (im letzten Vorkriegskatalog) zum Preis zwischen 4,00 und 4,50 RM (beleuchtete Wagen natürlich teurer), das war doppelt so viel wie die Wagen der 340er Serie!

    Dementsprechend aufwendig waren die Wagen auch gemacht, wie ich euch jetzt anhand meines 354er Gepäckwagens zeigen möchte.

    Als erstes in der Totale, auffallend sind vielleicht die vergitterten Fenster, die Schiebetüren, und die recht klobigen Drehgestelle.


    Anhand dieses Bildes lässt sich shcon die version bestimmen, graue Gusspuffer, BK4.2 (breite, brünierte Bügelkupplung). Also Baujahr 1947-49. es soll in diesem Zeitraum auch Wagen ohen Trottbretter gegeben haben. Der zu sehende Faltenbalg ist natürlich aus..Blech Laughing


    Hier die Schiebetüren im Detail, insgesamt hat der Wagen vier Paar Schiebetüren, alle einzeln zu öffnen, und das auch nicht schwer, dank des großem Griffes.


    Wenn das hier nicht aufwendig ist, was dann?! Zugfach umgelascht, gebogen, die Schiebetüre läuft unten in einer Schiene und hängt oben beweglich am Draht.


    Hier ein Drehgestell im Detail: Groß rumbiegen um die Achse rauszuholen ist nicht, bruchgefahr, auch wenn mein Wagen an den Drehgestellen zum Glück noch keine Zinkpest hat. Die Kupplung ist sogar nochmal unabhängig vom Drehgestell gefedert. Leider haben die Räder meines Wagens zum Teil rissige Räder, auf einer Achase bin ich aktuell am ankleben der Räder, tauschen ist mangels Ersatz nicht. Zu sehen ist auch, das an meinem Wagen ein Puffer fehlt, sonst ist er aber komplett.



    Ich hoffe ich habe euch mit dieser kleinen Vorstellung nicht zu sehr gelangweilt, wenn Fragen aufkommen, bitte fragen!

    mfg Tim

    br310

    Anmeldedatum : 21.06.11
    Ort : Waidhofen/Thaya

    Re: Vorstellung Märklin Personenwagen 354

    Beitrag  br310 am Mi 28 März 2012, 09:24

    So einen Wagen hatte ich in den 50-ern auch einmal,wenn ich ihn heute sehe,kommen nostalgische Gefühle auf,Danke für diese Vorstellung.Die Drehgestellblenden ähneln denen von Kleinbahn Wagen aus den frühen 50-er Jahren,allerdings ist der Märklin Wagen wegen seines Blechaufbaues wesentlich wertiger und strahlt historisches Flair aus,noch dazu scheppern sie beim >Fahren über die Blechschienen so herrlich,dieses metallische Geräusch ,welches an die wirkliche "Eisen"-bahn erinnert, ist mit den Kunststoffwaggons leider verschwunden.........
    Grüße aus dem Waldviertel
    Edwin
    avatar
    Ebi96

    Anmeldedatum : 25.04.11
    Alter : 21
    Ort : Marl am Dümmer im südlichen Niedersachsen, und NICHT im Ruhrgebiet!

    Re: Vorstellung Märklin Personenwagen 354

    Beitrag  Ebi96 am Di 10 Apr 2012, 23:27

    Hallo Edwin,

    nun meine etwas verspätete Antwort.

    Scheppern tut der Wagen ohne Ende. Blechschienen angeschraubt auf der Holzplatte, darauf Blechwagen mit Gussdrehgestellen, besser gehts gar nicht Very Happy
    Habe jetzt fünf 346er Schürzenwagen bekommen, 346/1 2. Klasse, grün, 346/1 BS, der selbe, nur mit aufgesetztem Schlusslicht, 346/2 Speisewagen rot, 346/3 Schlafwagen rot und 346/4 Gepäckwagen. Alle Wagen sind auch mit den (kleinen) Gussdrehgestellen, Baujahr 52-54.
    Letzterer hat auch wieder zu öffende Doppelschiebetüren, aber völlig anders konstruiert als beim 354er.
    Ein Vergleich könnte interessant sein.

    Nur finde ich die Resonanz auf diesen und andere Beiträge etwas Mau, was die Lust, etwas zu machen, erheblich senkt.

    mfg Tim

    Gesponserte Inhalte

    Re: Vorstellung Märklin Personenwagen 354

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 20 Nov 2017, 16:20