kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Standmodelle aus dem Ü-Ei, Beispiel eine Industrie-Akkulok auf H0e.

    Teilen
    avatar
    hf110c

    Anmeldedatum : 26.10.11
    Ort : Nähe Wuppertal

    Standmodelle aus dem Ü-Ei, Beispiel eine Industrie-Akkulok auf H0e.

    Beitrag  hf110c am Sa 29 Okt 2011, 13:32

    Hallo,
    mal ein Vorschlag für Schmalspurige Standmodelle auf Schmaler Spur aus Ü-Ei Fahrzeugen.

    Im vergleich eine Bild einer original AKKULOK auf 785mm Spurweite (H0e).


    Und hier ein Bild eines Ü-Ei Standmodell (H0e)



    Zuletzt von hf110c am So 30 Okt 2011, 12:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _________________
    Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!


    MfG und Glück Auf
    Lars

    br310

    Anmeldedatum : 21.06.11
    Ort : Waidhofen/Thaya

    Re: Standmodelle aus dem Ü-Ei, Beispiel eine Industrie-Akkulok auf H0e.

    Beitrag  br310 am So 30 Okt 2011, 10:36

    Gute Idee,Lars,die Lok schaut wirklich putzig aus,eine herausforderung wäre natürlich eine Motorisierung mit Mikromotor ,aber auch als Standmodell ist die Lok eine Augenweide.....
    avatar
    hf110c

    Anmeldedatum : 26.10.11
    Ort : Nähe Wuppertal

    Re: Standmodelle aus dem Ü-Ei, Beispiel eine Industrie-Akkulok auf H0e.

    Beitrag  hf110c am So 30 Okt 2011, 12:08

    Hallo,
    die Motorisierung ist was schwer, wenn man nicht direkt um die 300€ ausgeben oder auf den Eigenbau zurückgreifen möchte. Daher habe ich mich für die Version des Standmodell entschieden.

    Gut, mein Wissensstand im Bezug auf Fahrwerke beläuft sich auf das Jahr 2009 mit den technischen Eckpunkten der Spur Z (1:220 und 9V), da ich ursprünglich die Lok auf H0f (6,5mm) fahren lassen wollte. Bein H0e liegt die Spurweite dann bei 9mm und bei die Spannung bei 12V.


    _________________
    Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!


    MfG und Glück Auf
    Lars

    br310

    Anmeldedatum : 21.06.11
    Ort : Waidhofen/Thaya

    Re: Standmodelle aus dem Ü-Ei, Beispiel eine Industrie-Akkulok auf H0e.

    Beitrag  br310 am So 30 Okt 2011, 15:57

    Also 300.-€ würde ich auch nicht ausgeben,aber man kann ja die diversen Börsen im Internet durchforsten,da gibt`s manchmal billige ,nicht mehr fahrfähige Loks,die aber Motor und Getriebe samt Rädern noch haben und auf dieser Basis dann die Motorisierung ohne großen Finanzierungsbedarf machen.Es müßte natürlich ein HOe Lokwrack sein ,deren Motor sich noch dreht.......
    avatar
    hf110c

    Anmeldedatum : 26.10.11
    Ort : Nähe Wuppertal

    Re: Standmodelle aus dem Ü-Ei, Beispiel eine Industrie-Akkulok auf H0e.

    Beitrag  hf110c am Fr 04 Nov 2011, 11:08

    Ja, das ist wohl möglich. Problem nur, dass Dingen ist sehr klein und der Motor muss in die Mitte. Stöber gerade wider im Netz, besonders schlage ich mich gerade mit Japanischen Seiten rum. Da findet man schon mal interessante Ideen oder auch Bausätze. Problem: Das meiste ist auf japanisch. Crying or Very sad


    _________________
    Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!


    MfG und Glück Auf
    Lars

    br310

    Anmeldedatum : 21.06.11
    Ort : Waidhofen/Thaya

    Re: Standmodelle aus dem Ü-Ei, Beispiel eine Industrie-Akkulok auf H0e.

    Beitrag  br310 am Fr 04 Nov 2011, 18:38

    Der Motor müßte stehend eingebaut werden und dann mittels Kronenzahnrad und weiteren Zahnrädern die Kraftübertragung zu den Rädern gemacht werden,sicher eine Herausforderung,aber vielleicht gibt`s wirklich im Internet eine billige N-Lok,bei der man die Motorisierungsteile ausschlachten kann,viel Glück bei der Recherche.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Standmodelle aus dem Ü-Ei, Beispiel eine Industrie-Akkulok auf H0e.

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Aug 2018, 00:34