kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Diesellok V 36 235 DB

    Austausch
    avatar
    Punktkontakt

    Anmeldedatum : 31.05.11
    Alter : 61
    Ort : Innviertel/Oberösterreich

    Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  Punktkontakt am Do 22 März 2012, 11:23

    Hallo Modellbahner
    Die V 36 war hauptsächlich im Verschubdienst anzutreffen. Aber auch vor leichten Personen und
    Güterzügen wurde sie eingesetzt. Als Doppeltraktion Rücken an Rücken war die Lok als
    "Doppeltes Lottchen" bekannt. Mein Modell ist von 1994 und war bei den MHI-Händlern erhältlich.
    Ich habe einen 5-poligen Anker nachträglich eingebaut. Das Fahrverhalten ist jetzt zufriedenstellend.






    lg - Hans(Punktkontakt)
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  raily am Do 22 März 2012, 22:58

    Moin Hans,

    nun folgt meine, sie ist auch mit HLA digitalisiert, trägt aber noch einen Uhlenbrock in sich. Ihr Fahrverhalten ist im Langsamfahrbereich nach langen Programmierstunden doch recht zufriedenstellend, aber sie knarzt immer noch so laut, übrigens die meines Kollegen (HLA u. ESU Lopi II) auch, nur nicht ganz so stark, hängt wohl am Getriebe, ist meine letzte Einschätzung.
    Leider hat es sie in Altrot beim Vorbild nicht gegeben, nur wußte ich das seinerzeit beim Kauf des Modells noch nicht,
    dennoch finde ich, es steht ihr besser als das Schwarz





    (Fotos auf der alten Anlage, leider nicht so doll, erste Versuche.
    Modelle: Märklin, Roco u. Piko)


    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Punktkontakt

    Anmeldedatum : 31.05.11
    Alter : 61
    Ort : Innviertel/Oberösterreich

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  Punktkontakt am Fr 23 März 2012, 01:13

    Servus Dieter
    Habe ich auch nicht gewußt, daß es die Lok in dieser Farbe beim Vorbild nicht gab.
    Sie gefällt mir aber trotzdem. Beim Einbau des Ankers habe ich gleichzeitig das
    Getriebe behutsam geölt. Die Geräuschentwicklung hält sich in Grenzen.
    Übrigens - Deine eingeschotterten K-Gleise sehen echt gut aus.
    lg - Hans
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  raily am Fr 23 März 2012, 13:54

    Moin Hans,

    als ich den Umbau durchführte, hatte ich die Lok komplett auseinander, sie mehrfach mit SR 24-Spülungen gründlichst gereinigt, das Gestänge exakt begradigt und die Radstellung geprüft. Zum Abschmieren das Trix-Fett benutzt, nachdem diverse Ölungen keinen Erfolg brachten. Die nötigen dazu Testfahrten fanden mit dem Torso als Waggon hinter einer Zuglok statt.
    Denke ich habe da ein "Toleranz-Modell" erwischt,
    bei dem die Fertigungstoleranzen im Getriebe zu beiden Seiten voll ausgeschöpft sind.

    So hat sie schon etliche Stunden verschlungen, aber ich liebe sie immer noch... Wink

    Der K-Gleisschotter war eine eigene Mischung aus Fertigprodukten und wenn ich mich recht erinnere hatte ich diese Mischung noch mit Quarzsand versetzt, aber die Mischung weiß ich nicht mehr, war auch mehr Probe, denn ich hatte auf dem eingeschotterten Anlagenteil unterschiedliche Mischungen wie farblich so auch in der Körnung getestet.

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    spassbahner
    Admin

    Anmeldedatum : 26.04.11
    Alter : 53
    Ort : Biel / Schweiz

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  spassbahner am Sa 24 März 2012, 20:19

    Hallo Hans

    Ich besitze ja die Lok auch, ein Gleichstrom - Händlerumbau einer Y 50 der SNCF.

