kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    (Süd Korea) „Train Village“ in Gokseong

    Austausch
    avatar
    hf110c

    Anmeldedatum : 26.10.11
    Ort : Nähe Wuppertal

    (Süd Korea) „Train Village“ in Gokseong

    Beitrag  hf110c am Fr 28 Okt 2011, 12:00

    Hallo hier mal ein kleiner Report mit ein paar Eisenbahnbilder aus dem „Train Village“ in Gokseong (Süd Korea).




    Ein echtes Eisenbahnmuseum ist es nicht ganz, dennoch sehenswert. Neben dem „Train Village“ gibt es noch einen Rosengarten und einen kleinen Erlebnispark.

    Diesellok: GM BJ.: 12-1970






    Dampflok 129 (Später mehr zu der Lok)




    Von Gokseong geht es dann mit einem Zug nach Gajeong.
    Drei Wagen und zwei „Dampfloks“. Es handelt sich dabei leider nicht um echte Dampfrösser, sondern um verkleidete Dieselloks.




















    In Gajeong steht eine GM (GM Lizenzbau von Hyndai?) mit einigen Wagen abgestellt. Vermutlich ein Zug-H(M)otel.






    Die Lok ist nicht betriebsfähig.

    Da fehlten alle Antriebsmotor.

    Hier eine „echte“ Dampflok. Echt, es war mal einmal.





    Innenraum ungebaut?










    Diese Lok/dieser Zug hat in einem Film (Brotherhood: Taegukgi Korea 2004) über den Koreakrieg mit gewirkt.



    Direkt neben dem „Train Village“ befindet sich ein Set zu diesem Film.




    Man hat auch die Möglichkeit mit „Rail Bikes“ die Gleise zu befahren.


    Alles in allem, war eine angenehme Abwachslung.


    _________________
    Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!


    MfG und Glück Auf
    Lars
    avatar
    Igel

    Anmeldedatum : 13.06.11
    Alter : 38
    Ort : Eigentlich Wiener und seit ein paar Jahren Vöslauer, aber durch den Freundeskreis in halb Europa daheim

    Re: (Süd Korea) „Train Village“ in Gokseong

    Beitrag  Igel am Fr 28 Okt 2011, 17:45

    Kleine Anmekrung meinerseits zu der erwähnten "Dampflok" aus dem Film Brotherhood. Trotzdem Südkorea ein extrem technikgläubiges Land ist und Kinos dementsprechend schlecht gehen, in den grösseren Städten gibts fasst nur DVD-Videotheken wo man sich DVDs für nen Tag oder weniger ausborgt, war der Film ein durchschlagender Erfolg in den Kinos. Fast 2/3 der Bevölkerung Südkoreas sahen sich den Film in Kino an was eigentlich ein Wunder ist, normalerweise sind es nie mehr als 10-15% die ins Kino gehen.
    Grund dafür war die Story, in der die Geschichte zweier Brüder im Korea-Krieg erzählt wird die zusammen in den Krieg gezogen werden, getrennt werden und anschliessend gegeneinander kämpfen nur damit am Schluss der Ältere die Seiten wechselt um den Jüngeren das Leben zu retten.


    _________________
    MfG Philipp, der einfach zu faul ist etwas anderes in die Signatur zu schreiben. Wink
    avatar
    spassbahner
    Admin

    Anmeldedatum : 26.04.11
    Alter : 54
    Ort : Biel / Schweiz

    Re: (Süd Korea) „Train Village“ in Gokseong

    Beitrag  spassbahner am Fr 28 Okt 2011, 19:41

    Hallo Lars

    Danke für diese interessante Horizonterweiterung, solche Berichte aus exotischen Ländern sind immer eine Bereicherung.

    LG

    -Bruno

    avatar
    hf110c

    Anmeldedatum : 26.10.11
    Ort : Nähe Wuppertal

    Re: (Süd Korea) „Train Village“ in Gokseong

    Beitrag  hf110c am Sa 29 Okt 2011, 10:54

    Igel schrieb:Kleine Anmekrung meinerseits zu der erwähnten "Dampflok" aus dem Film Brotherhood. Trotzdem Südkorea ein extrem technikgläubiges Land ist und Kinos dementsprechend schlecht gehen, in den grösseren Städten gibts fasst nur DVD-Videotheken wo man sich DVDs für nen Tag oder weniger ausborgt, war der Film ein durchschlagender Erfolg in den Kinos. Fast 2/3 der Bevölkerung Südkoreas sahen sich den Film in Kino an was eigentlich ein Wunder ist, normalerweise sind es nie mehr als 10-15% die ins Kino gehen.
    Grund dafür war die Story, in der die Geschichte zweier Brüder im Korea-Krieg erzählt wird die zusammen in den Krieg gezogen werden, getrennt werden und anschliessend gegeneinander kämpfen nur damit am Schluss der Ältere die Seiten wechselt um den Jüngeren das Leben zu retten.

    Hallo Igel,
    ja ich kenne den Film und haben ihn mir nach dem Besuch mal angesehen. Der Film ist nicht schlecht gemacht und vermittelt einem in brutalster weise das Grauen eines Krieges (Hier der Koreakrieg von 1950-53). Mich hat der Film sehr nachdenklich gemacht, besonders da auch einige Nebenschauplätze gezeigt wurden. Ich muss einigen Kritikern recht geben, dass es sich um einen wirklichen Antikriegsfilm handelt.

    So aber jetzt genug über den Film!

    Süd-Korea ist wirklich ein sehr modernes und Technik orientiertes Land. Im Gegensatz zu einigen anderen Asiatischen Ländern wird hier eher weniger kopiert und sich das Wissen gekauft.

    So z.B. im Eisenbahnwesen. Der Schnellzug KTX ist eigentlich ein TGV. Die Züge sind zuerst aus Frankreich geliefert worden und werden jetzt, in Lizenz, in Korea gebaut. Ähnliches gilt auch für Dieselloks (Lizenzbauten von GM) und El.-Loks (Lizenzbauten von Siemens).

    Naja, alles in allem ein interessantes Land.


    _________________
    Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!


    MfG und Glück Auf
    Lars
    avatar
    hf110c

    Anmeldedatum : 26.10.11
    Ort : Nähe Wuppertal

    Re: (Süd Korea) „Train Village“ in Gokseong

    Beitrag  hf110c am Sa 29 Okt 2011, 10:58

    spassbahner schrieb:Hallo Lars

    Danke für diese interessante Horizonterweiterung, solche Berichte aus exotischen Ländern sind immer eine Bereicherung.

    LG

    -Bruno


    Hallo Bruno,
    gerne geschehen.

    Mal sehen, vielleicht bekomme ich ja noch den einen oder anderen Schnappschuss hin.


    _________________
    Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!


    MfG und Glück Auf
    Lars

    Gesponserte Inhalte

    Re: (Süd Korea) „Train Village“ in Gokseong

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 23 Sep 2017, 18:32