kleintischspielbahn.forumieren.net

Spass haben mit kleinen und großen Bahnen


    Eisenbahnmuseum Strasshof (Silberwald) - Teil I (Dampflokomotiven)

    Austausch
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Eisenbahnmuseum Strasshof (Silberwald) - Teil I (Dampflokomotiven)

    Beitrag  Karl am Do 27 Okt 2011, 21:10




























































































    Zuletzt von Karl, der 19er am Sa 29 Okt 2011, 17:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Igel

    Anmeldedatum : 13.06.11
    Alter : 38
    Ort : Eigentlich Wiener und seit ein paar Jahren Vöslauer, aber durch den Freundeskreis in halb Europa daheim

    Re: Eisenbahnmuseum Strasshof (Silberwald) - Teil I (Dampflokomotiven)

    Beitrag  Igel am Do 27 Okt 2011, 22:53

    Die 310, die 93-er sowie der Dorftrottel sind momentan, mit der frischrestaurierten 2067, die Schmuckstücke der öSEK-ler. Leider. Crying or Very sad
    Der Rest und da gerade das doch grossteil interessante Wagenmaterial im Freien, ist in einem Zustand das einem das Sp..... kommt. Da stehen Sachen herum die nirgends zu finden sind und sie lassens im Freien verkommen durch Wind und Wetter, durch Müll darin oder weil irgendwelche Idioten es ruinieren.
    Anstatt weiter alles mögliche anzusammeln, Strasshof wird grösstenteils bei uns im Osten von vielen nur mehr Schrotthof genannt, solltens schlauerweise mal das Geld dafür nicht ausgeben für weiteres rollendes Material sondern einen Schuppen aus Fertigblechteilen bauen oder meinetwegen nur ein Flugdach damit die Sachen nicht den Unbilden des Wetters ausgesetzt sind. Obendrein würde es ihnen vieles an Erhaltungskosten ersparen.


    _________________
    MfG Philipp, der einfach zu faul ist etwas anderes in die Signatur zu schreiben. Wink

    br310

    Anmeldedatum : 21.06.11
    Ort : Waidhofen/Thaya

    Re: Eisenbahnmuseum Strasshof (Silberwald) - Teil I (Dampflokomotiven)

    Beitrag  br310 am Fr 28 Okt 2011, 10:06

    Wunderschöne Bilder,trotz der Kritik an den Straßhof-Betreibern: Wenn es die nicht gäbe,wären wahrscheinlich alle Dampfloks verschrottet worden,das techn Museum bzw. das zuständige Ministerium hat und hatte kein Interesse und Geld nur für andere Blödheiten,die Loks wären größtenteils hinter dem techn.Museum verrottet und nach der Auflösung des Freigeländes längst verschwunden.Seien wir froh,daß es noch Leute gibt,die ihre Freizeit opfern und ein Stück österr.Technikgeschichte für die Nachwelt erhalten......
    avatar
    Karl
    Admin

    Anmeldedatum : 24.04.11
    Ort : Innviertel / Österreich

    Re: Eisenbahnmuseum Strasshof (Silberwald) - Teil I (Dampflokomotiven)

    Beitrag  Karl am Fr 28 Okt 2011, 11:21

    Jepp, Philipp ...
    ... da möchte ich Edwin Recht geben; ich kenne nun Strasshof und Ampflwang und muss schon gestehen, dass ich bei meinem ersten Strasshof-Besuch vorgestern äußerst positiv angetan war!
    Natürlich stehen einige Wagen im Freigelände - wie oben erwähnt - und rosten vor sich hin. Klarerweise werden diese Bilder auch hier kommen, ABER: Es herrscht drinnen und draußen Ordnung, die "Rostlauben" sind anzahlmäßig nicht so viele wie ich befürchtet habe und ... für mein Empfinden gibt's unter den (ehrenamtlichen) Mitarbeitern ein äußerst freundschaftliches Klima. Irgendwie meinte ich einen sehr positiven "Geist" in Strasshof zu "spüren". Wer Strasshof und Ampflwang kennt, wird verstehen, was ich meine Laughing

    LG,
    -Karl
    avatar
    Igel

    Anmeldedatum : 13.06.11
    Alter : 38
    Ort : Eigentlich Wiener und seit ein paar Jahren Vöslauer, aber durch den Freundeskreis in halb Europa daheim

    Re: Eisenbahnmuseum Strasshof (Silberwald) - Teil I (Dampflokomotiven)

    Beitrag  Igel am Fr 28 Okt 2011, 11:57

    Das mag sein, nur wenn man ein bisserl hinter den Vorhang schaut, kommt einem das Grausen. Arbeiten und herrichten tun nur ein paar wenige, der Rest macht einen auf dicke Eier, man entschuldige mir den Ausdruck, und Machatschek. Zusätzlich kommt halt noch das sie ALLES !! sammeln und einkassieren ohne klar erkennbare Abgrenzung des Sammelgebietes, darum verkommen ja öster. Schienenbusse genauso wie die E-Loks, eine 4010-er Garnitur und so mancher geschichtshistorischer Waggon
    Ebenso der Dauerstreit zwischen 1.öSEK und TMW bzw. Denkmalschutzbehörde wegen der 12-er., der mittlerweile nur mehr peinlich ist. Die Strasshofer wollen die letzte, echte österreichische 12-er fahrfähig aufarbeiten, geht aber nicht weil das TMW und das Denkmalschutzamt dagegen sind wegen mehrerer Gründe. Einer davon wäre, dass die ursprüngliche Version gar nicht möglich ist und die Lok nicht mehr original weil sie mehrmals umgebaut wurde, laut öSEK, Denkmalamt sieht es anders und will die Lok so belassen da angeblich so original.
    Hickhack hin oder her, egal wer Recht hat oder nicht, das Teil fahrtauglich aufbereiten innerhalb eines adäquaten Zeitrahmens ist für die paar Leute unmöglich da die Lok, erstens zu lange im Freien gestanden ist, zweitens so hergerichtet wurde das sie als stehendes Denkmal im Freigelände des TMW ihre Aufgabe erfüllen kann und drittens, ihr einfach Teile fehlen bzw. diese von den öSEK-lern äusserst lieblos irgendwo in der Botanik abgelegt wurde, einer der Kuppelstangen lag lange Jahre so im Freien OHNE Abdeckung. Wie die aussieht kann man sich ja lebhaft vorstellen.


    _________________
    MfG Philipp, der einfach zu faul ist etwas anderes in die Signatur zu schreiben. Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: Eisenbahnmuseum Strasshof (Silberwald) - Teil I (Dampflokomotiven)

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Nov 2017, 04:42