    Kann ich bei meiner Gleichstromlok auch einen 5poligen Anker einbauen oder geht das nicht?

    Besten Dank und Gruss

    Bruno
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  raily am Sa 24 März 2012, 22:09

    Moin Bruno,

    spassbahner schrieb:Kann ich bei meiner Gleichstromlok auch einen 5poligen Anker einbauen oder geht das nicht?
    ich bin ja nicht der Experte für DC=, aber je nach Alter sind dort unterschiedliche im Gegensatz zu den Märklinern Rundmotoren eingestzt, die gekapselt sind, da wird wohl nur ein kpmpletter Motorentausch in Frage kommen. Vom Preis har wird's wohl in etwa gleich werden, Maxxon hat günstige im Angebot.
    Aber vielleicht weiß da ein DC= -Kenner etwas besser bescheid als ich.

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Punktkontakt

    Anmeldedatum : 31.05.11
    Alter : 61
    Ort : Innviertel/Oberösterreich

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  Punktkontakt am Sa 24 März 2012, 22:56

    Servus Bruno
    Wenn beim Umbau die Feldspule durch einen HAMO-Magneten ersetzt wurde ist der Einbau
    des 5-poligen Ankers kein Problem. Aber Vorsicht. Es gibt zwei verschieden Größen.
    Bei meiner Lok habe ich den größeren benötigt. Wurde in den sogenannten 5-Sterne Motoren
    verwendet. Der Anker aus den späteren als Hochleistungsantrieb bezeichneten Motoren ist kleiner.
    Der Umbau lohnt sich auf jeden Fall. Das Fahrverhalten wird deutlich besser.
    Hoffe ich habe Dir mit meinen Angaben etwas behilflich sein können.
    lg - Hans
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  raily am So 25 März 2012, 15:46

    Moin Bruno,

    ist deine von Märklin oder einem anderen Hersteller?

    Meine Antwort bezog sich auf ein Modell anderer Hersteller, Hans' seine auf 'ne Märklinsche.

    Bei einem vorliegenden Märklinumbau ist der Hamomagnet schon drinnen, aber der passt nur zum 3-poligen Anker. Wenn du den %-Poler möchtest, dann bauchst du neben dem Anker auch den breiteren Magneten und das dünnere Motorenschild, damit auch alles wieder hineinpasst.

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    spassbahner
    Admin

    Anmeldedatum : 26.04.11
    Alter : 53
    Ort : Biel / Schweiz

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  spassbahner am So 25 März 2012, 17:57

    Hallo zusammen

    Danke für eure Antworten, ja meine Frage bezog sich auf meine Märklinlok:



    Allerdings würde das Umbauset (Conrad.ch)in etwa gleichviel kosten wie ich für die Lok bezahlte

    LG

    -Bruno
    avatar
    Bahnbastler

    Anmeldedatum : 22.02.12
    Alter : 44
    Ort : Schwäbisch Hall

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  Bahnbastler am Do 29 März 2012, 01:42

    Hallo,

    ich habe auch die V36 235, ich würde sie mir trotz der falschen Farbe auch jederzeit wieder kaufen! Das mit dem knarzenden Getriebe hat meine allerdings auch - Gegenfrage, kennt jemand ne Märklin Lok die das nicht hat???

    Ich hatte manche Loks mit einem Fett von Roco geschmiert, habe aber auch schon (harz- und säurefreies) handelsübliches Nähmaschinenöl verwendet wenn das Märklin-Öl mal aus war...

    SR24 werde ich mir bald mal in der Literflasche anschaffen. Das Zeug ist in der Bucht so spottbillig, dass ich vom bisher für Härtefälle verwendeten Bremsenreiniger Abstand nehmen werde. Ich denke SR24 lässt sich auch problemlos im Ultraschll-Reinigungsgerät verwenden.

    Gruß
    Markus
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  raily am Do 29 März 2012, 19:00

    Hallo Markus,

    Bahnbastler schrieb: Das mit dem knarzenden Getriebe hat meine allerdings auch - Gegenfrage, kennt jemand ne Märklin Lok die das nicht hat???

    Ich hatte manche Loks mit einem Fett von Roco geschmiert, habe aber auch schon (harz- und säurefreies) handelsübliches Nähmaschinenöl verwendet wenn das Märklin-Öl mal aus war...

    ja, eine ganze Menge, ich ignoriere mal den Smiley und antworte ernsthaft:
    Meine Modelle knarzen so gut wie gar nicht, lediglich leichte Abrollgeräusche sind aus dem Getriebe zu vernehmen, diese lassen sich aufgrund der Konstuktion nicht vermeiden, gute Pflege vorrausgesetzt. Auch bin ich dazu übergegangen, mich bei der Motorwartung vom Öl zu verabschieden, nach Reinigung und digitalem Umbau verwende ich nur noch das Trixfett.
    Dieses extreme Knarzen der V 36 ist nicht nur bei dieser Variante, auch neuere, schon ab Werk mit HLA ausgestattet, zeigen diese Tendenz sehr deutlich.

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Frankenbahner

    Anmeldedatum : 25.05.11
    Alter : 39
    Ort : Nürnberg / Franken

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  Frankenbahner am Fr 20 Apr 2012, 11:19

    Vor einiger Zeit wurde im Stummiforum der Umbau mit einem von Lemo-Solar angebotenen Faulhabermotor diskutiert. Ausgangspunkt war seinerzeit ein Umbaubericht der MIBA für die DHG-Diesel von Märklin mit diesem Motor. Lemo-Solar hat daraufhin den Motor mit passendem Ritzel vorkonditioniert angeboten. Der Motor hat den Durchmesser der vorhandenen Rundung der Märklin-Rundmotoren, er wird eingepreßt und ggf. noch mit ein wenig Sekundenkleber fixiert. In meinen beiden Märklin-V 36 werkelt dieser Motor, seitdem laufen sie absolut leise (vom Fahrgeräusch her könnten sie von Roco sein).

    Gruß
    Florian
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  raily am Fr 20 Apr 2012, 13:22

    Moin Florian,


    Frankenbahner schrieb:... Lemo-Solar hat daraufhin den Motor mit passendem Ritzel vorkonditioniert angeboten ... In meinen beiden Märklin-V 36 werkelt dieser Motor ...

    erstmal danke für die Info.

    Kannst du mir/uns bitte sagen, welcher Lemo-Solar-Motor bei dir in den V36 werkelt, ich war grad auf der Lemo-Solarseite und ich bin mir nicht sicher, welchen ich bestellen müßte?

    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.
    avatar
    Frankenbahner

    Anmeldedatum : 25.05.11
    Alter : 39
    Ort : Nürnberg / Franken

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  Frankenbahner am Fr 20 Apr 2012, 13:44

    Es ist der "Glockenankermotor Modelleisenbahnmotor nach MIBA SPEZIAL 71" -

    http://www.lemo-solar.de/shop/modelleisenbahnmotoren.php?p=2

    Allerdings hat Lemo Solar mittlerweile mit dem Preis auch angezogen. Leistungsmäßig ist dieser Motor eher für kleinere Loks wie die V 36 geeignet. Eine weitere geeignete Lok ist z.B. auch die E 63.

    Gruß
    Florian
    avatar
    raily

    Anmeldedatum : 19.06.11
    Alter : 59
    Ort : Bremen

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  raily am Fr 20 Apr 2012, 13:56

    Frankenbahner schrieb:Es ist der "Glockenankermotor Modelleisenbahnmotor nach MIBA SPEZIAL 71" -



    Viele Grüße,
    Dieter.


    _________________
    Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

    wd.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Diesellok V 36 235 DB

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 17 Aug 2017, 11:44